Tiefbahnhof Luzern: Geotechnische Erkundungen am Schweizerhofquai

Im Rahmen der Vorprojektierung des Tiefbahnhofs Luzern führt die SBB eine weitere geotechnische Erkundung im Bereich Schweizerhofquai in Luzern durch. Die Sondierbohrungen beginnen am Dienstag, 11. September 2012 in der Stiftsstrasse und dauern insgesamt rund zwei bis drei Wochen.

erstellt am 10. September 2012 @ 06:20 Uhr
Kanton Luzern
Im Rahmen der Vorprojektierung des Tiefbahnhofs Luzern führt die SBB eine weitere geotechnische Erkundung im Bereich Schweizerhofquai in Luzern durch. Die Sondierbohrungen beginnen am Dienstag, 11. September 2012 in der Stiftsstrasse und dauern insgesamt rund zwei bis drei Wochen. „Tiefbahnhof Luzern: Geotechnische Erkundungen am Schweizerhofquai“ weiterlesen

Tiefbahnhof Luzern: Geotechnische Erkundungen in Ebikon

Für die Ausarbeitung des Vorprojekts Tiefbahnhof Luzern führt die SBB in Ebikon eine weitere geotechnische Erkundung durch. Untersucht wird der Böschungsabschnitt im Bereich zwischen dem Reiterzentrum und dem Rotsee.

Kanton Luzern
Für die Ausarbeitung des Vorprojekts Tiefbahnhof Luzern führt die SBB in Ebikon eine weitere geotechnische Erkundung durch. Untersucht wird der Böschungsabschnitt im Bereich zwischen dem Reiterzentrum und dem Rotsee. „Tiefbahnhof Luzern: Geotechnische Erkundungen in Ebikon“ weiterlesen

Geotechnische Versuche für den Tiefbahnhof Luzern

Im Rahmen der Erarbeitung des Vorprojekts des Tiefbahnhofs Luzern startet die SBB diese Woche einen geotechnischen Grossversuch. Die Arbeiten dauern bis Ende November 2012.

Kanton Luzern
(ots) Im Rahmen der Erarbeitung des Vorprojekts des Tiefbahnhofs Luzern startet die SBB diese Woche einen geotechnischen Grossversuch. Die Arbeiten dauern bis Ende November 2012. „Geotechnische Versuche für den Tiefbahnhof Luzern“ weiterlesen

Mehr Mittel für einen ausgewogenen Bahnausbau

Die Kantone der Zentral- und Ostschweiz bilden zusammen mit Zürich und dem Kanton Aargau die Allianz Bahnausbau. Sie fordern, dass für die Schweiz zentrale Bahnausbauten wie der Brüttenertunnel, der Zimmerberg-Basistunnel II sowie der Chestenbergtunnel ohne weitere Verzögerungen umgesetzt werden. Ansonsten drohen folgenschwere Engpässe, welche die dynamische Entwicklung dieser Grossregion empfindlich stören. Die Vorlage FABI (Finanzierung und Ausbau Bahninfrastruktur) muss entsprechend angepasst werden.

Allianz Bahnausbau
Die Kantone der Zentral- und Ostschweiz bilden zusammen mit Zürich und dem Kanton Aargau die Allianz Bahnausbau. Sie fordern, dass für die Schweiz zentrale Bahnausbauten wie der Brüttenertunnel, der Zimmerberg-Basistunnel II sowie der Chestenbergtunnel ohne weitere Verzögerungen umgesetzt werden. Ansonsten drohen folgenschwere Engpässe, welche die dynamische Entwicklung dieser Grossregion empfindlich stören. Die Vorlage FABI (Finanzierung und Ausbau Bahninfrastruktur) muss entsprechend angepasst werden. „Mehr Mittel für einen ausgewogenen Bahnausbau“ weiterlesen

Gesicherte Finanzierung und langfristiger Ausbau der Bahninfrastruktur (FABI)

Der Bundesrat hat die Vorlage zu Finanzierung und Ausbau der Bahninfrastruktur (FABI) ans Parlament überwiesen. Sie dient dazu, die Finanzierung der Bahninfrastruktur langfristig zu sichern. Parallel legt der Bundesrat in seiner Botschaft dem Parlament auch das Strategische Entwicklungsprogramm für die Bahninfrastruktur (STEP) sowie einen ersten konkreten Ausbauschritt für den Zeithorizont 2025 vor. Der Bundesrat konkretisiert in der Vorlage die Eckwerte, die er Anfang November 2011 beschlossen hat und empfiehlt die Volksinitiative „Für den öffentlichen Verkehr“ zur Ablehnung.

erstellt am 18. Januar 2012 @ 18:07 Uhr
Der Bundesrat / BAV / UVEK / VöV / VCS / LITRA / Pro Bahn Schweiz / SEV / Städte-Allianz öffentlicher Verkehr Ost- und Zentralschweiz / Fachverband Infra / ASTAG / Schweizerischer Städteverband / TCS / ACS / Kanton Zürich / KöV / Zentralschweizer Komitee Tiefbahnhof Luzern / Kanton Luzern
Der Bundesrat hat die Vorlage zu Finanzierung und Ausbau der Bahninfrastruktur (FABI) ans Parlament überwiesen. Sie dient dazu, die Finanzierung der Bahninfrastruktur langfristig zu sichern. Parallel legt der Bundesrat in seiner Botschaft dem Parlament auch das Strategische Entwicklungsprogramm für die Bahninfrastruktur (STEP) sowie einen ersten konkreten Ausbauschritt für den Zeithorizont 2025 vor. Der Bundesrat konkretisiert in der Vorlage die Eckwerte, die er Anfang November 2011 beschlossen hat und empfiehlt die Volksinitiative „Für den öffentlichen Verkehr“ zur Ablehnung. „Gesicherte Finanzierung und langfristiger Ausbau der Bahninfrastruktur (FABI)“ weiterlesen

Dem Schweizer Tunnelbau geht die Arbeit aus

Schwierige Zeiten künden sich an: Eine Studie des Fachverbands Infra zeigt auf, dass die Investitionen in Tunnelbauten in den nächsten zehn Jahren deutlich sinken. Damit geht auch wertvolles Fachwissen verloren.

Fachverband Infra
Schwierige Zeiten künden sich an: Eine Studie des Fachverbands Infra zeigt auf, dass die Investitionen in Tunnelbauten in den nächsten zehn Jahren deutlich sinken. Damit geht auch wertvolles Fachwissen verloren. „Dem Schweizer Tunnelbau geht die Arbeit aus“ weiterlesen

Agglomerationsprogramm Luzern der zweiten Generation: Engagierte Mitwirkung

Die grosse Mehrheit der Gemeinden sowie die Mehrheit der Parteien, Verbände und Organisationen unterstützen die Strategie zur zukünftigen Siedlungs- und Verkehrsentwicklung, die im Agglomerationsprogramm Luzern der zweiten Generation festgehalten ist, sowie die vorgeschlagenen Massnahmen. Dies hat das Mitwirkungsverfahren ergeben. Die eingebrachten Ergänzungsvorschläge werden zurzeit detailliert geprüft.

Kanton Luzern
(ots) Die grosse Mehrheit der Gemeinden sowie die Mehrheit der Parteien, Verbände und Organisationen unterstützen die Strategie zur zukünftigen Siedlungs- und Verkehrsentwicklung, die im Agglomerationsprogramm Luzern der zweiten Generation festgehalten ist, sowie die vorgeschlagenen Massnahmen. Dies hat das Mitwirkungsverfahren ergeben. Die eingebrachten Ergänzungsvorschläge werden zurzeit detailliert geprüft. „Agglomerationsprogramm Luzern der zweiten Generation: Engagierte Mitwirkung“ weiterlesen

Sondierbohrungen für den Tiefbahnhof Luzern

Für das Vorprojekt zum Tiefbahnhof Luzern werden ab Mittwoch, 7. September 2011 Sondierbohrungen ausgeführt. Insgesamt werden an acht Stellen rund um das Bahnhofgebiet bis Ende Jahr etwa 15 Bohrungen bis maximal 50 Meter Tiefe vorgenommen. Anschliessend werden in die Bohrlöcher Piezometer versetzt, die die Druckverhältnisse und die hydraulische Verbindung zwischen den Grundwasser-Stockwerken im Untergrund des Bahnhofgebietes ermitteln.

Kanton Luzern
(ots) Für das Vorprojekt zum Tiefbahnhof Luzern werden ab Mittwoch, 7. September 2011 Sondierbohrungen ausgeführt. Insgesamt werden an acht Stellen rund um das Bahnhofgebiet bis Ende Jahr etwa 15 Bohrungen bis maximal 50 Meter Tiefe vorgenommen. Anschliessend werden in die Bohrlöcher Piezometer versetzt, die die Druckverhältnisse und die hydraulische Verbindung zwischen den Grundwasser-Stockwerken im Untergrund des Bahnhofgebietes ermitteln. „Sondierbohrungen für den Tiefbahnhof Luzern“ weiterlesen

Luzerner Regierung bekräftigt Dringlichkeit des Tiefbahnhofs Luzern

Der Tiefbahnhof Luzern gehört im strategischen Entwicklungsprogramm Bahninfrastruktur des Bundes in die erste Dringlichkeitsstufe. Dies hält der Luzerner Regierungsrat in seiner Stellungnahme zur Vorlage Finanzierung und Ausbau der Bahninfrastruktur (FABI) unmissverständlich fest. Er verweist dabei neben der ausgewiesenen Zweckmässigkeit und Dringlichkeit des Projekts auch ausdrücklich auf die Vor- und Mitfinanzierungsbereitschaft der Kantone Luzern, Obwalden und Nidwalden.

Kanton Luzern
(ots) Der Tiefbahnhof Luzern gehört im strategischen Entwicklungsprogramm Bahninfrastruktur des Bundes in die erste Dringlichkeitsstufe. Dies hält der Luzerner Regierungsrat in seiner Stellungnahme zur Vorlage Finanzierung und Ausbau der Bahninfrastruktur (FABI) unmissverständlich fest. Er verweist dabei neben der ausgewiesenen Zweckmässigkeit und Dringlichkeit des Projekts auch ausdrücklich auf die Vor- und Mitfinanzierungsbereitschaft der Kantone Luzern, Obwalden und Nidwalden. „Luzerner Regierung bekräftigt Dringlichkeit des Tiefbahnhofs Luzern“ weiterlesen

Zentralschweizer Komitees Tiefbahnhof Luzern zu FABI und SIS

Das Zentralschweizer Komitees Tiefbahnhof Luzern nimmt sehr kritisch Stellung zum Entwurf des Bundesrates über die Finanzierung und den Ausbau der Bahninfrastrukturen. Beim Sachplan Verkehr, zu dem gleichzeitig eine Anhörung stattfindet, fordert das Komitee die Aufnahme eines Durchgangsbahnhofs für Luzern in die Planung der Schieneninfrastruktur.

Zentralschweizer Komitee Tiefbahnhof Luzern
Das Zentralschweizer Komitees Tiefbahnhof Luzern nimmt sehr kritisch Stellung zum Entwurf des Bundesrates über die Finanzierung und den Ausbau der Bahninfrastrukturen. Beim Sachplan Verkehr, zu dem gleichzeitig eine Anhörung stattfindet, fordert das Komitee die Aufnahme eines Durchgangsbahnhofs für Luzern in die Planung der Schieneninfrastruktur. „Zentralschweizer Komitees Tiefbahnhof Luzern zu FABI und SIS“ weiterlesen