Umgestürzter Baum: Linie Le Day – Le Pont war unterbrochen

Zwischen Le Day und Le Pont, auf der Linie Vallorbe – Le Brassus, ist die Strecke für den Bahnverkehr seit 17:44 Uhr wegen einem umgestürzten Baum unterbrochen.

erstellt am 05. Januar 2012 @ 18:22 Uhr
SBB CFF FFS, Bahnverkehrsinformation
Update Zwischen Le Day und Le Pont, auf der Linie Vallorbe – Le Brassus, war die Strecke für den Bahnverkehr am 5.1.2012 von 17:44 bis ca. 19:50 Uhr wegen einem umgestürzten Baum unterbrochen. „Umgestürzter Baum: Linie Le Day – Le Pont war unterbrochen“ weiterlesen

Hochwasser und Unwetterschäden: Sturm „Joachim“ behinderte Bahnverkehr in der ganzen Schweiz

Der Bahnhof Sonceboz-Sombeval war für den Bahnverkehr am 17.12.2011 wegen Hochwasser nur beschränkt befahrbar. Es musste mit Verspätungen und Zugausfällen gerechnet werden. Durch Hochwasser war die Strecke Courtelary – Sonceboz-Sombeval bereits am Abend des 16.12.2011 für den Bahnverkehr unterbrochen. Die Züge fielen zwischen Courtelary und Sonceboz-Sombeval aus. Es verkehrten Ersatzbusse Courtelary – Sonceboz-Sombeval.

SBB CFF FFS, Bahnverkehrsinformation / Sandro Hartmeier
Der Bahnhof Sonceboz-Sombeval war für den Bahnverkehr am 17.12.2011 wegen Hochwasser nur beschränkt befahrbar. Es musste mit Verspätungen und Zugausfällen gerechnet werden. Durch Hochwasser war die Strecke Courtelary – Sonceboz-Sombeval bereits am Abend des 16.12.2011 für den Bahnverkehr unterbrochen. Die Züge fielen zwischen Courtelary und Sonceboz-Sombeval aus. Es verkehrten Ersatzbusse Courtelary – Sonceboz-Sombeval. „Hochwasser und Unwetterschäden: Sturm „Joachim“ behinderte Bahnverkehr in der ganzen Schweiz“ weiterlesen

TRAVYS: Interruption entre Baulmes et Sainte-Croix

Interruption entre Baulmes et Sainte-Croix du 17 – 21 et du 24 – 28 octobre 2011 de 7h30 à 17h30.

TRAVYS
Interruption entre Baulmes et Sainte-Croix du 17 – 21 et du 24 – 28 octobre 2011 de 7h30 à 17h30. „TRAVYS: Interruption entre Baulmes et Sainte-Croix“ weiterlesen

Ligne ferroviaire Yverdon-les-Bains – Ste-Croix remplacement des trains par bus

En raison de travaux entre Vuiteboeuf et Baulmes, le trafic ferroviaire est interrompu du : Jeudi 14 au vendredi 15 juillet entre Vuiteboeuf et Sainte-Croix de 07h35 à 17h15.

TRAVYS
En raison de travaux entre Vuiteboeuf et Baulmes, le trafic ferroviaire est interrompu du : Jeudi 14 au vendredi 15 juillet entre Vuiteboeuf et Sainte-Croix de 07h35 à 17h15. „Ligne ferroviaire Yverdon-les-Bains – Ste-Croix remplacement des trains par bus“ weiterlesen

TRAVYS: Travaux entre Le Brassus – Le Pont

En raison des travaux de réfection, le trafic ferroviaire sera totalement interrompu entre : Le Brassus et Le Pont durant La période du lundi 04 juillet 2011 au samedi 16 juillet 2011.

TRAVYS
En raison des travaux de réfection, le trafic ferroviaire sera totalement interrompu entre : Le Brassus et Le Pont durant La période du lundi 04 juillet 2011 au samedi 16 juillet 2011. „TRAVYS: Travaux entre Le Brassus – Le Pont“ weiterlesen

Chefmonteur-Tage 2011 bei Furrer+Frey

Furrer+Frey legt grossen Wert auf die Weiterbildung des Personals. Die so genannten Chefmonteur-Tage ergänzen die internen und externen Kurse.

Furrer+Frey
Fahrleitung Le Brassus Stromschienenanlagen Bourg-en-Bresse Bellegarde 34511_01Furrer+Frey legt grossen Wert auf die Weiterbildung des Personals. Die so genannten Chefmonteur-Tage ergänzen die internen und externen Kurse. „Chefmonteur-Tage 2011 bei Furrer+Frey“ weiterlesen

Trafic ferroviaire Yverdon-les-Bains – Sainte-Croix est interrompu

En raison de travaux de réfection de voie entre Six-Fontaines et Trois-Villes, le trafic ferroviaire entre Yverdon-les-Bains & Sainte-Croix est interrompu :

TRAVYS
En raison de travaux de réfection de voie entre Six-Fontaines et Trois-Villes, le trafic ferroviaire entre Yverdon-les-Bains & Sainte-Croix est interrompu : „Trafic ferroviaire Yverdon-les-Bains – Sainte-Croix est interrompu“ weiterlesen

VD: Bilan de la mobilité pour l’année 2010

En 2010, l’évolution de la mobilité poursuit la tendance 2009: croissance de 2.1 % pour une population en augmentation de 1.5 %. Les transports publics continuent à croître plus fortement que les voitures individuelles: + 3.5% contre + 1.8%. La part des transports publics dans les déplacements des Vaudois tend donc toujours à augmenter, moins vite cependant qu’en 2007 et en 2008.

Bureau d’Information et de Communication de l’Etat de Vaud
En 2010, l’évolution de la mobilité poursuit la tendance 2009: croissance de 2.1 % pour une population en augmentation de 1.5 %. Les transports publics continuent à croître plus fortement que les voitures individuelles: + 3.5% contre + 1.8%. La part des transports publics dans les déplacements des Vaudois tend donc toujours à augmenter, moins vite cependant qu’en 2007 et en 2008. „VD: Bilan de la mobilité pour l’année 2010“ weiterlesen

Bahn-, Tram- und Schifffahrtsjubiläen im Jahr 2011: Zahlreiche jubilierende Verkehrsunternehmungen

In diesem Jahr können wiederum zahlreiche Bahn-, Tram- und Schifffahrtslinien einen runden Geburtstag feiern. Namentlich Bahnstrecken, aber auch Schiffe sind für den Güterverkehr von geschichtlicher Bedeutung. So konnten vor 150 Jahren zwei Bahnstrecken in Seenähe eröffnet werden. Vor 125 Jahren nahmen sechs Bahnstrecken und eine Standseilbahn ihren Betrieb auf. Von den sechs Bahn- und fünf Tramstrecken sowie der Standseilbahn, die vor genau hundert Jahre entstanden, existieren heute drei Bahn- und zwei Tramstrecken nicht mehr; sie sind inzwischen durch Autobusse ersetzt worden. Vor 75 Jahren wurde eine Luftseilbahn und zwei (inzwischen wieder eingestellte) Tramstrecken eröffnet und eine Bahnstrecke auf Autobus umgestellt. Anders das Bild von 50 Jahren: Damals waren nicht weniger als neun neue Luftseilbahnen zu verzeichnen. Im gleichen Jahr verkehrten erstmals Vierstrom-TEE-Züge von Zürich nach Mailand und von Mailand nach Paris. Vor 25 Jahren kamen neben dem fahrplanmässigen Schifffahrtsbetrieb auf dem Sarnersee fünf neue Seilbahnen hinzu.

VAP
Bahn Tram Schifffahrtsjubilaeen 2011 29708_01VAP. In diesem Jahr können wiederum zahlreiche Bahn-, Tram- und Schifffahrtslinien einen runden Geburtstag feiern. Namentlich Bahnstrecken, aber auch Schiffe sind für den Güterverkehr von geschichtlicher Bedeutung. So konnten vor 150 Jahren zwei Bahnstrecken in Seenähe eröffnet werden. Vor 125 Jahren nahmen sechs Bahnstrecken und eine Standseilbahn ihren Betrieb auf. Von den sechs Bahn- und fünf Tramstrecken sowie der Standseilbahn, die vor genau hundert Jahre entstanden, existieren heute drei Bahn- und zwei Tramstrecken nicht mehr; sie sind inzwischen durch Autobusse ersetzt worden. Vor 75 Jahren wurde eine Luftseilbahn und zwei (inzwischen wieder eingestellte) Tramstrecken eröffnet und eine Bahnstrecke auf Autobus umgestellt. Anders das Bild von 50 Jahren: Damals waren nicht weniger als neun neue Luftseilbahnen zu verzeichnen. Im gleichen Jahr verkehrten erstmals Vierstrom-TEE-Züge von Zürich nach Mailand und von Mailand nach Paris. Vor 25 Jahren kamen neben dem fahrplanmässigen Schifffahrtsbetrieb auf dem Sarnersee fünf neue Seilbahnen hinzu. „Bahn-, Tram- und Schifffahrtsjubiläen im Jahr 2011: Zahlreiche jubilierende Verkehrsunternehmungen“ weiterlesen

Finzielle Kürzung gefährdet Verlagerung: 90 Prozent des Bahngüterverkehrs über Anschlussgleise

Auf den 1. Januar 2010 hat der Bundesrat die Verordnung über die Anschlussgleise (AnGV) geändert. Neu kann nun nicht nur für den Bau, sondern auch für die Erneuerung von Anschlussgleisen eine massgebliche Finanzhilfe beansprucht werden. Damit wird den privaten Unternehmen ein Anreiz zur Investition in das System Schiene ganz im Sinne des Public Private Partnership PPP gewährt. Das zeigt grundsätzlich, wie wichtig der Bund die Anschlussgleise für den heutigen Güterverkehr einschätzt. Gleichzeitig will aber der gleiche Bund seine finanziellen Beiträge an die Anschlussgeleise im Rahmen des Konsolidierungsprogrammes um 5 Mio. Franken auf neu 15 Mio. kürzen. Damit gefährdet er sein eigenes Verlagerungsziel, die Güter von der Strasse auf die Schiene zu verlagern. 90 Prozent des konventionellen Bahngüterverkehrs verkehren über Anschlussgeleise.

VAP
VAP. Auf den 1. Januar 2010 hat der Bundesrat die Verordnung über die Anschlussgleise (AnGV) geändert. Neu kann nun nicht nur für den Bau, sondern auch für die Erneuerung von Anschlussgleisen eine massgebliche Finanzhilfe beansprucht werden. Damit wird den privaten Unternehmen ein Anreiz zur Investition in das System Schiene ganz im Sinne des Public Private Partnership PPP gewährt. Das zeigt grundsätzlich, wie wichtig der Bund die Anschlussgleise für den heutigen Güterverkehr einschätzt. Gleichzeitig will aber der gleiche Bund seine finanziellen Beiträge an die Anschlussgeleise im Rahmen des Konsolidierungsprogrammes um 5 Mio. Franken auf neu 15 Mio. kürzen. Damit gefährdet er sein eigenes Verlagerungsziel, die Güter von der Strasse auf die Schiene zu verlagern. 90 Prozent des konventionellen Bahngüterverkehrs verkehren über Anschlussgeleise. „Finzielle Kürzung gefährdet Verlagerung: 90 Prozent des Bahngüterverkehrs über Anschlussgleise“ weiterlesen