Präzisierung der SBB zum Bericht in der Sonntagszeitung vom 12. Juli 09

Die Sonntagszeitung druckte am 12. Juli 09 ein Interview ab mit SBB-Chef Andreas Meyer. Auf der Frontseite spitzt die Zeitung eine Aussage dahingehend zu, Meyer wolle, dass Mitarbeiter „persönlich für Verspätungen der Züge geradestehen“ müssten. Bei Verspätungen solle es „Lohnabzug“ geben.

erstellt am 12. Juli 2009 @ 09:49 Uhr
SBB CFF FFS / VSLF / transfair
Die Sonntagszeitung druckte am 12. Juli 09 ein Interview ab mit SBB-Chef Andreas Meyer. Auf der Frontseite spitzt die Zeitung eine Aussage dahingehend zu, Meyer wolle, dass Mitarbeiter „persönlich für Verspätungen der Züge geradestehen“ müssten. Bei Verspätungen solle es „Lohnabzug“ geben. „Präzisierung der SBB zum Bericht in der Sonntagszeitung vom 12. Juli 09“ weiterlesen

Lohnmassnahmen BLS AG 2009: Schiedsgericht legt Lohnerhöhung auf insgesamt 2,7 %

Die Forderungen der GAV-Verhandlungspartner SEV und transfair umfassen eine Reihe von Massnahmen, die insgesamt den Personalaufwand um über 13 Mio. CHF erhöht hätten. Das Angebot der BLS AG hatte einen Wert von 8 Mio. CHF, was einer durchschnittlichen Lohnerhöhung von rund 3% entsprechen würde. Dies hätte jedem Mitarbeitenden netto eine höhere Lohnauszahlung von mindestens einem Prozent gebracht.

erstellt am 11. Mai 2009 @ 14:04 Uhr
BLS, transfair, SEV
Nachdem die Forderungen der Vertragspartner in den Lohnverhandlungen im Herbst 2008 zu weit auseinander lagen und kein gemeinsamer Nenner gefunden werden konnte, haben die Gewerkschaften beschlossen, das Schiedsgericht GAV BLS anzurufen. „Lohnmassnahmen BLS AG 2009: Schiedsgericht legt Lohnerhöhung auf insgesamt 2,7 %“ weiterlesen

Schiedsgericht nach SBB GAV aufgerufen

Der VSLF hat am 12. Juni 2009 das Schiedsgericht nach SBB GAV Art. 10-16 angerufen; die SBB bestätigte den Eingang der Klage.

VSLF Nr. 220, 11. Juli 2009 HG
Der VSLF hat am 12. Juni 2009 das Schiedsgericht nach SBB GAV Art. 10-16 angerufen; die SBB bestätigte den Eingang der Klage. „Schiedsgericht nach SBB GAV aufgerufen“ weiterlesen

Orange Urteil bei der BLS AG umgesetzt

Nachdem sich die BLS diversen Klagen, auch vom VSLF, gegenübersah, konnten die GAV Sozialpartner mit der BLS endlich die Umsetzung in Bezug auf das Orange Urteil abschliessen.

Newsletter VSLF, VSLF Nr. 216/217, 24. Juni 2009 Sektion BLS
Nachdem sich die BLS diversen Klagen, auch vom VSLF, gegenübersah, konnten die GAV Sozialpartner mit der BLS endlich die Umsetzung in Bezug auf das Orange Urteil abschliessen. „Orange Urteil bei der BLS AG umgesetzt“ weiterlesen

SBB P entscheidet über Zulagen bei LF-Leistungen im Ausland

Am 26. Mai 2009 informierte SBB P-OP den strategischen Begleitausschuss Zugführung über ihren definitiven Entscheid über die Entschädigung der Auslandeinsätze.

Newsletter VSLF, VSLF Nr. 208, 27. Mai 2009 HG
Am 26. Mai 2009 informierte SBB P-OP den strategischen Begleitausschuss Zugführung über ihren definitiven Entscheid über die Entschädigung der Auslandeinsätze. „SBB P entscheidet über Zulagen bei LF-Leistungen im Ausland“ weiterlesen

VSLF: Haltung der VG zum neuen Konzept Grundausbildung Lokpersonal SBB P

Das neue Konzept für die Grundausbildung, wie von Leiter P-OP-ZF anlässlich des strategischen Begleitausschusses Vision 2010 vorgestellt, mit nicht definierten Ausbildungs-Modulen sowie einer Bewerbung und Wahl für jedes neue Einsatzgebiet lehnt die Verhandlungsgemeinschaft (SEV / VSLF / transfair) ab.

erstellt am 29. April 2009 @ 06:27 Uhr
VSLF-Newsletter, VSLF Nr. 198, 21. April 2009 HG
Das neue Konzept für die Grundausbildung, wie von Leiter P-OP-ZF anlässlich des strategischen Begleitausschusses Vision 2010 vorgestellt, mit nicht definierten Ausbildungs-Modulen sowie einer Bewerbung und Wahl für jedes neue Einsatzgebiet lehnt die Verhandlungsgemeinschaft (SEV / VSLF / transfair) ab. „VSLF: Haltung der VG zum neuen Konzept Grundausbildung Lokpersonal SBB P“ weiterlesen

Ausserordentlicher transfair-Kongress: transfair beweist Mut zur Eigenständigkeit

Am ausserordentlichen Kongress vom 19. Mai 09 hat ein grosses Mehr der Delegierten die neue Ausrichtung von transfair als Personalverband gutgeheissen. Die eigenständige Haltung zum Poststellennetz zeigt, dass es eine Organisation wie transfair braucht. Denn transfair handelt nahe bei den Interessen der Mitglieder und strebt nicht einen möglichst grossen Wirbel an.

transfair
Ausserordentlicher transfair-Kongress: transfair beweist Mut zur Eigenständigkeit. / Foto: transfairAm ausserordentlichen Kongress vom 19. Mai 09 hat ein grosses Mehr der Delegierten die neue Ausrichtung von transfair als Personalverband gutgeheissen. Die eigenständige Haltung zum Poststellennetz zeigt, dass es eine Organisation wie transfair braucht. Denn transfair handelt nahe bei den Interessen der Mitglieder und strebt nicht einen möglichst grossen Wirbel an. „Ausserordentlicher transfair-Kongress: transfair beweist Mut zur Eigenständigkeit“ weiterlesen

Sozialpartner-Sitzung THURBO vom 23. April 2009

Die alljährliche Sozialpartnersitzung im Frühling fand mit Herrn Dr. Boos und Frau Moc, sowie den Vertretern der Arbeitnehmerverbänden (sev, transfair, vslf) statt. Der Präsident des VSLF Hubert Giger vertrat den Vorstand VSLF an der Sitzung und nahm zusammen mit dem Verbandsvertreter vor Ort teil. Über folgende Themen wurde von der GL THURBO informiert oder wurden gemeinsam besprochen.

VSLF-Newsletter, VSLF, 11. Mai 2009, Hubert Giger / Martin Reist
Die alljährliche Sozialpartnersitzung im Frühling fand mit Herrn Dr. Boos und Frau Moc, sowie den Vertretern der Arbeitnehmerverbänden (sev, transfair, vslf) statt. Der Präsident des VSLF Hubert Giger vertrat den Vorstand VSLF an der Sitzung und nahm zusammen mit dem Verbandsvertreter vor Ort teil. Über folgende Themen wurde von der GL THURBO informiert oder wurden gemeinsam besprochen. „Sozialpartner-Sitzung THURBO vom 23. April 2009“ weiterlesen

Bilanzmedienkonferenz SBB 2008: SBB verbesserte Gesamtergebnis deutlich – Doch die Investitionen erhöhten die Verschuldung

Dank guter Segmentergebnisse im Personenverkehr und im Immobiliengeschäft steigerte die SBB 2008 das Gesamtergebnis deutlich auf CHF 345,0 Mio. Im Personenverkehr nahm die Zahl der Reisenden wiederum um 5,2 % zu. Im Güterverkehr ging die Verkehrsleistung zurück, jedoch wurde das Segmentergebnis markant verbessert. Immobilien leistete auch 2008 substanzielle Ausgleichszahlungen an die Infrastruktur und erhöhte die Leistungen an die Sanierung der Pensionskasse SBB wesentlich. Es wird immer enger auf dem SBB-Netz, Investitionen zum Ausbau der Kapazitäten sind deshalb zwingend und dringend. Die Investitionen konnten nicht vollständig aus eigenen Mitteln finanziert werden und erhöhten die Verschuldung der SBB.

erstellt am 02. April 2009 @ 13:24

Präsentation der Medienkonferenz vom 2. April 2009 (PDF-File)
Bilanzmedienkonferenz SBB 2008: SBB verbesserte Gesamtergebnis deutlich - Doch die Investitionen erhöhten die Verschuldung. / Grafik: SBB CFF FFSDank guter Segmentergebnisse im Personenverkehr und im Immobiliengeschäft steigerte die SBB 2008 das Gesamtergebnis deutlich auf CHF 345,0 Mio. Im Personenverkehr nahm die Zahl der Reisenden wiederum um 5,2 % zu. Im Güterverkehr ging die Verkehrsleistung zurück, jedoch wurde das Segmentergebnis markant verbessert. Immobilien leistete auch 2008 substanzielle Ausgleichszahlungen an die Infrastruktur und erhöhte die Leistungen an die Sanierung der Pensionskasse SBB wesentlich. Es wird immer enger auf dem SBB-Netz, Investitionen zum Ausbau der Kapazitäten sind deshalb zwingend und dringend. Die Investitionen konnten nicht vollständig aus eigenen Mitteln finanziert werden und erhöhten die Verschuldung der SBB. „Bilanzmedienkonferenz SBB 2008: SBB verbesserte Gesamtergebnis deutlich – Doch die Investitionen erhöhten die Verschuldung“ weiterlesen

Renouvellement de la CCT des Transports publics fribourgeois – La confirmation d’un modèle multimodal qui a fait ses preuves

Les Transports publics fribourgeois (TPF) et les syndicats SEV et transfair perpétuent l’esprit pionnier de la première convention collective de travail multimodale de la branche des transports en Suisse. L’entreprise et ses partenaires sociaux ont signé ce lundi 16 février le deuxième renouvellement de ce texte précurseur. Cet accord témoigne du climat harmonieux qui règne entre l’entreprise et ses partenaires sociaux. Il est aussi un signal fort pour l’avenir des transports publics dans le canton.

Renouvellement de la CCT des Transports publics fribourgeois - La confirmation d’un modèle multimodal qui a fait ses preuves. / Photo: tpfLes Transports publics fribourgeois (TPF) et les syndicats SEV et transfair perpétuent l’esprit pionnier de la première convention collective de travail multimodale de la branche des transports en Suisse. L’entreprise et ses partenaires sociaux ont signé ce lundi 16 février le deuxième renouvellement de ce texte précurseur. Cet accord témoigne du climat harmonieux qui règne entre l’entreprise et ses partenaires sociaux. Il est aussi un signal fort pour l’avenir des transports publics dans le canton. „Renouvellement de la CCT des Transports publics fribourgeois – La confirmation d’un modèle multimodal qui a fait ses preuves“ weiterlesen