Eklat am internationalen Forum des VAP zum Bahngüterverkehr: Italien will keine Gefahrgüter mehr auf der Schiene!

Harter Rückschlag für den Güterverkehr auf der Schiene: An der internationalen Frühjahrstagung des VAP zum Bahngüterverkehr in der Schweiz und Europa in Zürich von 10. Mai 2012 wurde bekannt, dass die italienische Staatsbahn Trenitalia kein Gefahrgut mehr befördern will, das in Güterwagen oder Behältern transportiert wird, deren für die Instandhaltung zuständige Stelle nicht zertifiziert ist, sondern nur über eine Konformitätserklärung gemäss EU-Verordnung 445/2011 verfügt. Die Verweigerung des Transportes von Gefahrgut durch die italienische Staatsbahn hat negative Folgen auf den gesamten schweizerischen und europäischen Schienengüterverkehr, der wegen seiner höheren Sicherheit eigentlich für Gefahrguttransporte prädestiniert ist. Die Frühjahrstagung des VAP war im Übrigen der Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit des Schienengüterverkehrs, den politischen und technischen Rahmenbedingungen, dem neusten Stand der Technik, dem Risikomanagement im Schienengüterverkehr und der Konformität von Güterwagen gewidmet.

erstellt am 10. Mai 2012 @ 15:31 Uhr
Verband der verladenden Wirtschaft VAP
Harter Rückschlag für den Güterverkehr auf der Schiene: An der internationalen Frühjahrstagung des VAP zum Bahngüterverkehr in der Schweiz und Europa in Zürich von 10. Mai 2012 wurde bekannt, dass die italienische Staatsbahn Trenitalia kein Gefahrgut mehr befördern will, das in Güterwagen oder Behältern transportiert wird, deren für die Instandhaltung zuständige Stelle nicht zertifiziert ist, sondern nur über eine Konformitätserklärung gemäss EU-Verordnung 445/2011 verfügt. Die Verweigerung des Transportes von Gefahrgut durch die italienische Staatsbahn hat negative Folgen auf den gesamten schweizerischen und europäischen Schienengüterverkehr, der wegen seiner höheren Sicherheit eigentlich für Gefahrguttransporte prädestiniert ist. Die Frühjahrstagung des VAP war im Übrigen der Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit des Schienengüterverkehrs, den politischen und technischen Rahmenbedingungen, dem neusten Stand der Technik, dem Risikomanagement im Schienengüterverkehr und der Konformität von Güterwagen gewidmet. „Eklat am internationalen Forum des VAP zum Bahngüterverkehr: Italien will keine Gefahrgüter mehr auf der Schiene!“ weiterlesen

Neuer Shuttlezug Ulm–Melzo mit Stopp in Niederglatt

Seit dem Fahrplanwechsel vom 12. April 2010 fährt Intercontainer-Interfrigo SA, Basel, einen neuen Nachtsprung-Shuttlezug zwischen Ulm und Melzo mit Stopp in Niederglatt.

Intercontainer-Interfrigo (Text) / Sogemar SpA/Hannibal (Foto)
Terminal Melzo 20931_01Seit dem Fahrplanwechsel vom 12. April 2010 fährt Intercontainer-Interfrigo SA, Basel, einen neuen Nachtsprung-Shuttlezug zwischen Ulm und Melzo mit Stopp in Niederglatt. „Neuer Shuttlezug Ulm–Melzo mit Stopp in Niederglatt“ weiterlesen

Stazione FFS di Chiasso Smistamento – Ammodernamento e potenziamento

La Stazione merci FFS di Chiasso Smistamento sarà dotata di una moderna sella di lancio, binari di transito supplementari, una nuova zona di ricovero per le locomotive e nuovi spazi amministrativi. Gli interventi di ammodernamento e potenziamento, progettati e realizzati da FFS Infrastruttura, saranno eseguiti a moduli da metà 2008 a fine 2009. L’investimento globale supera i 26 milioni di franchi.

La Stazione merci FFS di Chiasso Smistamento sarà dotata di una moderna sella di lancio, binari di transito supplementari, una nuova zona di ricovero per le locomotive e nuovi spazi amministrativi. Gli interventi di ammodernamento e potenziamento, progettati e realizzati da FFS Infrastruttura, saranno eseguiti a moduli da metà 2008 a fine 2009. L’investimento globale supera i 26 milioni di franchi. „Stazione FFS di Chiasso Smistamento – Ammodernamento e potenziamento“ weiterlesen