WASCOSA bietet Sicherheitspaket für Güterwagen an

Die Eisenbahnunfälle der jüngsten Vergangenheit in Viareggio und Baarendrecht haben zu einem erhöhten Sicherheitsbewusstsein der Bevölkerung und der am System beteiligten Fachleute geführt. Änderungen der Grundsätze bei der Instandhaltung werden aktuell europaweit diskutiert. Neu bietet WASCOSA ein komplettes Sicherheitspaket zur bestmöglichen Risikominimierung an. Zuletzt hat es sich beim Unfall von Baarendrecht gezeigt, dass es wirksame Massnahmen zur Vermeidung von grösseren Schadensereignissen gibt.

WASCOSA
WASCOSA Aufkletterschutz 19758_01Die Eisenbahnunfälle der jüngsten Vergangenheit in Viareggio und Baarendrecht haben zu einem erhöhten Sicherheitsbewusstsein der Bevölkerung und der am System beteiligten Fachleute geführt. Änderungen der Grundsätze bei der Instandhaltung werden aktuell europaweit diskutiert. Neu bietet WASCOSA ein komplettes Sicherheitspaket zur bestmöglichen Risikominimierung an. Zuletzt hat es sich beim Unfall von Baarendrecht gezeigt, dass es wirksame Massnahmen zur Vermeidung von grösseren Schadensereignissen gibt. „WASCOSA bietet Sicherheitspaket für Güterwagen an“ weiterlesen

Personelle Veränderungen in der Geschäftsleitung der WASCOSA

Aufgrund der beträchtlichen Erweiterung der WASCOSA-Wagenflotte – welche inzwischen von Kesselwagen für die Chemie- und Mineralölindustrie über Wagen für den kombinierten Verkehr bis hin zu Wagen für Massenguttransporte reicht – wird die Leitung des Vertriebs neu besetzt.

WASCOSA
Aufgrund der beträchtlichen Erweiterung der WASCOSA-Wagenflotte – welche inzwischen von Kesselwagen für die Chemie- und Mineralölindustrie über Wagen für den kombinierten Verkehr bis hin zu Wagen für Massenguttransporte reicht – wird die Leitung des Vertriebs neu besetzt. „Personelle Veränderungen in der Geschäftsleitung der WASCOSA“ weiterlesen

RBS übergibt ihre Europäische Intermodalwagenflotte an WASCOSA

Royal Bank of Scotland (RBS) Asset Finance Europe Limited hat im Zuge der Neuausrichtung der Bahnaktivitäten ihre Intermodalwagenflotte per 1. Januar 2010 mittels Managementvertrag an WASCOSA AG in Zug übergeben.

WASCOSA
RBS Intermodalwagenflotte WASCOSA 18979_01Royal Bank of Scotland (RBS) Asset Finance Europe Limited hat im Zuge der Neuausrichtung der Bahnaktivitäten ihre Intermodalwagenflotte per 1. Januar 2010 mittels Managementvertrag an WASCOSA AG in Zug übergeben. „RBS übergibt ihre Europäische Intermodalwagenflotte an WASCOSA“ weiterlesen

Zuger Innovationspreis 2009 geht an die WASCOSA AG

Mit dem Innovationspreis des Kantons Zug für das Jahr 2009 wird die Firma WASCOSA AG ausgezeichnet. Der Preis ist mit Fr. 20’000 dotiert und wurde durch den Volkswirtschaftsdirektor Matthias Michel am 4. November 2009 im Rahmen des Innovations- und Technologietages in Zug überreicht.

Kanton Zug (Text) / WASCOSA (Foto)
Zuger Innovationspreis 2009 WASCOSA 15313_01Mit dem Innovationspreis des Kantons Zug für das Jahr 2009 wird die Firma WASCOSA AG ausgezeichnet. Der Preis ist mit Fr. 20’000 dotiert und wurde durch den Volkswirtschaftsdirektor Matthias Michel am 4. November 2009 im Rahmen des Innovations- und Technologietages in Zug überreicht. „Zuger Innovationspreis 2009 geht an die WASCOSA AG“ weiterlesen

WASCOSA zum Zugunglück bei Rotterdam vom 25.09.2009

WASCOSA bedauert das tragische Ereignis vom 25. September 2009 in Barendrecht bei Rotterdam, bei dem ein Lokführer tödlich verunglückt ist. Im Zusammenhang mit der Sicherheit von Gefahrguttransporten auf der Schiene engagiert sich WASCOSA seit Jahren für einen möglichst hohen Sicherheitsstandard bei ihrer eigenen Kesselwagenflotte. Alle sieben Kesselwagen der WASCOSA, die sich in einem der beiden zusammen gestossenen Züge befanden und 2008 aus Neubau in Betrieb genommen wurden, waren mit Crashpuffern ausgestattet. Dies, obwohl weder das Gefahrgut-, noch das Bahnverkehrsgesetz diese Ausstattung für das transportierte Produkt vorschrieb. Im Sinne von Responsible Care und einer bestmöglichen Risikominimierung haben sich WASCOSA und der Verlader gemeinsam entschieden, die Mehrkosten für die Crashpuffer aufzuwenden.

WASCOSA
WASCOSA bedauert das tragische Ereignis vom 25. September 2009 in Barendrecht bei Rotterdam, bei dem ein Lokführer tödlich verunglückt ist. Im Zusammenhang mit der Sicherheit von Gefahrguttransporten auf der Schiene engagiert sich WASCOSA seit Jahren für einen möglichst hohen Sicherheitsstandard bei ihrer eigenen Kesselwagenflotte. Alle sieben Kesselwagen der WASCOSA, die sich in einem der beiden zusammen gestossenen Züge befanden und 2008 aus Neubau in Betrieb genommen wurden, waren mit Crashpuffern ausgestattet. Dies, obwohl weder das Gefahrgut-, noch das Bahnverkehrsgesetz diese Ausstattung für das transportierte Produkt vorschrieb. Im Sinne von Responsible Care und einer bestmöglichen Risikominimierung haben sich WASCOSA und der Verlader gemeinsam entschieden, die Mehrkosten für die Crashpuffer aufzuwenden. „WASCOSA zum Zugunglück bei Rotterdam vom 25.09.2009“ weiterlesen

Gefahrguttransporte auf der Schiene

Im Zusammenhang mit dem Gefahrgutunfall in Viareggio (Italien) und zahlreichen Medienanfragen hält das Bundesamt für Verkehr (BAV) folgendes fest:

erstellt am 30. Juni 2009 @ 14:46 Uhr
Bundesamt für Verkehr / WASCOSA
Im Zusammenhang mit dem Gefahrgutunfall in Viareggio (Italien) und zahlreichen Medienanfragen hält das Bundesamt für Verkehr (BAV) folgendes fest: „Gefahrguttransporte auf der Schiene“ weiterlesen

Taschenwagen T 4.2 für Wascosa

Im Mai 2009 begann bei Josef Meyer Transport Technology AG Rheinfelden die Auslieferung der Taschenwagen des Typ T 4.2 für die Wascosa AG.

Von: Urs G. Berger
Taschenwagen T 4.2 für Wascosa. / Foto: Urs G. BergerIm Mai 2009 begann bei Josef Meyer Transport Technology AG Rheinfelden die Auslieferung der Taschenwagen des Typ T 4.2 für die Wascosa AG. „Taschenwagen T 4.2 für Wascosa“ weiterlesen

WASCOSA flex freight system® – eine Weltneuheit zur Erhöhung der Produktivität von Güterwagen

WASCOSA hat sich zum Ziel gesetzt der fortschrittlichste Güterwagenvermieter zu sein. Daraus ergibt sich die Verpflichtung, höchsten Kundenansprüchen zu genügen und stets neue Impulse in der Güterwagenbranche zu setzen. Das WASCOSA flex freight system® wurde speziell für diejenigen Teilnehmer am Schienengüterverkehr entwickelt, welche die langfristige Produktivität und Wirtschaftlichkeit ihres eingesetzten Rollmaterials erhöhen und die Anzahl der eingesetzten Güterwagen optimieren möchten. Ziel des Projektes war es, einen Güterwagen zu entwickeln, der für unterschiedliche Arten von Ladegütern ganzjährig eingesetzt werden kann und somit über den gesamten Life Cycle des Wagens hinweg eine kontinuierlich hohe Beschäftigung und ebenso hohe Produktivität ermöglicht.

WASCOSA
WASCOSA flex freight system® - eine Weltneuheit zur Erhöhung der Produktivität von Güterwagen. / Foto: WASCOSAWASCOSA hat sich zum Ziel gesetzt der fortschrittlichste Güterwagenvermieter zu sein. Daraus ergibt sich die Verpflichtung, höchsten Kundenansprüchen zu genügen und stets neue Impulse in der Güterwagenbranche zu setzen. Das WASCOSA flex freight system® wurde speziell für diejenigen Teilnehmer am Schienengüterverkehr entwickelt, welche die langfristige Produktivität und Wirtschaftlichkeit ihres eingesetzten Rollmaterials erhöhen und die Anzahl der eingesetzten Güterwagen optimieren möchten. Ziel des Projektes war es, einen Güterwagen zu entwickeln, der für unterschiedliche Arten von Ladegütern ganzjährig eingesetzt werden kann und somit über den gesamten Life Cycle des Wagens hinweg eine kontinuierlich hohe Beschäftigung und ebenso hohe Produktivität ermöglicht. „WASCOSA flex freight system® – eine Weltneuheit zur Erhöhung der Produktivität von Güterwagen“ weiterlesen

WASCOSA infoletter 12 vom Oktober 2008

In den vergangenen zweieinhalb Jahren haben wir drastische Preissteigerungen für neues Schienenrollmaterial erlebt. Ihr Ausmass zeigt sich am Beispiel neuer Edelstahlkesselwagen: deren Preise haben sich verdoppelt. In der aktuellen Ausgabe des WASCOSA infoletters lesen Sie die Sicht eines Herstellers und die der Deutschen Bahn AG.

In den vergangenen zweieinhalb Jahren haben wir drastische Preissteigerungen für neues Schienenrollmaterial erlebt. Ihr Ausmass zeigt sich am Beispiel neuer Edelstahlkesselwagen: deren Preise haben sich verdoppelt. In der aktuellen Ausgabe des WASCOSA infoletters lesen Sie die Sicht eines Herstellers und die der Deutschen Bahn AG. „WASCOSA infoletter 12 vom Oktober 2008“ weiterlesen

Auslieferung eines grösseren Neubauloses an Holcim (Schweiz) AG

Ende Juli 08 wurde die Auslieferung eines grösseren Neubauloses abgeschlossen. Dies stellt ein Meilenstein in der jungen Zusammenarbeit zwischen Holcim (Schweiz) AG und der WASCOSA AG dar. Die hochmodernen Silowagen für den Transport von staubförmigen Gütern umfassen ein Ladevolumen von 70 m3 und entstammen Schweizer Produktion. Die Zusammenarbeit wurde mit einem kleinen Rollout-Event gefeiert.

Ende Juli 08 wurde die Auslieferung eines grösseren Neubauloses abgeschlossen. Dies stellt ein Meilenstein in der jungen Zusammenarbeit zwischen Holcim (Schweiz) AG und der WASCOSA AG dar. Die hochmodernen Silowagen für den Transport von staubförmigen Gütern umfassen ein Ladevolumen von 70 m3 und entstammen Schweizer Produktion. Die Zusammenarbeit wurde mit einem kleinen Rollout-Event gefeiert. „Auslieferung eines grösseren Neubauloses an Holcim (Schweiz) AG“ weiterlesen