Systementscheid: Spurweite 1000 mm für die Waldenburgerbahn

Der Regierungsrat des Kantons Basel-Landschaft empfiehlt eine Anpassung der Spurweite der Waldenburgerbahn auf einen Meter und die Anpassung des Lichtraumprofils auf eine Wagenkastenbreite von 2,65 Meter.

erstellt am 24. September 2015 @ 08:34 Uhr
Kanton Basel-Landschaft / Waldenburgerbahn
Haltestelle Waldenburgerbahn 2022Der Regierungsrat des Kantons Basel-Landschaft empfiehlt eine Anpassung der Spurweite der Waldenburgerbahn auf einen Meter und die Anpassung des Lichtraumprofils auf eine Wagenkastenbreite von 2,65 Meter. „Systementscheid: Spurweite 1000 mm für die Waldenburgerbahn“ weiterlesen

Eine halbe Milliarde Franken für leistungsstarken und kundenfreundlichen Bahnknoten Liestal

Das Bundesamt für Verkehr hat diesen Herbst die Vorprojekte für den Vierspurausbau und das Wendegleis Liestal genehmigt. Die beiden Projekte im Umfang von 356 Millionen Franken sorgen künftig für mehr Kapazität und Pünktlichkeit im Bahnknoten Liestal. Zudem laufen die Planungsarbeiten für die Entwicklung des Bahnhofareals. Ziel ist eine attraktive Neugestaltung des Bahnhofquartiers mit Verkaufs-, Büro- und Wohnflächen. Die verschiedenen Projekte sollen zwischen 2018 und 2025 umgesetzt werden. Gesamthaft werden in Liestal rund eine halbe Milliarde Franken investiert.

SBB CFF FFS
Ausbau Bahnknoten LiestalDas Bundesamt für Verkehr hat diesen Herbst die Vorprojekte für den Vierspurausbau und das Wendegleis Liestal genehmigt. Die beiden Projekte im Umfang von 356 Millionen Franken sorgen künftig für mehr Kapazität und Pünktlichkeit im Bahnknoten Liestal. Zudem laufen die Planungsarbeiten für die Entwicklung des Bahnhofareals. Ziel ist eine attraktive Neugestaltung des Bahnhofquartiers mit Verkaufs-, Büro- und Wohnflächen. Die verschiedenen Projekte sollen zwischen 2018 und 2025 umgesetzt werden. Gesamthaft werden in Liestal rund eine halbe Milliarde Franken investiert. „Eine halbe Milliarde Franken für leistungsstarken und kundenfreundlichen Bahnknoten Liestal“ weiterlesen

Zukunft der Waldenburgerbahn

Die Waldenburgerbahn ist das Rückgrat der ÖV-Erschliessung des Bezirks Waldenburg und trägt entscheidend zur wirtschaftlichen Attraktivität des Waldenburgertals bei. Sowohl Infrastruktur wie auch Rollmaterial sind in die Jahre gekommen und müssen erneuert werden. Auf Grund des anstehenden Ersatzes des Rollmaterials, hat die Bau- und Umweltschutzdirektion 2010 die Waldenburgerbahn im Rahmen einer fundierten technischen Studie auf ihre Zweckmässigkeit und Wirtschaftlichkeit für einen Planungshorizont bis 2030 untersucht. Die Studie zeigt klar auf, dass für den Raum Liestal – Walden­burg nicht ein Bussystem, sondern die Waldenburgerbahn in ihrer heutigen Form das zweckmässigste Verkehrsmittel ist. Diese aus der Studie hervorgegangenen Resultate wurden mit dem Beschluss vom 28. Oktober 2010 unter dem Titel ‚Zukunft Waldenburgerbahn’ vom Landrat zur Kenntnis genommen. Dies ist ein klares Bekenntnis des Kantons zu einer Bahn im Waldenburgertal und zur Entwicklung des Waldenburgertals.

erstellt am 13. Juni 2013 @ 10:31 Uhr
Waldenburgerbahn / Kanton Basel-Landschaft, Bau- und Umweltschutzdirektion / Emch+Berger
Umbau Bahnhof Waldenburg Variante C 61712_01Die Waldenburgerbahn (WB) ist das Rückgrat der ÖV-Erschliessung des Bezirks Waldenburg und trägt entscheidend zur wirtschaftlichen Attraktivität des Waldenburgertals bei. Sowohl Infrastruktur wie auch Rollmaterial sind in die Jahre gekommen und müssen erneuert werden. Auf Grund des anstehenden Ersatzes des Rollmaterials, hat die Bau- und Umweltschutzdirektion 2010 die Waldenburgerbahn im Rahmen einer fundierten technischen Studie auf ihre Zweckmässigkeit und Wirtschaftlichkeit für einen Planungshorizont bis 2030 untersucht. Die Studie zeigt klar auf, dass für den Raum Liestal – Walden­burg nicht ein Bussystem, sondern die Waldenburgerbahn in ihrer heutigen Form das zweckmässigste Verkehrsmittel ist. Diese aus der Studie hervorgegangenen Resultate wurden mit dem Beschluss vom 28. Oktober 2010 unter dem Titel ‚Zukunft Waldenburgerbahn’ vom Landrat zur Kenntnis genommen. Dies ist ein klares Bekenntnis des Kantons zu einer Bahn im Waldenburgertal und zur Entwicklung des Waldenburgertals. „Zukunft der Waldenburgerbahn“ weiterlesen

Information der Waldenburgerbahn über das grosse Erneuerungsprojekt bis 2022

Unsere Bahn ist und bleibt die Lebensader des Waldenburgertals. Jetzt steht die Waldenburgerbahn vor einer Totalerneuerung und wir sichern ihre Zukunft mit grossen Investitionen in die Infrastruktur und in neue Züge. Der Bund und der Kanton Basel-Landschaft tragen den Erneuerungsentscheid mit. Insgesamt sind Investitionen für die neuen Fahrzeuge und die Infrastruktur der Waldenburgerbahn von gegen 280 Millionen Franken vorgesehen. Die zahlreichen Neuerungen sind bis zum Fahrplanwechsel 2022 abgeschlossen.

Waldenburgerbahn
WB Zugkunft 2022Unsere Bahn ist und bleibt die Lebensader des Waldenburgertals. Jetzt steht die Waldenburgerbahn vor einer Totalerneuerung und wir sichern ihre Zukunft mit grossen Investitionen in die Infrastruktur und in neue Züge. Der Bund und der Kanton Basel-Landschaft tragen den Erneuerungsentscheid mit. Insgesamt sind Investitionen für die neuen Fahrzeuge und die Infrastruktur der Waldenburgerbahn von gegen 280 Millionen Franken vorgesehen. Die zahlreichen Neuerungen sind bis zum Fahrplanwechsel 2022 abgeschlossen. „Information der Waldenburgerbahn über das grosse Erneuerungsprojekt bis 2022“ weiterlesen

TNW Jahresrückblick 2014 und Ausblick

Der Tarifverbund Nordwestschweiz (TNW) hielt seine erste Jahresversammlung in der Neuorganisation am 17. Juni 2015 in Liestal ab. Der TNW konnte seine Verkehrserlöse um CHF 3,3 Mio. auf insgesamt CHF 253,6 Mio. im Jahre 2014 steigern und verzeichnete einen neuen Höchstwert von 224,6 Millionen transportierten Fahrgästen.
Die Organisation stellte sich mit der Gründung eines Vereins Ende 2014 neu auf, besetzte Präsidium und Geschäftsleitung neu und entwickelte eine Verbundstrategie mit konkreten Handlungsfeldern und Projekten.

Tarifverbund Nordwestschweiz
TNW Jahresrueckblick 2014Der Tarifverbund Nordwestschweiz (TNW) hielt seine erste Jahresversammlung in der Neuorganisation am 17. Juni 2015 in Liestal ab. Der TNW konnte seine Verkehrserlöse um CHF 3,3 Mio. auf insgesamt CHF 253,6 Mio. im Jahre 2014 steigern und verzeichnete einen neuen Höchstwert von 224,6 Millionen transportierten Fahrgästen.
Die Organisation stellte sich mit der Gründung eines Vereins Ende 2014 neu auf, besetzte Präsidium und Geschäftsleitung neu und entwickelte eine Verbundstrategie mit konkreten Handlungsfeldern und Projekten.
„TNW Jahresrückblick 2014 und Ausblick“ weiterlesen

Regierung beabsichtigt Zusammenschluss: Integration der Waldenburgerbahn in die Baselland Transport

Der Regierungsrat von Basel-Landschaft hat an seiner Sitzung vom 14. April 2015 die Eigentümerstrategien der drei Transportunternehmen Baselland Transport AG (BLT AG), Waldenburgerbahn AG (WB AG) und der Autobus AG Liestal (AAGL) beschlossen. Wesentlicher Aspekt ist die Integration der WB AG in die BLT AG, welche der Zustimmung durch den Landrat und durch die Generalversammlungen beider Unternehmen bedarf. Die BLT AG wird dann das Personal der WB AG übernehmen und die Bahn unter dem bisherigen Namen Waldenburgerbahn weiter betreiben.

erstellt am 18. April 2015 @ 08:57 Uhr
Kanton Basel-Landschaft, Bau- und Umweltschutzdirektion / Urs G. Berger
Waldenburgerbahn mit Steuerwagen Bt 118 Bus BLT HoelsteinDer Regierungsrat von Basel-Landschaft hat an seiner Sitzung vom 14. April 2015 die Eigentümer-Strategien der drei Transport-Unternehmen Baselland Transport AG (BLT AG), Waldenburgerbahn AG (WB AG) und der Autobus AG Liestal (AAGL) beschlossen. Wesentlicher Aspekt ist die Integration der WB AG in die BLT AG, welche der Zustimmung durch den Landrat und durch die Generalversammlungen beider Unternehmen bedarf. Die BLT AG wird dann das Personal der WB AG übernehmen und die Bahn unter dem bisherigen Namen Waldenburgerbahn weiter betreiben. „Regierung beabsichtigt Zusammenschluss: Integration der Waldenburgerbahn in die Baselland Transport“ weiterlesen

Renato Fasciati neuer Präsident der RAILplus

Seit Juni 2011 lenkte Herr Fredy Miller, Direktor der Aare Seeland mobil, die Geschicke von RAILplus umsichtig und erfolgreich. In den verstrichenen Zeitraum fällt unter anderem der Zuwachs des Aktionariats um die Montreux Oberland Bahn (Goldenpass) und um die Berner Oberland-Bahnen (Jungfrau Gruppe). Der Bekanntheitsgrad und die Bedeutung von RAILplus sind in dieser Zeit deutlich gewachsen. Ebenso wurde in diesem Zeitraum die Geschäftsführung neu besetzt mit Herrn Joachim Greuter, der die Geschäfte von RAILplus seit 1. März 2013 erfolgreich führt.

Railplus
Renato Fasciati Praesident RAILplusSeit Juni 2011 lenkte Herr Fredy Miller, Direktor der Aare Seeland mobil, die Geschicke von RAILplus umsichtig und erfolgreich. In den verstrichenen Zeitraum fällt unter anderem der Zuwachs des Aktionariats um die Montreux Oberland Bahn (Goldenpass) und um die Berner Oberland-Bahnen (Jungfrau Gruppe). Der Bekanntheitsgrad und die Bedeutung von RAILplus sind in dieser Zeit deutlich gewachsen. Ebenso wurde in diesem Zeitraum die Geschäftsführung neu besetzt mit Herrn Joachim Greuter, der die Geschäfte von RAILplus seit 1. März 2013 erfolgreich führt. „Renato Fasciati neuer Präsident der RAILplus“ weiterlesen

Liestal: Schafe spazierten auf Bahngleisen der Waldenburgerbahn

Am Donnerstag, 14. Mai 2015, gegen 15.00 Uhr, wurde eine Patrouille der Polizei Basel-Landschaft zu einem tierischen Einsatz gerufen. Auf der Strecke der Waldenburgerbahn bei Liestal spazierten zwei Schafe auf den Bahngeleisen. Die Polizei konnte die Tiere einfangen und ins Gehege zurückbringen.

Kapo BL
Liestal Schafe spazierten auf Bahngleisen WaldenburgerbahnAm Donnerstag, 14. Mai 2015, gegen 15.00 Uhr, wurde eine Patrouille der Polizei Basel-Landschaft zu einem tierischen Einsatz gerufen. Auf der Strecke der Waldenburgerbahn bei Liestal spazierten zwei Schafe auf den Bahngeleisen. Die Polizei konnte die Tiere einfangen und ins Gehege zurückbringen. „Liestal: Schafe spazierten auf Bahngleisen der Waldenburgerbahn“ weiterlesen

Erfolgreiche Übergabe der Petition „Rettet das Waldeburgerli“

Am 27. März 2015, um 10:00 Uhr, war der grosse Moment der Übergabe der Petition «Rettet das Waldeburgerli» des Vereins Dampfzug Waldenburgerbahn (VDWB) an den Landschreiber des Kantons Basel-Landschaft. Exakt 4437 Unterschriften kamen zustande: das entspricht genau der Postleitzahl von Waldenburg. Welche Symbolik! Die letzten für diese Zahl benötigten Unterschriften konnten noch am selben Morgen gewonnen werden. Eine grosse Gästeschar und zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter der lokalen Medien waren extra vor das Regierungsgebäude gekommen – von der Waldenburgerbahn war niemand anwesend – um dieser Übergabe beizuwohnen.

erstellt am 28. März 2015 @ 17:39 Uhr
Verein Dampfzug Waldenburgerbahn (VDWB)
Erfolgreiche Uebergabe Petition Rettet das WaldeburgerliAm 27. März 2015, um 10:00 Uhr, war der grosse Moment der Übergabe der Petition «Rettet das Waldeburgerli» des Vereins Dampfzug Waldenburgerbahn (VDWB) an den Landschreiber des Kantons Basel-Landschaft. Exakt 4437 Unterschriften kamen zustande: das entspricht genau der Postleitzahl von Waldenburg. Welche Symbolik! Die letzten für diese Zahl benötigten Unterschriften konnten noch am selben Morgen gewonnen werden. Eine grosse Gästeschar und zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter der lokalen Medien waren extra vor das Regierungsgebäude gekommen – von der Waldenburgerbahn war niemand anwesend – um dieser Übergabe beizuwohnen. „Erfolgreiche Übergabe der Petition „Rettet das Waldeburgerli““ weiterlesen

2015 kein Dampfbetrieb bei der Waldenburgerbahn

Der Verwaltungsrat der Wadenburgerbahn hat aufgrund gesetzlicher Vorgaben entschieden, im Jahr 2015 auf den Betrieb von Dampffahrten mit historischem Rollmaterial zu verzichten. Er unterstützt die Bestrebungen für eine Wiederaufnahme des Dampfbetriebs im Waldenburgertal.

erstellt am 04. März 2015 @ 14:54 Uhr
Waldenburgerbahn / Verein Dampfzug Waldenburgerbahn (VDWB)
WB Dampflok 5Der Verwaltungsrat der Wadenburgerbahn hat aufgrund gesetzlicher Vorgaben entschieden, im Jahr 2015 auf den Betrieb von Dampffahrten mit historischem Rollmaterial zu verzichten. Er unterstützt die Bestrebungen für eine Wiederaufnahme des Dampfbetriebs im Waldenburgertal. „2015 kein Dampfbetrieb bei der Waldenburgerbahn“ weiterlesen