Zweites Teilpaket der Bahnreform 2 in Vernehmlassung: Einheitliches europäisches Schienennetz und Ausschreibungen im Regionalverkehr

Der Bundesrat hat das zweite Teilpaket der Bahnreform 2 in die Vernehmlassung geschickt. Es geht dabei namentlich darum, durch Übernahme der ersten beiden Eisenbahnpakete der EU den Zugang zum Schienennetz diskriminierungsfrei zu gewährleisten und die Voraussetzungen für ein europaweit vereinheitlichtes Bahnnetz zu schaffen. Weiter werden klare Regeln für den Wettbewerb im öffentlichen Regionalverkehr geschaffen. Die Vernehmlassung dauert bis zum 16. Oktober 2009.

erstellt am 24. Juni 2009 @ 15:08 Uhr
Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation
Update Der Bundesrat hat das zweite Teilpaket der Bahnreform 2 in die Vernehmlassung geschickt. Es geht dabei namentlich darum, durch Übernahme der ersten beiden Eisenbahnpakete der EU den Zugang zum Schienennetz diskriminierungsfrei zu gewährleisten und die Voraussetzungen für ein europaweit vereinheitlichtes Bahnnetz zu schaffen. Weiter werden klare Regeln für den Wettbewerb im öffentlichen Regionalverkehr geschaffen. Die Vernehmlassung dauert bis zum 16. Oktober 2009. „Zweites Teilpaket der Bahnreform 2 in Vernehmlassung: Einheitliches europäisches Schienennetz und Ausschreibungen im Regionalverkehr“ weiterlesen

Die Trassen für den Jahresfahrplan 2009 sind definitiv zugeteilt

Die Trassen für den Jahresfahrplan 2009 sind den Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) am 22. August 2008 definitiv zugeteilt worden. Erstmals erfolgte bei 2 Konflikten die Trassenvergabe aufgrund des höheren Deckungsbeitrages.

Die Trassen für den Jahresfahrplan 2009 sind den Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) am 22. August 2008 definitiv zugeteilt worden. Erstmals erfolgte bei 2 Konflikten die Trassenvergabe aufgrund des höheren Deckungsbeitrages. „Die Trassen für den Jahresfahrplan 2009 sind definitiv zugeteilt“ weiterlesen

Erfolgreicher Abschluss der provisorischen Trassenzuteilung

Die Trassen für den Jahresfahrplan 2009 sind den Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) provisorisch zugeteilt worden. Ein Grossteil der über 200 Trassenkonflikte konnte dank der Kooperationsbereitschaft der beteiligten Partner gelöst werden. Einige Konflikte sind noch nicht gelöst und stehen noch in Bearbeitung.

Die Trassen für den Jahresfahrplan 2009 sind den Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) provisorisch zugeteilt worden. Ein Grossteil der über 200 Trassenkonflikte konnte dank der Kooperationsbereitschaft der beteiligten Partner gelöst werden. Einige Konflikte sind noch nicht gelöst und stehen noch in Bearbeitung. „Erfolgreicher Abschluss der provisorischen Trassenzuteilung“ weiterlesen