H0 Edition H0 SBB EW IV B ex A_Eyro_9 2018

Deutsche Bahn erhält Auftrag für Fahrzeugmodernisierung der SBB EW IV [aktualisiert]

Die SBB führt seit 2017 umfassende Modernisierungsarbeiten am Wagentyp EW IV durch. Insgesamt werden 203 der 496 Einheiten für 90 ...
BVB Tram 8 Weil am Rhein_Basler Verkehrs-Betriebe_12 12 14

Ab Fahrplanwechsel: Anpassung der GA-/Halbtax-Gültigkeit auf der BVB-Linie 8

Die BVB standardisiert per Fahrplanwechsel am 11. Dezember 2016 die Gültigkeit verschiedener Billett-Produkte im grenzüberschreitenden Verkehr. Das General- und Halbtax-Abonnement sowie die schweizweit gültige Tageskarte werden in ihrer Gültigkeit auf die Schweiz begrenzt und sind auf der Fahrt zwischen der Landesgrenze und Weil am Rhein auf der Linie 8 nicht mehr gültig. Das U-Abo des TNW gilt aber weiterhin auf der ganzen Linie 8.
Golden Pass-Express-Wagen 2_MOB_2 5 17

Umsteigefreie Reise Montreux – Interlaken Ost: MOB bestellt 20 Golden Pass-Express-Wagen

Die MOB hat bei Stadler 20 Personenwagen für eine umsteigefreie Reise zwischen Montreux, Zweisimmen und Interlaken Ost bestellt. Erste Tests mit den dafür nötigen umspurfähigen Drehgestellen führen die MOB und die BLS im Herbst 2018 durch. Fahrgäste können das neue, schweizweit einzigartige Angebot voraussichtlich ab Ende 2020 nutzen.
FV Dosto Twindexx Bombardier_SBB CFF FFS_12 10 2015

Der neue FV-Dosto der SBB darf mit Fahrgästen fahren

Das Bundesverwaltungsgericht hat am 14. Februar 2018 entschieden, dass die SBB die neuen Fernverkehrs-Doppelstockzüge FV-Dosto für Fahrten mit Kundinnen und Kunden einsetzen darf.
HVZ-Dosto_SBB-CFF-FFS

Zürcher S-Bahn: S20 fährt seit 11. Juni 2019 [aktualisiert]

Die neue S-Bahnlinie zwischen Stäfa und Zürich Hardbrücke bringt dem rechten Zürichseeufer den Viertelstundentakt mit schnellen S-Bahnen ...
Zuerich Muenchen Ausbauarbeiten haben begonnen 1_SBB CFF FFS_23 3 18

Zürich – München: Ausbauarbeiten haben begonnen

Die Strecke zwischen Zürich und München wird ausgebaut. Mit einem Spatenstich starteten am 23. März 2018 die Hauptbauarbeiten für die Elektrifizierung und den Ausbau des Streckenabschnitts zwischen Geltendorf und Lindau (DE) auf deutschem Boden. Damit verkürzt sich ab Ende 2020 die Reisezeit zwischen Zürich und München um bis zu einer Stunde auf dreieinhalb Stunden. Die SBB bietet auf diesen Zeitpunkt hin sechs Verbindungen täglich pro Richtung an. Die Schweiz unterstützt das Projekt mit einem rückzahlbaren Darlehen von 50 Millionen Euro.
sbb-wrb-009-catering-3-0_sandro-hartmeier_28-9-16

Bahngastronomie: Künftig 120 Speisewagen und 1.-Klass-Catering-Zone

Die SBB konkretisiert die Anfang 2016 angekündigte Neuausrichtung der Bahngastronomie. Die Speisewagenflotte der SBB wird in den nächsten Jahren modernisiert und weiter ausgebaut: Im 1.-Klass-Wagen nach dem Speisewagen wird eine Cateringzone mit Service am Platz eingeführt und das Take-Away-Angebot wird erweitert. Ab 2021 werden über 120 SBB Speisewagen im Einsatz sein und über ein Catering-Angebot mit hoher Verlässlichkeit und Qualität verfügen. Die Zusammenarbeit mit Starbucks wird weiter entwickelt und mit zusätzlichen Partnern ergänzt.
Grafiken_FV_GV_1_SBB CFF FFS_6 17

STEP Ausbauschritt 2030/35: Halbstundentakt für alle

Mit dem nächsten Ausbauschritt des Schweizer Bahnnetzes will die SBB am Erfolgsmodell Taktfahrplan festhalten und das Angebot entlang der erwarteten Nachfrage ausbauen. Deswegen hat die SBB Vorschläge für nachfrageorientierte und gleichzeitig bezahlbare Angebote mit grösstmöglichen Nutzen für die gesamte Schweiz und alle Regionen entwickelt.

Stadler spürt Folgen des Frankenschocks

Nach dem rekordhohen Auftragseingang im Jahr 2014 hat Stadler im Jahr 2015 die Folgen der Aufhebung der Franken-Euro-Bindung zu spüren bekommen. Mit 2,1 Milliarden Schweizer Franken ist der Auftragseingang zwar tiefer als in den beiden Vorjahren – aber immer noch gut. Dem Unternehmen macht aber zu schaffen, dass die Margen auf den Aufträgen weggebrochen sind. Der erneute Frankenschock hat Stadler über 100 Millionen Schweizer Franken gekostet. Geld, das nun für Innovationen oder auch als Polster fehlt.
SOB FLIRT 3 Gotthard_Sandro Hartmeier M Huber SOB Nose_7 7 16

Strategische Kooperation zwischen SOB und SBB: SOB fährt ab 2020 zwei Linien für die...

Die Schweizerische Südostbahn (SOB) und die SBB haben eine langfristige Zusammenarbeit beschlossen. Gemäss einer am 7. Juli 2017 unterzeichneten Vereinbarung, fährt und vermarktet die SOB ab Dezember 2020 zwei Linien der SBB im Co-Branding. Dies wird in eigener betrieblicher Verantwortung erfolgen, aber unter dem Dach einer einheitlichen SBB Fernverkehrskonzession. Die Kooperation der beiden Bahnen bringt einen direkten Nutzen für die Bahnkunden.

X