FLIRT RABe 524 201-204 mit angepasstem Erscheinungsbild

Die vier FLIRT RABe 521 201 bis 204 haben das bisherige TILO-Erscheinungsbild gegen eines von TRENORD getauscht.

erstellt am 03. November 2015 @ 14:55 Uhr
Sandro Hartmeier / Marcel Manhart
FLIRT RABe 524 201-204 mit angepasstem ErscheinungsbildDie vier FLIRT RABe 521 201 bis 204 haben das bisherige TILO-Erscheinungsbild gegen eines von TRENORD getauscht. „FLIRT RABe 524 201-204 mit angepasstem Erscheinungsbild“ weiterlesen

Collegamenti regionali Ticino-Lombardia: Biglietti TILO online

E’ ora possibile acquistare online anche i biglietti da e per le destinazioni TILO in Lombardia. I titoli di trasporto regionali internazionali sono disponibili su internet.

TILO
Biglietti TILO onlineE’ ora possibile acquistare online anche i biglietti da e per le destinazioni TILO in Lombardia. I titoli di trasporto regionali internazionali sono disponibili su internet. „Collegamenti regionali Ticino-Lombardia: Biglietti TILO online“ weiterlesen

Treffen von FS Italiane und SBB: Stabilere Verbindungen zwischen der Schweiz und Mailand

Seit Juni dieses Jahres profitieren die Kundinnen und Kunden dank des neuen Fahrplans von stabileren und pünktlicheren Verbindungen zwischen Zürich und Mailand, und ab kommendem Dezember wird die Reise dank der neuen ETR 610 noch komfortabler. Anlässlich des ersten Treffens zwischen Michele Mario Elia, dem neuen Geschäftsführer von FS italiane und Andreas Meyer, CEO SBB AG, haben sich beide Seiten zufrieden über die Zusammenarbeit und insbesondere über die Einigung hinsichtlich des grenzüberschreitenden Bahnangebots für die EXPO 2015 geäussert. Auf italienischer Seite sind Fortschritte beim Ausbau der Infrastruktur im Hinblick auf die Eröffnung des Gotthard-Basistunnels zu verzeichnen: Das italienische Programm zur Kapazitätserhöhung zwischen Chiasso und Mailand schreitet planmässig voran und die Finanzierung ist grösstenteils gesichert.

erstellt am 06. Juli 2014 @ 10:53 Uhr
SBB CFF FFS / Ferrovie dello Stato Italiane / Pro Bahn Schweiz
Treffen FS Italiane SBB BZ Ost  Zuerich FlughafenSeit Juni dieses Jahres profitieren die Kundinnen und Kunden dank des neuen Fahrplans von stabileren und pünktlicheren Verbindungen zwischen Zürich und Mailand, und ab kommendem Dezember wird die Reise dank der neuen ETR 610 noch komfortabler. Anlässlich des ersten Treffens zwischen Michele Mario Elia, dem neuen Geschäftsführer von FS italiane und Andreas Meyer, CEO SBB AG, haben sich beide Seiten zufrieden über die Zusammenarbeit und insbesondere über die Einigung hinsichtlich des grenzüberschreitenden Bahnangebots für die EXPO 2015 geäussert. Auf italienischer Seite sind Fortschritte beim Ausbau der Infrastruktur im Hinblick auf die Eröffnung des Gotthard-Basistunnels zu verzeichnen: Das italienische Programm zur Kapazitätserhöhung zwischen Chiasso und Mailand schreitet planmässig voran und die Finanzierung ist grösstenteils gesichert. „Treffen von FS Italiane und SBB: Stabilere Verbindungen zwischen der Schweiz und Mailand“ weiterlesen

SBB Fahrplan 2014: Einführung neue S-Bahn St. Gallen – Ausbau in den Regionen und im internationalen Verkehr – Übersicht Fahrplanänderungen bei Privatbahnen, Verkehrsbetrieben und Verbünden

In der Ostschweiz wurde mit dem Fahrplanwechsel am 15. Dezember 2013 das Angebot des öffentlichen Verkehrs für die Kundinnen und Kunden weiter ausgebaut: Mit der Einführung der neuen S-Bahn St. Gallen wurde auf den wichtigsten Linien der Halbstundentakt eingeführt. Die Fahrzeit des RE Rheintal-Express von St. Gallen nach Chur verkürzt sich seither um 12 Minuten. Auf der Linie Zürich – Chur wurde der RegioExpress eingeführt. In der Westschweiz optimierte die SBB das Angebot auf den Linien Biel – Sonceboz – Moutier und nach La Chaux-de-Fonds. Im internationalen Verkehr verbesserte die SBB das Angebot nach Österreich, auf der Nord-Süd-Achse und verstärkte die Verbindung nach München. Der Fahrplan im Nord-Süd-Verkehr wird auf Mitte 2014 stabilisiert und die Verbindungen besser in den Bahnknoten Milano eingebunden. Mitte Juni 2014 folgt die Eröffnung der Durchmesserlinie in Zürich. Parallel zu den besseren Fahrplanverbindungen erhöht die SBB mit dem Einsatz von neuem Rollmaterial den Komfort laufend.

erstellt am 04. Dezember 2013 @ 15:12 Uhr
SBB CFF FFS / Sandro Hartmeier / Peter Walter
SBB Fahrplan 2014 Folie 1 68517_01In der Ostschweiz wurde mit dem Fahrplanwechsel am 15. Dezember 2013 das Angebot des öffentlichen Verkehrs für die Kundinnen und Kunden weiter ausgebaut: Mit der Einführung der neuen S-Bahn St. Gallen wurde auf den wichtigsten Linien der Halbstundentakt eingeführt. Die Fahrzeit des  RE Rheintal-Express  von St. Gallen nach Chur verkürzt sich seither um 12 Minuten. Auf der Linie Zürich – Chur wurde der  RegioExpress  eingeführt. In der Westschweiz optimierte die SBB das Angebot auf den Linien Biel – Sonceboz – Moutier und nach La Chaux-de-Fonds. Im internationalen Verkehr verbesserte die SBB das Angebot nach Österreich, auf der Nord-Süd-Achse und verstärkte die Verbindung nach München. Der Fahrplan im Nord-Süd-Verkehr wird auf Mitte 2014 stabilisiert und die Verbindungen besser in den Bahnknoten Milano eingebunden. Mitte Juni 2014 folgt die Eröffnung der Durchmesserlinie in Zürich. Parallel zu den besseren Fahrplanverbindungen erhöht die SBB mit dem Einsatz von neuem Rollmaterial den Komfort laufend. „SBB Fahrplan 2014: Einführung neue S-Bahn St. Gallen – Ausbau in den Regionen und im internationalen Verkehr – Übersicht Fahrplanänderungen bei Privatbahnen, Verkehrsbetrieben und Verbünden“ weiterlesen

SBB legt Fahrplankonzept auf der Gotthard-Strecke bis 2020 fest

Eine Stunde schneller von der Deutschschweiz ins Tessin und nach Italien – und umgekehrt

erstellt am 08. August 2013 @ 12:57 Uhr
SBB CFF FFS / Pro Bahn Schweiz / Gotthard-Komitee / Marcel Manhart / Sandro Hartmeier
Fahrzeitverkuerzungen Gotthard 63826_01Eine Stunde schneller von der Deutschschweiz ins Tessin und nach Italien – und umgekehrt

Schnellere Verbindungen, mehr Züge: Die SBB hat die Fahrzeiten ab Fahrplanwechsel 2016/2017 bis 2020 festgelegt. Die beiden Basistunnels durch den Gotthard und den Ceneri verkürzen die Reisezeit dereinst um rund eine Stunde. Die Fahrt von Zürich nach Lugano wird ab 2020 deshalb weniger als zwei Stunden, diejenige nach Mailand weniger als drei Stunden dauern. Ebenfalls definiert ist das Angebot auf der bisherigen Bergstrecke. Am 8. August 2013 hat SBB CEO Andreas Meyer in Bellinzona über das neue Fahrplankonzept informiert. Gleichzeitig hat er das Projekt für den neuen Bahnhof der Kantonshauptstadt vorgestellt. Ab 2016 werden die ersten Reisenden aus dem Gotthard-Basistunnel dieses neu gestaltete Tor ins Tessins nutzen. „SBB legt Fahrplankonzept auf der Gotthard-Strecke bis 2020 fest“ weiterlesen

Treffen von SBB und FS Italiane: Fortschritte bei der Entwicklung des Angebots für Expo 2015 und Gotthard-Basistunnel

SBB und Trenitalia haben bei der Entwicklung des Verkehrsangebots zwischen der Schweiz und Italien weitere Fortschritte erzielt. Ab 2016 wird Trenitalia als für den Personenverkehr zuständiges Tochterunternehmen der italienischen Staatsbahnen die zwischen der Schweiz und Italien verkehrenden ETR 470 durch die moderneren ETR 610 ersetzen. Das Infrastrukturprogramm geht planmässig voran. Dies ergab sich aus der gestrigen Sitzung in Rom zwischen einer Delegation der SBB Konzernleitung unter der Führung von Andreas Meyer, CEO, und einer Delegation der Ferrovie dello Stato Italiane unter der Führung von Mauro Moretti, CEO.

SBB CFF FFS / Ferrovie dello Stato Italiane
SBB ETR 610 65765_01SBB und Trenitalia haben bei der Entwicklung des Verkehrsangebots zwischen der Schweiz und Italien weitere Fortschritte erzielt. Ab 2016 wird Trenitalia als für den Personenverkehr zuständiges Tochterunternehmen der italienischen Staatsbahnen die zwischen der Schweiz und Italien verkehrenden ETR 470 durch die moderneren ETR 610 ersetzen. Das Infrastrukturprogramm geht planmässig voran. Dies ergab sich aus der gestrigen Sitzung in Rom zwischen einer Delegation der SBB Konzernleitung unter der Führung von Andreas Meyer, CEO, und einer Delegation der Ferrovie dello Stato Italiane unter der Führung von Mauro Moretti, CEO. „Treffen von SBB und FS Italiane: Fortschritte bei der Entwicklung des Angebots für Expo 2015 und Gotthard-Basistunnel“ weiterlesen

Soppressione temporanea servizio S10 tra Chiasso e Albate Camerlata: In agosto linea S10 solo fino a Chiasso

Per tre settimane, da domenica 4 agosto a domenica 25 agosto 2013, ci sarà una modifica della circolazione della linea S10 in territorio italiano. La S10 circolerà unicamente in territorio svizzero, non servirà quindi le fermate di Como San Giovanni e Albate-Camerlata. In sostituzione i viaggiatori potranno utilizzare le relazioni della linea S11 Chiasso-Seregno-Milano Porta Garibaldi.

SBB CFF FFS
Per tre settimane, da domenica 4 agosto a domenica 25 agosto 2013, ci sarà una modifica della circolazione della linea  S10  in territorio italiano. La  S10  circolerà unicamente in territorio svizzero, non servirà quindi le fermate di Como San Giovanni e Albate-Camerlata. In sostituzione i viaggiatori potranno utilizzare le relazioni della linea  S11  Chiasso-Seregno-Milano Porta Garibaldi. „Soppressione temporanea servizio S10 tra Chiasso e Albate Camerlata: In agosto linea S10 solo fino a Chiasso“ weiterlesen

Erster FLIRT für Emilia Romagna

Stadler Rail und der italienische Schienenfahrzeugbauer AnsaldoBreda haben am 21. Januar 2013 in Bologna feierlich den ersten FLIRT (Flinker Leichter Innovativer Regional Triebzug) an die Ferrovie Emilia Romagna FER übergeben. Stadler und AnsaldoBreda haben für den Bau von 32 elektrischen und 2 Diesel-Triebzügen an die beiden Betreiber FER und Sistemi Territoriali ein Konsortium gebildet. Das Auftragsvolumen beträgt insgesamt rund EURO 200 Mio., zusätzlich bestehen noch Optionen für weitere 20 FLIRT und weitere GTW. Dieser Auftrag umfasst neben weiteren Fahrzeugen 12 fünfteilige FLIRT für FER, die nun in den kommenden Monaten ausgeliefert werden. In Italien verkaufte Stadler bisher bereits 132 Züge an verschiedene Kunden.

erstellt am 22. Januar 2013 @ 10:50 Uhr
Stadler Rail Group
FLIRT Ferrovie Emilia Romagna FER 55853_01Stadler Rail und der italienische Schienenfahrzeugbauer AnsaldoBreda haben am 21. Januar 2013 in Bologna feierlich den ersten FLIRT (Flinker Leichter Innovativer Regional Triebzug) an die Ferrovie Emilia Romagna FER übergeben. Stadler und AnsaldoBreda haben für den Bau von 32 elektrischen und 2 Diesel-Triebzügen an die beiden Betreiber FER und Sistemi Territoriali ein Konsortium gebildet. Das Auftragsvolumen beträgt insgesamt rund EURO 200 Mio., zusätzlich bestehen noch Optionen für weitere 20 FLIRT und weitere GTW. Dieser Auftrag umfasst neben weiteren Fahrzeugen 12 fünfteilige FLIRT für FER, die nun in den kommenden Monaten ausgeliefert werden. In Italien verkaufte Stadler bisher bereits 132 Züge an verschiedene Kunden. „Erster FLIRT für Emilia Romagna“ weiterlesen

TILO a Milano Garibaldi

Da lunedì 8 aprile 2013 quattro collegamenti della linea S11 vengono effettuati con treni Flirt TILO tra Chiasso a Milano Garibaldi.

TILO
Da lunedì 8 aprile 2013 quattro collegamenti della linea S11 vengono effettuati con treni Flirt TILO tra Chiasso a Milano Garibaldi. „TILO a Milano Garibaldi“ weiterlesen

Sciopero in Lombardia martedì 19 febbraio 2013: Disagi nei collegamenti regionali lombardi

Dalle ore 3:00 di martedì 19 febbraio 2013 alle ore 2:00 di mercoledì 20 febbraio 2013 il traffico regionale lombardo subirà ritardi, variazioni e soppressioni a causa di uno sciopero che toccherà una parte del personale di Trenord. Interessati dai disagi anche i collegamenti Tilo in Italia.

SBB CFF FFS / TILO
Dalle ore 3:00 di martedì 19 febbraio 2013 alle ore 2:00 di mercoledì 20 febbraio 2013 il traffico regionale lombardo subirà ritardi, variazioni e soppressioni a causa di uno sciopero che toccherà una parte del personale di Trenord. Interessati dai disagi anche i collegamenti Tilo in Italia. „Sciopero in Lombardia martedì 19 febbraio 2013: Disagi nei collegamenti regionali lombardi“ weiterlesen