Instandstellungsarbeiten in Daillens: Seit dem 6. Mai verkehren wieder alle Züge

Am Nachmittag des 5. Mai 2015 wurde der SBB Schienenverkehr auf der nach dem Unfall in Daillens vom 25. April 2015 unterbrochenen Strecken wieder vollständig aufgenommen. Seit Mittwochmorgen, 6. Mai 2015, verkehren auch die TGV Züge zwischen Lausanne und Paris wieder wie gewohnt via Vallorbe.

erstellt am 05. Mai 2015 @ 14:52 Uhr
SBB CFF FFS / SBB CFF FFS Cargo
Entgleisung DaillensAm Nachmittag des 5. Mai 2015 wurde der SBB Schienenverkehr auf der nach dem Unfall in Daillens vom 25. April 2015 unterbrochenen Strecken wieder vollständig aufgenommen. Seit Mittwochmorgen, 6. Mai 2015, verkehren auch die  TGV  Züge zwischen Lausanne und Paris wieder wie gewohnt via Vallorbe. „Instandstellungsarbeiten in Daillens: Seit dem 6. Mai verkehren wieder alle Züge“ weiterlesen

Pas de blessé: Accident de train sur la ligne Ste-Croix – Yverdon–les-Bains

Vendredi 2 octobre 2015, vers 08h30, un convoi composé d’une automotrice et d’un voiture-pilote a quitté Ste-Croix sans passager. Peu après le départ, un système d’alerte a bloqué le train. Alors que le mécanicien examinait la voie, le convoi s’est mis en route, seul. Il a déraillé peu après la halte de Trois-Villes. Le mécanicien a été légèrement blessé.

erstellt am 02. Oktober 2015 @ 15:04 Uhr
Police VD / Sandro Hartmeier / SESE
Accident train ligne Ste Croix Yverdon les BainsVendredi 2 octobre 2015, vers 08h30, un convoi composé d’une automotrice et d’un voiture-pilote a quitté Ste-Croix sans passager. Peu après le départ, un système d’alerte a bloqué le train. Alors que le mécanicien examinait la voie, le convoi s’est mis en route, seul. Il a déraillé peu après la halte de Trois-Villes. Le mécanicien a été légèrement blessé. „Pas de blessé: Accident de train sur la ligne Ste-Croix – Yverdon–les-Bains“ weiterlesen

Zürich Oerlikon: sersa Schienenkran auf SBB IC2000 gekippt – Brand beim Eingangsportal Lochergut des Zimmerberg Basistunnels

Bei Einbauarbeiten von drei Weichen, auf der Linie Zürich Oerlikon – Zürich Flughafen, rund 200 bis 300 Meter ausserhalb der Perrons des Bahnhofs Zürich Oerlikon, ist am Samstagvormittag (13.7.2013), um kurz vor 10 Uhr, der Ausleger eines Kirow-Schienenkrans der Firma sersa in die Wagen des mit geringer Geschwindigkeit vorbeifahrenden IR 2325 Zürich Flughafen – Zürich HB – Luzern gekippt. Ein Arbeiter der Gleisbaufirma erlitt durch den Unfall leichte Verletzungen an der Hand und musste hospitalisiert werden, alle Reisenden blieben unverletzt. Am Schienenkran, einem Bagger und an drei SBB IC2000-Wagen der Zugskomposition entstand Sachschaden von mehreren 100’000 Franken [Fotos].

erstellt am 13. Juli 2013 @ 11:15 Uhr
Sandro Hartmeier / Peter Specker / Jürg D. Lüthard / SBB CFF FFS, Bahnverkehrsinformation / Stadtpolizei Zürich / SUST
Zuerich Oerlikon sersa Schienenkran auf SBB IC2000 gekippt 62982_01Bei Einbauarbeiten von drei Weichen, auf der Linie Zürich Oerlikon – Zürich Flughafen, rund 200 bis 300 Meter ausserhalb der Perrons des Bahnhofs Zürich Oerlikon, ist am Samstagvormittag (13.7.2013), um kurz vor 10 Uhr, der Ausleger eines Kirow-Schienenkrans der Firma sersa in die Wagen des mit geringer Geschwindigkeit vorbeifahrenden  IR  2325 Zürich Flughafen – Zürich HB – Luzern gekippt. Ein Arbeiter der Gleisbaufirma erlitt durch den Unfall leichte Verletzungen an der Hand und musste hospitalisiert werden, alle Reisenden blieben unverletzt. Am Schienenkran, einem Bagger und an drei SBB IC2000-Wagen der Zugskomposition entstand Sachschaden von mehreren 100’000 Franken [Fotos]. „Zürich Oerlikon: sersa Schienenkran auf SBB IC2000 gekippt – Brand beim Eingangsportal Lochergut des Zimmerberg Basistunnels“ weiterlesen

Bahnhof Winterthur: Verletzung einer Zugfahrstrasse durch eine Rangierbewegung

Im Bahnhof Winterthur ist es am 23. September 2015, um 07:19 Uhr, durch die Verletzung einer Zugfahrstrasse durch eine Rangierbewegung zu einem Beinaheunfall / einer Zugsgefährdung gekommen. Der schwere Vorfall wird durch die SUST untersucht.

SUST
Im Bahnhof Winterthur ist es am 23. September 2015, um 07:19 Uhr, durch die Verletzung einer Zugfahrstrasse durch eine Rangierbewegung zu einem Beinaheunfall / einer Zugsgefährdung gekommen. Der schwere Vorfall wird durch die SUST untersucht. „Bahnhof Winterthur: Verletzung einer Zugfahrstrasse durch eine Rangierbewegung“ weiterlesen

Mezzovico: Unregelmässigkeit ohne unmittelbare Gefährdung am 2. Mai 2013

Am Donnerstag, den 2. Mai 2013, wurde der Zug 39980 auf der Strecke Taverne-Torricella – Mezzovico durch die Fahrdienstleiterin der Fernsteuerzentrale Bellinzona notfallmässig gestoppt, nachdem er in Taverne-Torricella das geschlossene Ausfahrsignal überfahren hatte.

SUST
Am Donnerstag, den 2. Mai 2013, wurde der Zug 39980 auf der Strecke Taverne-Torricella – Mezzovico durch die Fahrdienstleiterin der Fernsteuerzentrale Bellinzona notfallmässig gestoppt, nachdem er in Taverne-Torricella das geschlossene Ausfahrsignal überfahren hatte. „Mezzovico: Unregelmässigkeit ohne unmittelbare Gefährdung am 2. Mai 2013“ weiterlesen

Acht Verletzte nach Tramkollision beim Zürcher Hauptbahnhof

In der Nacht auf Samstag (6. Juli 2013), um kurz nach Mitternacht, kollidierten beim Bahnhofquai am Zürcher Hauptbahnhof zwei VBZ-Tramzüge der Linien 11 und 13. Acht Fahrgäste wurden verletzt und mussten ins Spital gebracht werden. Es entstand Sachschaden von mehreren 100’000 Franken. Der Unfall ist auf das Befahren einer Weiche trotz eingeschalteten Störungsbalken und fehlendem Richtungspfeil durch den 13er zurückzuführen.

erstellt am 06. Juli 2013 @ 07:49 Uhr
Von: Peter Specker / Sandro Hartmeier / Stapo ZH / SUST
Acht Verletzte nach Tramkollision beim Zuercher Hauptbahnhof 62643_01In der Nacht auf Samstag (6. Juli 2013), um kurz nach Mitternacht, kollidierten beim Bahnhofquai am Zürcher Hauptbahnhof zwei VBZ-Tramzüge der Linien  11  und  13 . Acht Fahrgäste wurden verletzt und mussten ins Spital gebracht werden. Es entstand Sachschaden von mehreren 100’000 Franken. Der Unfall ist auf das Befahren einer Weiche trotz eingeschalteten Störungsbalken und fehlendem Richtungspfeil durch den  13 er zurückzuführen. „Acht Verletzte nach Tramkollision beim Zürcher Hauptbahnhof“ weiterlesen

Zürich Vorbahnhof: Rangierlokführer nach Rangierunfall mittelschwer verletzt

Am Nachmittag des 18. Septembers 2015 wurde bei einem Rangierunfall auf dem SBB-Areal in der Nähe des Aussersihler Viadukts im Zürcher Kreis 5 ein 45-jähriger Rangierlokführer verletzt. Es entstand ein hoher Sachschaden.

erstellt am 18. September 2015 @ 17:25 Uhr
Stapo ZH / Sandro Hartmeier
Zuerich Vorbahnhof RangierunfallAm Nachmittag des 18. Septembers 2015 wurde bei einem Rangierunfall auf dem SBB-Areal in der Nähe des Aussersihler Viadukts im Zürcher Kreis 5 ein 45-jähriger Rangierlokführer verletzt. Es entstand ein hoher Sachschaden. „Zürich Vorbahnhof: Rangierlokführer nach Rangierunfall mittelschwer verletzt“ weiterlesen

Riedholz: Wildhüter wird von ASm Be 4/8 111 erfasst und tödlich verletzt

Am frühen Mittwochmorgen wurde in Riedholz ein Wildhüter von einer Zugkomposition der Aare Seeland mobil AG erfasst und tödlich verletzt. Die Umstände bilden Gegenstand der eingeleiteten Ermittlungen.

erstellt am 24. September 2015 @ 07:53 Uhr
Kapo SO / Sandro Hartmeier
Am frühen Mittwochmorgen wurde in Riedholz ein Wildhüter von einer Zugkomposition der Aare Seeland mobil AG erfasst und tödlich verletzt. Die Umstände bilden Gegenstand der eingeleiteten Ermittlungen. „Riedholz: Wildhüter wird von ASm Be 4/8 111 erfasst und tödlich verletzt“ weiterlesen

Broyelinie: Zugzusammenstoss zwischen S21 und RE im Bahnhof Granges-Marnand – SBB: Bestürzung über Tod eines Lokführers – Unterstützung bei lückenloser Untersuchung

Am Montagabend (29.7.2013), um 18:45 Uhr, ereignete sich im Bahnhof Granges-Marnand an der Broyelinie Palézieux – Payerne ein schwere frontale Kollision zwischen zwei Zügen des SBB Regionalverkehrs. Dabei wurde ein Lokführer getötet und 34 Menschen erlitten Verletzungen. Die Strecke Moudon – Payerne blieb bis am Mittwochabend (30.7.2013), um 20 Uhr, unterbrochen. Die Bergungsarbeiten konnten am Mittwochmorgen vollständig abgeschlossen werden. Die SBB wird zusammen mit der SUST die Ursachen des Unglücks lückenlos untersuchen und alle notwendigen Konsequenzen ziehen.

erstellt am 29. Juli 2013 @ 19:32 Uhr
Von: Sandro Hartmeier / SBB CFF FFS, Bahnverkehrsinformation / Police VD / SBB CFF FFS / VSLF, Newsletter / SUST
Zugzusammenstoss zwischen S21 und RE in Granges-Marnand 63581_01Am Montagabend (29.7.2013), um 18:44 Uhr, ereignete sich im Bahnhof Granges-Marnand an der Broyelinie Palézieux – Payerne ein schwere frontale Kollision zwischen zwei Zügen des SBB Regionalverkehrs. Dabei wurde ein Lokführer getötet und 34 Menschen erlitten Verletzungen. Die Strecke Moudon – Payerne blieb bis am Mittwochabend (30.7.2013), um 20 Uhr, unterbrochen. Die Bergungsarbeiten konnten am Mittwochmorgen vollständig abgeschlossen werden. Die SBB untersuchte zusammen mit der SUST die Ursachen des Unglücks lückenlos und zog alle notwendigen Konsequenzen. „Broyelinie: Zugzusammenstoss zwischen S21 und RE im Bahnhof Granges-Marnand – SBB: Bestürzung über Tod eines Lokführers – Unterstützung bei lückenloser Untersuchung“ weiterlesen

Kollision zwischen Re 420 und GTW in Neuhausen – S33 überfuhr Halt zeigendes Signal

Am frühen Donnerstagmorgen (10.01.2013) hat sich beim Bahnhof Neuhausen in der Gemeinde Neuhausen am Rheinfall, bei Schaffhausen, eine Kollision zwischen zwei S-Bahnzügen ereignet. Bei dieser Kollision wurden 26 Personen verletzt, 9 Personen mussten in Spitäler gebracht werden. Der Unfall ereignete sich, weil die S33 aus Gleis 3 zu früh abgefahren und am Halt zeigenden Ausfahrsignal vorbeigefahren ist.

erstellt am 10. Januar 2013 @ 08:52 Uhr
SBB CFF FFS, Bahnverkehrsinformation / Sandro Hartmeier / Kapo SH / SBB CFF FFS / SUST
SBB Re 420 230 LION HVZ Doppelstockzug S11 thurbo GTW RABe 526 750-5 Zuercher Weinland S33 Kollision Neuhausen 55417_02Am frühen Donnerstagmorgen (10.01.2013) hat sich beim Bahnhof Neuhausen in der Gemeinde Neuhausen am Rheinfall, bei Schaffhausen, eine Kollision zwischen zwei S-Bahnzügen ereignet. Bei dieser Kollision wurden 26 Personen verletzt, 9 Personen mussten in Spitäler gebracht werden. Der Unfall ereignete sich, weil die  S33  aus Gleis 3 zu früh abgefahren und am Halt zeigenden Ausfahrsignal vorbeigefahren ist [Update SUST Schlussbericht]. „Kollision zwischen Re 420 und GTW in Neuhausen – S33 überfuhr Halt zeigendes Signal“ weiterlesen