Fairtiq: Berner Jungunternehmen gewinnt Swiss Economic Award

Bei der Verleihung des Swiss Economic Award, dem Preis für erfolgreiche Jungunternehmer, hat das Berner Startup Fairtiq abgeräumt. In der Kategorie «Dienstleistungen» wurden die Entwickler einer neuartigen Ticketing-App für den öffentlichen Verkehr als vielversprechendstes Unternehmen des Jahres ausgezeichnet.

SBB: «Keine Kompromisse bei Qualität und Sicherheit von FV-Dosto»

Im SRF-Rundschau-Beitrag vom 15. Mai 2019 wurden angebliche Produktionsmängel am neuen Fernverkehrs-Doppelstockzug gezeigt. Marcel Zumsteg ...

Alpiq wird zur Nummer 1 in der Fahrleitungstechnik in Europa

Alpiq übernimmt Lundy Projects Ltd., ein spezialisiertes Unternehmen für Fahrleitungs- und Signalstrukturen im Eisenbahnbereich in Grossbritannien. Mit der Akquisition wird Alpiq die Nummer 1 in der Fahrleitungstechnik in Europa. Alpiq folgt konsequent ihrer Strategie, gezielt in die profitablen Wachstumsbereiche zu investieren und festigt ihre Positionierung als europäische Verkehrstechnik-Spezialistin.

Keyvan Shokoofh verstärkt Trapeze

Der studierte Betriebswirtschafter Keyvan Shokoofh verstärkt seit 1. September 2016 Trapeze. Als Director Business Unit International und Mitglied der Geschäftsleitung der Trapeze Switzerland GmbH zeichnet er verantwortlich für das gesamte Vertriebsgeschäft von Betriebsleittechnik, Fahrgastinformation und Fahrgeldmanagement ausserhalb des Kernmarktes Europa.

Kummler+Matter: Typenzulassung für das Fernsteuerungssystem SCTF05-B

Kummler+Matter hat das Vergnügen, die Typenzulassung seines Fernsteuerungssystems SCTF05-B durch das Bundesamt für Verkehr (BAV) bekanntzugeben. Dieses System erlaubt die vollständige Fernsteuerung der Bahnsicherheitsanlagen zur zentralen Lenkung des Zugverkehrs und der Zugführung.

Volksfest am Gotthard: Mobilität der Zukunft im Fokus

Tunnelerlebnis, Volksfest, in die Geschichte eintauchen – und einen exklusiven Blick in die Mobilität der Zukunft werfen. Dies erwartet die Besucher des grossen Volksfests am Gotthard am 4. und 5. Juni 2016. Andreas Meyer, CEO der SBB, lancierte in Rynächt die Ausstellung Mobilität der Zukunft – zusammen mit hochrangigen Vertretern der Forschungs- und Wirtschaftspartner: Lino Guzzella, Präsident ETH Zürich; Thomas Bieger, Rektor Universität St. Gallen; Martin Vetterli, designierter Präsident EPF Lausanne; Remo Lütolf, Vorsitzender Geschäftsleitung ABB Schweiz sowie Peter Spuhler, Group CEO Stadler.

Continental ermöglicht sicheres Reisen auf Schienen bei uneingeschränktem Komfort

Das Technologieunternehmen Continental entwickelt und liefert Produkte und Lösungen, die den besonders hohen Ansprüchen im Schienenverkehr gerecht werden – beispielsweise an den Brandschutz. Weltweit investieren Politik und Wirtschaft Milliarden in den Ausbau des Schienenverkehrs. Allein in der Bundesrepublik Deutschland reisen täglich sieben Millionen Menschen mit der Bahn, in China transportiert das Schnellzugnetz jährlich 1,5 Milliarden Passagiere. Sie alle sind damit nicht nur umweltfreundlich unterwegs, sondern fahren auch sehr sicher, denn der Schienenverkehr zählt heute zu den risikoärmsten Transportmitteln. Sein vielseitiges Programm sowie neue Konzepte zeigt Continental auf der Innotrans 2018.

Stadler intensiviert Umzugsplanungen für St. Margrethen – Teilbereich bleibt in Altenrhein

Stadler evaluiert einen neuen Standort in St. Margrethen. Der definitive Verwaltungsratsentscheid soll nach den Sommerferien gefällt werden. Der Mietvertrag am bestehenden Standort in Altenrhein wurde per Ende Juni angepasst: Stadler und der Eigentümer des Industrieparks, Swisscanto (CH) Real Estate Fund Swiss Commercial, haben eine Vereinbarung unterzeichnet, wonach Stadler die bisherigen Flächen in Altenrhein noch bis 2020 nutzt. Anschliessend soll die Produktion der Schienenfahrzeuge im neuen und effizienzoptimierten Werk in St. Margrethen gestartet werden. Die Kastendetailfertigung mit – je nach Auslastungsgrad – circa 50 bis 70 Mitarbeitern bleibt in Altenrhein.

Visa gestaltet das Bezahlerlebnis im ÖV neu – Die Suche nach...

Visa hat Visa Global Transit Solutions eingeführt. Das neue Programm ermöglicht Reisenden mit ihren Debit-, Kredit- und Prepaidkarten am Ticketschalter oder an Lesegeräten, zum Beispiel in Bussen, zu bezahlen. Pendler können dadurch weltweit schneller und bequemer reisen.

Patentstreit: Klage von Bombardier gegen Stadler abgelehnt

Das Bundesgericht unterstützt den Entscheid des Bundespatentgerichts, wonach die Klage von Bombardier wegen angeblicher Patentverletzung abzuweisen ist. Bombardier muss Stadler eine Entschädigung zahlen und sämtliche Gerichtskosten tragen.

ABB Schweiz verzeichnet wichtige Aufträge im Heimmarkt

ABB Schweiz konnte im Geschäftsjahr 2016 im Heimmarkt mit einigen namhaften Aufträgen ein solides Ergebnis erzielen. Die Digitalisierung bietet neue Wachstumschancen.

Weidmüller und Huber+Suhner verstärken Kooperation

Im Rahmen der Innotrans 2016 in Berlin haben Huber+Suhner und Weidmüller eine strategische Kooperation im Markt für Bahntechnik angekündigt. Vertreter der Geschäftsleitung unterzeichneten am 21. September 2016 ein gemeinsames Rahmenabkommen.

Passengertv bringt die WM in den öffentlichen Verkehr

Wie oft hat die Schweiz schon gegen Brasilien gewonnen? Das dürfte spätestens am Sonntag beim Spiel Brasilien-Schweiz brennend interessieren. Die Antwort auf diese und viele andere Fragen gibt Passengertv seit 14. Juni 2018 auf seinen Screens im öV. Damit stärkt Passengertv bewusst die spielerischen Elemente seines Programms im Freizeitverkehr.

FV-Dosto der SBB: Inclusion Handicap gelangt ans Bundesgericht

Inclusion Handicap zieht die Beschwerde gegen die befristete Betriebsbewilligung des neuen Doppelstockzuges (FV-Dosto) der SBB an das Bundesgericht weiter. Für Menschen mit Behinderungen ist der Grundsatz des autonomen Zugangs zum ÖV absolut zentral.

Ruf Visi Web in Stadler GTW für BART (USA) besteht Typentest

Das Fahrgastinformations- und Videoüberwachungs-System Visi Web hat den Typentest für Fahrzeuge für den Bahnbetreiber BART erfolgreich bestanden. Die acht Dieselbetriebenen Triebzüge des Typs Stadler GTW DMU werden im Q2/2017 in der San Francisco Bay Area zum Einsatz kommen.

Selectron Displays – Preissenkung dank innovativer Möglichkeiten in der Herstellung

In den vergangenen Jahren hat Selectron in enger Zusammenarbeit mit ihren Kunden die Anforderungen an die Displays in einer Vielzahl von unterschiedlichen Varianten umgesetzt. Diese Features sind jetzt gestrafft in das Portfolio eingeflossen. So wurde das bestehende Produktportfolio zum Beispiel bezüglich Displaygrösse und Schnittstellen angepasst mit dem Ziel, die Variantenvielfalt zu reduzieren.

Invertag und Gorba fusionieren

Nach der Transaktion mit der Luminator Technology Group im August 2015 ist die Gorba AG bis heute zu 100% eine Tochtergesellschaft der Invertag AG. Aus administrativen Gründen wird die Invertag AG in absehbarer Zeit in die Gorba AG integriert, daher die Gorba AG wird die Rechtsnachfolgerin der Invertag AG und übernimmt deren Rechte und Pflichten.

LCC Licht schafft neues Licht im öffentlichen Verkehr

Beleuchtung in Zügen soll nachhaltig, effizient und wartungsfrei sein, zudem muss sie mit hohen Belastungen umgehen können. LCC (Laser Crystal Ceramics) produziert Sonderleuchtmittel – mit über 50% mehr Effizienz gegenüber bisherigen FL-Beleuchtungssystemen.

Kompetenzzentrum Fahrbahn erhält mit Christian Schlatter einen neuen Geschäftsführer

Christian Schlatter wird der neue Geschäftsführer der Kompetenzzentrum Fahrbahn AG. Er übernimmt die Unternehmensleitung ab 1. März 2017.

Nexans-Kabelmonitoring entdeckt und ortet Diebstahl und Schäden am Nexans-Kabel Rheyrail-PRL für...

Vandalismus, Kupferdiebstahl oder Schäden durch Bauarbeiten gehören neben Korrosion und Wassereintritt zu den Hauptursachen für Kabelausfälle im S- und U-Bahn-Netz. Um Fehler im Rückleitersystem einer Gleichstrombahn in Echtzeit zu erkennen, bietet Nexans nun eine für das Nexans-Rückleiterkabel Rheyrail-PRL entwickelte Kabelfehlerüberwachung an. Sie erkennt und lokalisiert nicht nur alle möglichen Defekte an Innen- oder Überwachungsleitern, sondern schlägt sogar bereits sicher Alarm, wenn Kabeldiebe die Überwachungsader zu manipulieren versuchen.

In den letzten 7 Tagen

X