Der Fahrplan für 2014 steht: Die beantragten Trassierungswünsche konnten weitgehend umgesetzt werden

Am 19. August 2013 konnten wir 14‘606 Trassen für den Jahresfahrplan 2014 definitiv zuteilen (Vorjahr: 13‘185). Diese verteilen sich auf 20 Besteller im Personen- und Güterverkehr, welche ihre Trassenanträge zur Nutzung der Schienennetze der SBB der BLS und der Südostbahn für den Jahresfahrplan 2014 im April bei uns eingereicht hatten.

Trasse Schweiz
Schienen-Weichen-Trasse 64960_01Am 19. August 2013 konnten wir 14‘606 Trassen für den Jahresfahrplan 2014 definitiv zuteilen (Vorjahr: 13‘185). Diese verteilen sich auf 20 Besteller im Personen- und Güterverkehr, welche ihre Trassenanträge zur Nutzung der Schienennetze der SBB der BLS und der Südostbahn für den Jahresfahrplan 2014 im April bei uns eingereicht hatten. „Der Fahrplan für 2014 steht: Die beantragten Trassierungswünsche konnten weitgehend umgesetzt werden“ weiterlesen

EVU Pacific: Zwei Fahrten mit dem Wellensittich

Im Mai 2013 war der BLS-Wellensittich gleich zweimal für das EVU Pacific unterwegs:

Verein Pacific 01 202
Im Mai 2013 war der BLS-Wellensittich gleich zweimal für das EVU Pacific unterwegs: „EVU Pacific: Zwei Fahrten mit dem Wellensittich“ weiterlesen

Experten schlagen Stärkung des Regulators im Eisenbahnbereich und Holdingmodell für SBB und BLS vor

Die Expertengruppe Organisation Bahninfrastruktur (EOBI) hat ihren Schlussbericht verabschiedet und verschiedene Empfehlungen erarbeitet. So sollen der Regulator im Bahnbereich gestärkt, die Trassenvergabestelle in Bundesbesitz überführt und mittelfristig die SBB AG und die BLS AG als Holdings organisiert werden. Der Leiter der Expertengruppe, Paul Blumenthal, übergab den Bericht heute dem Direktor des Bundesamtes für Verkehr (BAV), Peter Füglistaler. Die Empfehlungen gehen nun in Konsultation. Danach wird sich der Bundesrat mit der künftigen Organisation der Bahninfrastruktur befassen.

erstellt am 02. Mai 2013 @ 12:21 Uhr
Bundesamt für Verkehr / SBB CFF FFS / BLS / SEV / Schweizerische Südostbahn / Trasse Schweiz
Expertengruppe Organisation Bahninfrastruktur EOBI Schlussbericht 59932_01Die Expertengruppe Organisation Bahninfrastruktur (EOBI) hat ihren Schlussbericht verabschiedet und verschiedene Empfehlungen erarbeitet [Präsentation]. So sollen der Regulator im Bahnbereich gestärkt, die Trassen-Vergabestelle in Bundesbesitz überführt und mittelfristig die SBB AG und die BLS AG als Holdings organisiert werden. Der Leiter der Expertengruppe, Paul Blumenthal, übergab den Bericht am 2. Mai 2013 dem Direktor des Bundesamtes für Verkehr (BAV), Peter Füglistaler. Die Empfehlungen gehen nun in Konsultation. Danach wird sich der Bundesrat mit der künftigen Organisation der Bahninfrastruktur befassen. „Experten schlagen Stärkung des Regulators im Eisenbahnbereich und Holdingmodell für SBB und BLS vor“ weiterlesen

trasse.ch: Kundenrückmeldungen als wertvolle Basis für attraktive Dienstleistungen

Die jährlichen Kundengespräche sind abgeschlossen und ausgewertet. Die Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) stellen trasse.ch ein gutes Zeugnis aus. Im Dialog mit den Kunden konnten gleichwohl Anliegen aufgenommen werden, welche die Qualität unserer Dienstleistungstätigkeit weiterentwickeln können.

Trasse Schweiz
Die jährlichen Kundengespräche sind abgeschlossen und ausgewertet. Die Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) stellen trasse.ch ein gutes Zeugnis aus. Im Dialog mit den Kunden konnten gleichwohl Anliegen aufgenommen werden, welche die Qualität unserer Dienstleistungstätigkeit weiterentwickeln können. „trasse.ch: Kundenrückmeldungen als wertvolle Basis für attraktive Dienstleistungen“ weiterlesen

Die Trassen für den Jahresfahrplan 2013 sind zugeteilt

Effiziente Trassenvergabe dank vorgängiger Prozessoptimierung

Trasse Schweiz
Effiziente Trassenvergabe dank vorgängiger Prozessoptimierung

Im April 2012 hatten 19 Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) bei der Trasse Schweiz AG Trassenanträge zur Nutzung der Schienennetze der SBB, der BLS und der Südostbahn für den Jahresfahrplan 2013 eingereicht. Ein Güterverkehrsunternehmen, welches bislang im laufenden Fahrplan Trassen bestellte, wurde erstmals auch im Jahresfahrplanprozess aktiv. Fristgerecht haben wir am 17. August den EVU insgesamt 13‘185 Trassen zugeteilt. „Die Trassen für den Jahresfahrplan 2013 sind zugeteilt“ weiterlesen

Felssturz bei Gurtnellen: Angepasste Fahrpläne für Gotthard und Simplon

Die Transportkapazitäten im alpenquerenden Güterverkehr werden ab 11. Juni 2012 weiter erhöht. Neu verkehren 135 statt bisher 115 Güterzüge pro Tag über die Simplon-Achse. Rund 40 Prozent des Güterverkehrs vom Gotthard kann so über den Simplon abgewickelt werden. Diese Massnahmen lösen Anpassungen in den Fahrplänen des Güter- wie auch des Personenverkehrs sowohl am Gotthard als auch am Simplon voraus. Eine Früh- und Spätverbindung des Autozugs am Simplon verkehrt deswegen unter der Woche vorübergehend nicht mehr. Ab dem 14. Juni werden im Kanton Uri zudem die Züge der S3 zwischen Flüelen und Erstfeld verlängert. Somit kann am Gotthard auch das erhöhte Verkehrsaufkommen durch Schulen und Gruppen bewältigt werden.

erstellt am 11. Juni 2012 @ 16:01 Uhr
SBB CFF FFS / SBB CFF FFS, Bahnverkehrsinformation
Die Transportkapazitäten im alpenquerenden Güterverkehr werden ab 11. Juni 2012 weiter erhöht. Neu verkehren 135 statt bisher 115 Güterzüge pro Tag über die Simplon-Achse. Rund 40 Prozent des Güterverkehrs vom Gotthard kann so über den Simplon abgewickelt werden. Diese Massnahmen lösen Anpassungen in den Fahrplänen des Güter- wie auch des Personenverkehrs sowohl am Gotthard als auch am Simplon voraus. Eine Früh- und Spätverbindung des Autozugs am Simplon verkehrt deswegen unter der Woche vorübergehend nicht mehr. Ab dem 14. Juni 2012 werden im Kanton Uri zudem die Züge der  S3  zwischen Flüelen und Erstfeld verlängert. Somit kann am Gotthard auch das erhöhte Verkehrsaufkommen durch Schulen und Gruppen bewältigt werden. „Felssturz bei Gurtnellen: Angepasste Fahrpläne für Gotthard und Simplon“ weiterlesen

Urs Hany wird neuer Verwaltungsratspräsident: Verwaltungsrat der Trasse Schweiz AG teilweise neu besetzt

An der ordentlichen Generalversammlung der Trasse Schweiz AG wurde am 5. April 2012 Urs Hany neu in den Verwaltungsrat und als Nachfolger von Prof. Dr. Ulrich Zimmerli zum Verwaltungsratspräsidenten gewählt. Herr Hany, Jahrgang 1955, war bis 2011 Mitglied des Nationalrates und dort namentlich in der Kommission für Verkehr und Fernmeldewesen tätig. Er ist u.a. Verwaltungsrat der Greuter AG und der Greuter Holding AG, Hochfelden, sowie Präsident des Fachverbands der Infrastrukturbauer (Infra). Urs Hany ist verheiratet und hat zwei erwachsene Töchter. Er wohnt in Hochfelden/ZH.

tTasse Schweiz
An der ordentlichen Generalversammlung der Trasse Schweiz AG wurde am 5. April 2012 Urs Hany neu in den Verwaltungsrat und als Nachfolger von Prof. Dr. Ulrich Zimmerli zum Verwaltungsratspräsidenten gewählt. Herr Hany, Jahrgang 1955, war bis 2011 Mitglied des Nationalrates und dort namentlich in der Kommission für Verkehr und Fernmeldewesen tätig. Er ist u.a. Verwaltungsrat der Greuter AG und der Greuter Holding AG, Hochfelden, sowie Präsident des Fachverbands der Infrastrukturbauer (Infra). Urs Hany ist verheiratet und hat zwei erwachsene Töchter. Er wohnt in Hochfelden/ZH. „Urs Hany wird neuer Verwaltungsratspräsident: Verwaltungsrat der Trasse Schweiz AG teilweise neu besetzt“ weiterlesen

Kundenfeedbacks wiederspiegeln die schwierige Kapazitätssituation auf der Lötschberg-Simplon-Achse

Trasse Schweiz führt jährlich Kundengespräche mit denjenigen Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) durch, welche bei uns Trassen bestellen. Die Rückmeldungen geben uns wichtige Hinweise, wo und wie wir unsere Dienstleistungen noch effizienter und kundengerechter anbieten können.

Trasse Schweiz
Kundenfeedbacks Trasse Schweiz 2011 43242_01Trasse Schweiz führt jährlich Kundengespräche mit denjenigen Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) durch, welche bei uns Trassen bestellen. Die Rückmeldungen geben uns wichtige Hinweise, wo und wie wir unsere Dienstleistungen noch effizienter und kundengerechter anbieten können. „Kundenfeedbacks wiederspiegeln die schwierige Kapazitätssituation auf der Lötschberg-Simplon-Achse“ weiterlesen

Fahrplan 2013: Trassenkataloge Gotthard und Lötschberg-Simplon

Übersicht der auf der Gotthard- und Lötschberg-Simplon-Achse zur Verfügung stehenden Katalogtrassen für den Güterverkehr.

trasse schweiz
Übersicht der auf der Gotthard- und Lötschberg-Simplon-Achse zur Verfügung stehenden Katalogtrassen für den Güterverkehr. „Fahrplan 2013: Trassenkataloge Gotthard und Lötschberg-Simplon“ weiterlesen

Ein Bestelltool für alle Trassenbestellungen: NeTS-AVIS auch für unterjährige Trassenbestellungen

Das neue Trassenbestelltool NeTS-AVIS hat sich im Bestellverfahren zum Jahresfahrplan bewährt. Es ist deshalb unser Ziel, dass die Eisenbahnverkehrsunternehmen ab dem Fahrplan 2013 alle Bestellungen einheitlich über NeTS-AVIS abwickeln können.

Trasse Schweiz
Das neue Trassenbestelltool NeTS-AVIS hat sich im Bestellverfahren zum Jahresfahrplan bewährt. Es ist deshalb unser Ziel, dass die Eisenbahnverkehrsunternehmen ab dem Fahrplan 2013 alle Bestellungen einheitlich über NeTS-AVIS abwickeln können. „Ein Bestelltool für alle Trassenbestellungen: NeTS-AVIS auch für unterjährige Trassenbestellungen“ weiterlesen