UIC-Eisenbahnstatistik 2014: Bahnfahren bleibt in der Schweiz sehr beliebt

Nirgends in Europa fährt man häufiger mit der Bahn als in der Schweiz. Die Kundinnen und Kunden des öffentlichen Verkehrs in der Schweiz fuhren 2014 durchschnittlich 59-mal mit der Bahn und legten dabei 2288 Km zurück. Dies bedeutet den europäischen und den weltweiten Spitzenwert.

LITRA Informationsdienst für den öffentlichen Verkehr
UIC-Eisenbahnstatistik 2014Nirgends in Europa fährt man häufiger mit der Bahn als in der Schweiz. Die Kundinnen und Kunden des öffentlichen Verkehrs in der Schweiz fuhren 2014 durchschnittlich 59-mal mit der Bahn und legten dabei 2288 Km zurück. Dies bedeutet den europäischen und den weltweiten Spitzenwert. „UIC-Eisenbahnstatistik 2014: Bahnfahren bleibt in der Schweiz sehr beliebt“ weiterlesen

UIC Eisenbahnstatistik 2013: Europa- und Weltmeistertitel im Bahnfahren geht an die Schweiz

Auch wenn es im Fussball nicht ganz zum Titel reichte: Im Bahnfahren hält die Schweiz weiterhin den Spitzenplatz! Die Kundinnen und Kunden des öffentlichen Verkehrs in der Schweiz fuhren 2013 durchschnittlich 53-mal mit der Bahn und legten dabei 2307 km zurück. Dies bedeutet den europäischen und den weltweiten Spitzenwert.

LITRA / UIC-Eisenbahnstatistik
UIC Eisenbahnstatistik 2013Auch wenn es im Fussball nicht ganz zum Titel reichte: Im Bahnfahren hält die Schweiz weiterhin den Spitzenplatz! Die Kundinnen und Kunden des öffentlichen Verkehrs in der Schweiz fuhren 2013 durchschnittlich 53-mal mit der Bahn und legten dabei 2307 km zurück. Dies bedeutet den europäischen und den weltweiten Spitzenwert. „UIC Eisenbahnstatistik 2013: Europa- und Weltmeistertitel im Bahnfahren geht an die Schweiz“ weiterlesen

Eisenbahnstatistik UIC 2012: Die Schweiz bleibt Europa- und Weltmeister im Bahnfahren

Der öffentliche Verkehr wird in der Schweiz so häufig genutzt wie in keinem anderen Land. Gemäss den Zahlen des Internationalen Eisenbahnverbandes UIC fuhren die Kundinnen und Kunden 2012 durchschnittlich 51 mal pro Jahr mit der Bahn und legten dabei 2274 km zurück. Dies bedeutet den europäischen und weltweiten Spitzenplatz.

LITRA
Eisenbahnstatistik UIC 2012 66513_01Der öffentliche Verkehr wird in der Schweiz so häufig genutzt wie in keinem anderen Land. Gemäss den Zahlen des Internationalen Eisenbahnverbandes UIC fuhren die Kundinnen und Kunden 2012 durchschnittlich 51 mal pro Jahr mit der Bahn und legten dabei 2274 km zurück. Dies bedeutet den europäischen und weltweiten Spitzenplatz. „Eisenbahnstatistik UIC 2012: Die Schweiz bleibt Europa- und Weltmeister im Bahnfahren“ weiterlesen

BLS-Fahrplan 2013: Der MUTZ fährt auf der Berner S-Bahn

Mit dem bevorstehenden Fahrplanwechsel am 9. Dezember 2012 beginnt die rund zweijährige Einführung der neuen Doppelstockzüge MUTZ. Dadurch steigert sich für viele Fahrgäste der Komfort markant. Fahrplanmässig sind die ersten Doppelstockzüge auf der Linie S1 zwischen Thun und Fribourg im Einsatz. Dort werden bis Ende 2013 sukzessive die bisherigen NINA durch den MUTZ abgelöst. Zeitweise werden im 2013 auch Doppelstockzüge auf der S6 unterwegs sein. Und weiterhin erfolgt die Betriebserprobung auf der S3/S31.

erstellt am 27. November 2012 @ 15:38 Uhr
BLS / Selectron, Newsletter / BLS, Newsletter
BLS MUTZ Bern 53833_01Mit dem Fahrplanwechsel am 9. Dezember 2012 begann die rund zweijährige Einführung der neuen Doppelstockzüge MUTZ. Dadurch steigert sich für viele Fahrgäste der Komfort markant. Fahrplanmässig sind die ersten Doppelstockzüge auf der Linie  S1  zwischen Thun und Fribourg im Einsatz. Dort werden bis Ende 2013 sukzessive die bisherigen NINA durch den MUTZ abgelöst. Zeitweise werden im 2013 auch Doppelstockzüge auf der  S6  unterwegs sein [Bericht und Fotos]. Und weiterhin erfolgt die Betriebserprobung auf der  S3 / S31 . „BLS-Fahrplan 2013: Der MUTZ fährt auf der Berner S-Bahn“ weiterlesen

60. UITP Weltkongress: Gemeinsamer Auftritt der Schweizer Industrie am Gipfeltreffen der Verkehrswelt in Genf

Nächste Woche treffen sich Verkehrsfachleute aus der ganzen Welt zum 60. UITP Weltkongress in Genf. An diesem grössten gemeinsamen Treffen von Industrie und Betreibern von Systemen des öffentlichen Verkehrs geniessen die Schweizer Hersteller spezielle Aufmerksamkeit. Insgesamt 39 Schweizer Unternehmen – darunter auch die SBB – treten zusammen auf einer gemeinsamen Plattform auf. Damit ist Swissrail Industry Association – der Schweizer Verband der Industrie des spurgebundenen Verkehrs – grösster Aussteller in Genf.

erstellt am 25. Mai 2013 @ 09:34 Uhr
Swissrail Industry Association / PROSE / Basler & Hofmann
PROSE Niederflur-Fahrwerke neue Trams in Helsinki 60870_01Nächste Woche treffen sich Verkehrsfachleute aus der ganzen Welt zum 60. UITP Weltkongress in Genf. An diesem grössten gemeinsamen Treffen von Industrie und Betreibern von Systemen des öffentlichen Verkehrs geniessen die Schweizer Hersteller spezielle Aufmerksamkeit. Insgesamt 39 Schweizer Unternehmen – darunter auch die SBB – treten zusammen auf einer gemeinsamen Plattform auf. Damit ist Swissrail Industry Association – der Schweizer Verband der Industrie des spurgebundenen Verkehrs – grösster Aussteller in Genf. „60. UITP Weltkongress: Gemeinsamer Auftritt der Schweizer Industrie am Gipfeltreffen der Verkehrswelt in Genf“ weiterlesen

Eisenbahnstatistik UIC 2011 – „Auch 2011 – Schweiz Europa- und Weltmeister im Bahnfahren!“

Herr und Frau Schweizer fahren so häufig Bahn wie in keinem anderen Land. Die öV-Kundinnen und Kunden benutzten 2011 durchschnittlich 51 mal pro Jahr den Zug und legten dabei 2310 km zurück. Damit bleibt die Schweiz bezüglich Nutzung Europameister, einzig von Japan übertrumpft und bezüglich Reisedistanz sogar weltweiter Spitzenreiter.

LITRA
Eisenbahnstatistik UIC 2011 52379_01litra. Herr und Frau Schweizer fahren so häufig Bahn wie in keinem anderen Land. Die öV-Kundinnen und Kunden benutzten 2011 durchschnittlich 51 mal pro Jahr den Zug und legten dabei 2310 km zurück. Damit bleibt die Schweiz bezüglich Nutzung Europameister, einzig von Japan übertrumpft und bezüglich Reisedistanz sogar weltweiter Spitzenreiter. „Eisenbahnstatistik UIC 2011 – „Auch 2011 – Schweiz Europa- und Weltmeister im Bahnfahren!““ weiterlesen

Eisenbahnstatistik UIC 2010: Schweiz mit Europa- und Weltmeistertitel

Der öffentliche Verkehr wird in der Schweiz so häufig genutzt wie in keinem anderen Land. Gemäss den Zahlen des Internationalen Eisenbahnverbandes UIC fuhren die Kundinnen und Kunden 2010 durchschnittlich 50 mal pro Jahr mit der Bahn und legten dabei 2258 km zurück. Dies bedeutet den europäischen und weltweiten Spitzenplatz.

erstellt am 02. August 2011 @ 19:29 Uhr
LITRA
Eisenbahnstatistik UIC 2010 36235_01litra. Der öffentliche Verkehr wird in der Schweiz so häufig genutzt wie in keinem anderen Land. Gemäss den Zahlen des Internationalen Eisenbahnverbandes UIC fuhren die Kundinnen und Kunden 2010 durchschnittlich 50 mal pro Jahr mit der Bahn und legten dabei 2258 km zurück. Dies bedeutet den europäischen und weltweiten Spitzenplatz. „Eisenbahnstatistik UIC 2010: Schweiz mit Europa- und Weltmeistertitel“ weiterlesen

SBB: Noch mehr Passagiere und erfreuliches Jahresergebnis – aber steigende Verschuldung

Die SBB war 2010 gut unterwegs: Sie bewegte täglich 951‘000 Menschen und damit mehr als je zuvor. Die Zahl der Passagiere ist gegenüber 2009 noch einmal um sechs Prozent gewachsen. Auch SBB Cargo steigerte ihre Leistung in einem schwierigen Umfeld deutlich und transportierte täglich 200‘000 Tonnen Güter. Die Zufriedenheit der Bahnkunden mit der Sicherheit und der Pünktlichkeit ist weiter gestiegen. Das Konzernergebnis fiel mit 298,3 Millionen Franken erfreulich aus. Der hohe Investitionsbedarf und ein Beitrag von 938 Millionen Franken an die Sanierung der SBB-Pensionskasse führten jedoch zu einem negativen Free Cash Flow von 1’371 Mio. Franken. Damit stieg die verzinsliche Verschuldung der SBB um 763 Millionen auf 8,068 Milliarden Franken.

erstellt am 30. März 2011 @ 10:05 Uhr
SBB CFF FFS / Pro Bahn Schweiz / SEV / transfair / VAP
Präsentation | Geschäfts- u. Nachhaltigkeitsbericht | Die SBB in Zahlen und Fakten
SBB Bilanz 2010 31877_03Die SBB war 2010 gut unterwegs: Sie bewegte täglich 951‘000 Menschen und damit mehr als je zuvor. Die Zahl der Passagiere ist gegenüber 2009 noch einmal um sechs Prozent gewachsen. Auch SBB Cargo steigerte ihre Leistung in einem schwierigen Umfeld deutlich und transportierte täglich 200‘000 Tonnen Güter. Die Zufriedenheit der Bahnkunden mit der Sicherheit und der Pünktlichkeit ist weiter gestiegen. Das Konzernergebnis fiel mit 298,3 Millionen Franken erfreulich aus. Der hohe Investitionsbedarf und ein Beitrag von 938 Millionen Franken an die Sanierung der SBB-Pensionskasse führten jedoch zu einem negativen Free Cash Flow von 1’371 Mio. Franken. Damit stieg die verzinsliche Verschuldung der SBB um 763 Millionen auf 8,068 Milliarden Franken.

„SBB: Noch mehr Passagiere und erfreuliches Jahresergebnis – aber steigende Verschuldung“ weiterlesen

EUR-Palette feiert ihr 50-jähriges Bestehen

Die auf Anregung der UIC entstandene normierte EUR-Palette feiert ihr 50-jähriges Bestehen anlässlich der Fachmesse „Transport Logistic“ in München. Die UIC definiert weiterhin technische Normen und Qualitätsstandards für diese essentielle Komponente des internationalen Logistik- und Vertriebssystems.

UIC Internationaler Eisenbahnverband
Die auf Anregung der UIC entstandene normierte EUR-Palette feiert ihr 50-jähriges Bestehen anlässlich der Fachmesse „Transport Logistic“ in München. Die UIC definiert weiterhin technische Normen und Qualitätsstandards für diese essentielle Komponente des internationalen Logistik- und Vertriebssystems.

Die normierte europäische EUR-Palette, ein bekannter und integraler Bestandteil des internationalen Logistik- und Gütervertriebssystems, feierte am Mittwoch, den 11. Mai 2011 ihr 50. Jubiläum auf der Transport- und Logistikfachmesse in München, wo die Gütegemeinschaft Paletten e.V. ein eigenes Forum zu diesem Thema veranstaltete. „EUR-Palette feiert ihr 50-jähriges Bestehen“ weiterlesen

Gotthard-Basistunnel: Hauptdurchschlag im längsten Eisenbahntunnel der Welt

Weltrekord am Gotthard: Der längste Eisenbahntunnel der Welt wird Realität. 30 Kilometer vom Südportal und 27 Kilometer vom Nordportal entfernt fand am 15. Oktober 2010 in der Oströhre der erste Hauptdurchschlag am Gotthard statt: Die Tunnelbohrmaschine durchbrach von Faido her kommend um 14.17 Uhr die letzten Meter Fels auf dem Weg nach Sedrun.

erstellt am 15. Oktober 2010 @ 15:26 Uhr
AlpTransit Gotthard / UVEK / SEV / ASTAG / Sandro Hartmeier / UIC / Gotthard-Komitee
Weltrekord am Gotthard 25223_05Weltrekord am Gotthard: Der längste Eisenbahntunnel der Welt wird Realität. 30 Kilometer vom Südportal und 27 Kilometer vom Nordportal entfernt fand am 15. Oktober 2010 in der Oströhre der erste Hauptdurchschlag am Gotthard statt: Die Tunnelbohrmaschine durchbrach von Faido her kommend um 14.17 Uhr die letzten Meter Fels auf dem Weg nach Sedrun. „Gotthard-Basistunnel: Hauptdurchschlag im längsten Eisenbahntunnel der Welt“ weiterlesen