Wallisellen gewinnt den FLUX 2015

Der diesjährige Verkehrspreis «FLUX – goldener Verkehrsknoten» geht an die Zürcher Agglomerationsgemeinde Wallisellen. Die Auszeichnung belohnt die Anstrengungen der Gemeinde und ihrer Partner für einen überdurchschnittlich gut gestalteten Knoten des öffentlichen Verkehrs, von dem vor allem die Pendlerinnen und Pendler profitieren.

PostAuto Schweiz / Philippe Gasser, Citec Ingénieurs Conseils
flux_2015_wallisellenDer diesjährige Verkehrspreis «FLUX – goldener Verkehrsknoten» geht an die Zürcher Agglomerationsgemeinde Wallisellen. Die Auszeichnung belohnt die Anstrengungen der Gemeinde und ihrer Partner für einen überdurchschnittlich gut gestalteten Knoten des öffentlichen Verkehrs, von dem vor allem die Pendlerinnen und Pendler profitieren. „Wallisellen gewinnt den FLUX 2015“ weiterlesen

Countdown lanciert: Noch ein Jahr bis zur Eröffnung des Gotthard-Basistunnel

In einem Jahr ist es soweit. Der Gotthard-Basistunnel – mit 57 Kilometern der längste Tunnel der Welt – wird feierlich eröffnet. Verkehrsministerin Doris Leuthard startete am 1. Juni 2015 in Luzern den Countdown zu den Feierlichkeiten: Am 1. Juni 2016 findet der offizielle Staatsakt statt, am nachfolgenden Wochenende wird der Bevölkerung mit einem grossen Fest gedankt.

erstellt am 01. Juni 2015 @ 07:06 Uhr
Gottardo 2016 / Pro Bahn Schweiz / Alpen-Initiative / VCS Verkehrs-Club der Schweiz / Bundesamt für Verkehr
SBB Re 460 098 Gottardo 2016 BiascaIn einem Jahr ist es soweit. Der Gotthard-Basistunnel – mit 57 Kilometern der längste Tunnel der Welt – wird feierlich eröffnet. Verkehrsministerin Doris Leuthard startete am 1. Juni 2015 in Luzern den Countdown zu den Feierlichkeiten: Am 1. Juni 2016 findet der offizielle Staatsakt statt, am nachfolgenden Wochenende wird der Bevölkerung mit einem grossen Fest gedankt. „Countdown lanciert: Noch ein Jahr bis zur Eröffnung des Gotthard-Basistunnel“ weiterlesen

Ja zum U-Abo: 4000 Unterschriften in 35 Tagen

Die Grünen Baselland, die SP Baselland, das junge grüne Bündnis Nordwest, die JUSO Baselland, der VCS beider Basel und Pro Natura Baselland haben am 1. Oktober 2015 die Initiative «Ja zum U-Abo» eingereicht. Innerhalb von 35 Tagen hat das überparteiliche Komitee rund 4000 Unterschriften gesammelt.

Grüne Baselland
Ja zum U-AboDie Grünen Baselland, die SP Baselland, das junge grüne Bündnis Nordwest, die JUSO Baselland, der VCS beider Basel und Pro Natura Baselland haben am 1. Oktober 2015 die Initiative «Ja zum U-Abo» eingereicht. Innerhalb von 35 Tagen hat das überparteiliche Komitee rund 4000 Unterschriften gesammelt. „Ja zum U-Abo: 4000 Unterschriften in 35 Tagen“ weiterlesen

Bundesrat schickt Konzeptbericht Mobility Pricing in Anhörung

Mobility Pricing erlaubt es, die bestehenden Kapazitäten von Strasse und Schiene besser zu nutzen und Verkehrsspitzen zu brechen. Das Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) hat aus diesem Grund mögliche Ansätze für die Schweiz analysiert. Der Bundesrat hat am 27. Mai 2015 den Entwurf des entsprechenden Konzeptberichts zur Kenntnis genommen und in eine Anhörung geschickt.

erstellt am 28. Mai 2015 @ 07:52 Uhr
Der Bundesrat / Generalsekretariat UVEK / Bundesamt für Strassen ASTRA / Bundesamt für Verkehr / VCS Verkehrs-Club der Schweiz
Mobility Pricing erlaubt es, die bestehenden Kapazitäten von Strasse und Schiene besser zu nutzen und Verkehrsspitzen zu brechen. Das Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) hat aus diesem Grund mögliche Ansätze für die Schweiz analysiert. Der Bundesrat hat am 27. Mai 2015 den Entwurf des entsprechenden Konzeptberichts zur Kenntnis genommen und in eine Anhörung geschickt. „Bundesrat schickt Konzeptbericht Mobility Pricing in Anhörung“ weiterlesen

Wie weiter am „Diesel-Hochrhein“? – Interpellation zur Elektrifizierung der Hochrheinlinie

Die Interpellation der Grossrätin Anita Lachenmeier-Thüring, Co-Präsidentin des VCS beider Basel, fragt nach Mittel und Wegen, um die Elektrifizierung der Hochrheinlinie zwischen Basel und Erzingen voranzubringen. Nachdem der Ständerat eine Kostenbeteiligung durch den Bund ablehnte, krebste auch der Nationalrat zurück. Nun sind Effort und Überzeugungskraft der Basler Regierung gefragt.

erstellt am 02. September 2013 @ 21:55 Uhr
VCS beider Basel
Elektrifizierung-Hochrheinstrecke-64652_01Die Interpellation der Grossrätin Anita Lachenmeier-Thüring, Co-Präsidentin des VCS beider Basel, fragt nach Mittel und Wegen, um die Elektrifizierung der Hochrheinlinie zwischen Basel und Erzingen voranzubringen. Nachdem der Ständerat eine Kostenbeteiligung durch den Bund ablehnte, krebste auch der Nationalrat zurück. Nun sind Effort und Überzeugungskraft der Basler Regierung gefragt. „Wie weiter am „Diesel-Hochrhein“? – Interpellation zur Elektrifizierung der Hochrheinlinie“ weiterlesen

Hindernisfreie und behindertengerechte Gestaltung des ÖVs: Selbständigen Zugang zu den Zügen für alle schaffen

Der VCS Verkehrs-Club der Schweiz begrüsst eine neu Richtlinie zur hindernisfreien Gestaltung des öffentlichen Verkehrs, die das Bundesamt für Verkehr in die Anhörung geschickt hat. Der VCS fordert darin die Festlegung des Ziels, dass sämtliche Züge für alle Reisenden selbständig zugänglich sind. Ein Zug pro Stunde mit Niederflur-Einstiegen genügt nicht, da die meisten Fernzüge im Halbstundentakt fahren.

VCS Verkehrs-Club der Schweiz
Der VCS Verkehrs-Club der Schweiz begrüsst eine neu Richtlinie zur hindernisfreien Gestaltung des öffentlichen Verkehrs, die das Bundesamt für Verkehr in die Anhörung geschickt hat. Der VCS fordert darin die Festlegung des Ziels, dass sämtliche Züge für alle Reisenden selbständig zugänglich sind. Ein Zug pro Stunde mit Niederflur-Einstiegen genügt nicht, da die meisten Fernzüge im Halbstundentakt fahren. „Hindernisfreie und behindertengerechte Gestaltung des ÖVs: Selbständigen Zugang zu den Zügen für alle schaffen“ weiterlesen

SwissPass: VCS freut sich auf einen baldigen „SwissPass Plus“

Der VCS Verkehrs-Club der Schweiz begrüsst die Einführung des «SwissPass» am 1. August 2015. Das Generalabonnement und Halbtax-Abo sind neu mit Partnerdiensten ergänzt. Damit der «SwissPass» tatsächlich der Schlüssel zum öffentlichen Verkehr der Schweiz wird, müssen rasch weitere Schritte folgen.

VCS Verkehrs-Club der Schweiz / VÖV UTP Verband öffentlicher Verkehr
SwissPassDer VCS Verkehrs-Club der Schweiz begrüsst die Einführung des «SwissPass» am 1. August 2015. Das Generalabonnement und Halbtax-Abo sind neu mit Partnerdiensten ergänzt. Damit der «SwissPass» tatsächlich der Schlüssel zum öffentlichen Verkehr der Schweiz wird, müssen rasch weitere Schritte folgen. „SwissPass: VCS freut sich auf einen baldigen „SwissPass Plus““ weiterlesen

Bundesrat ändert Trassenpreissystem

Der Bundesrat schafft im Trassenpreissystem der Eisenbahn einen Anreiz für den Einsatz von Fahrzeugen, die zu einem geringeren Verschleiss der Gleise führen. Für diese wird der Trassenpreis günstiger. Mit der Revision des Trassenpreissystems sollen zudem die Nutzer der Bahninfrastruktur pro Jahr 100 Millionen Franken zusätzlich an deren Finanzierung beitragen. Damit wird ein Entscheid umgesetzt, der zur FABI-Vorlage gehört. Diese wurde von Volk und Ständen gutgeheissen. Das neue System tritt per 1. Januar 2017 in Kraft.

erstellt am 24. Juni 2015 @ 10:47 Uhr
Der Bundesrat / Generalsekretariat UVEK / Pro Bahn Schweiz / VCS Verkehrs-Club der Schweiz.
Der Bundesrat schafft im Trassenpreissystem der Eisenbahn einen Anreiz für den Einsatz von Fahrzeugen, die zu einem geringeren Verschleiss der Gleise führen. Für diese wird der Trassenpreis günstiger. Mit der Revision des Trassenpreissystems sollen zudem die Nutzer der Bahninfrastruktur pro Jahr 100 Millionen Franken zusätzlich an deren Finanzierung beitragen. Damit wird ein Entscheid umgesetzt, der zur FABI-Vorlage gehört. Diese wurde von Volk und Ständen gutgeheissen. Das neue System tritt per 1. Januar 2017 in Kraft. „Bundesrat ändert Trassenpreissystem“ weiterlesen

Ständerat zum Gütertransportgesetz: Schienengüterverkehr kann seine Aufgabe erfüllen

Der VCS Verkehrs-Club der Schweiz begrüsst den Entscheid des Ständerates, den Güterverkehr als Kernaufgabe der SBB zu belassen. Enttäuscht ist der VCS hingegen, dass der Ständerat die Mitfinanzierung für die Erneuerung von Verladeterminals und Anschlussgeleisen abgelehnt hat.

VCS Verkehrs-Club der Schweiz
Der VCS Verkehrs-Club der Schweiz begrüsst den Entscheid des Ständerates, den Güterverkehr als Kernaufgabe der SBB zu belassen. Enttäuscht ist der VCS hingegen, dass der Ständerat die Mitfinanzierung für die Erneuerung von Verladeterminals und Anschlussgeleisen abgelehnt hat. „Ständerat zum Gütertransportgesetz: Schienengüterverkehr kann seine Aufgabe erfüllen“ weiterlesen

ZH: Ja zur Tramverbindung Hardbrücke – Nein zum Ausbau Bahnhof Zürich Stadelhofen

Die Stimmberechtigten des Kantons Zürich haben an der Volksabstimmung am 30. November 2014 der neuen Tramverbindung Hardbrücke zugestimmt. Die Volksinitiative des VCS zum Ausbau des Bahnhofs Zürich Stadelhofen wurde hingegen abgelehnt.

erstellt am 30. November 2014 @ 17:37 Uhr
Von: Sandro Hartmeier / Stadt Zürich / Kanton Zürich
Tram-8-Bahnhof-HardbrueckeDie Stimmberechtigten des Kantons Zürich haben an der Volksabstimmung am 30. November 2014 der neuen Tramverbindung Hardbrücke zugestimmt. Die Volksinitiative des VCS zum Ausbau des Bahnhofs Zürich Stadelhofen wurde hingegen abgelehnt. „ZH: Ja zur Tramverbindung Hardbrücke – Nein zum Ausbau Bahnhof Zürich Stadelhofen“ weiterlesen