Start Schlagwörter Crossrail

Schlagwort: Crossrail

Re 430 111 im blauen WRS-Look_WRS Widmer Rail Services_2 18

Rollout der Re 430 111 im blauen WRS-Look

Die Re 430 111 präsentiert sich nun ebenfalls in neuem, blauen Look von Widmer Rail Services (WRS).
Gueterverkehrsfahrplan Loetschberg Simplon Aufmacher

Güterfahrplan Lötschberg-Simplon-Route 2018

Ein aktueller Güterfahrplan (2018) der Lötschberg-Simplon-Route wurde für den Bahnhof Spiez erstellt.
Crossrail-Logo

Crossrail Re 436 113 „Marianne“ wurde abgebrochen

Die Crossrail Re 436 113 "Marianne" war nach einem Unfall am 28. Januar 2010 in Brig jahrelang in der SBB Officine Bellinzona abgestellt, ohne repariert zu werden. Am 22. September 2017 wurde die Maschine nun abgebrochen.
gotthard-basistunnel-einfahrt-nordportal-icn_sandro-hartmeier_14-11-16

Wachstum beim Schienengüterverkehr im ersten Semester 2017 gebremst

Der Schienengüterverkehr durch die Alpen konnte im ersten Semester 2017 wegen des schwierigen wirtschaftlichen Umfeldes nicht an das Wachstum der Vorjahre anschliessen. Aufgrund des Unterbruchs der Rheintalbahn bei Rastatt und der Totalsperre für den Ausbau der Luino-Strecke ist für das zweite Halbjahr 2017 mit einem weiteren Rückgang auf der Schiene zu rechnen. Die Zahl der Lastwagenfahrten über die Schweizer Alpenübergänge nahm weiter ab und sank auf den tiefsten Stand seit 1999.
re-486-gotthard_bls-cargo_4-15

Neue Verkehre von BLS Cargo

Seit Anfang Jahr fährt BLS Cargo im Auftrag der Socar Mineralölzüge von Trecate (Italien) via Chiasso oder Domo in diverse Tanklager in der Schweiz (bis zu 9 Umläufe pro Woche).
Transfair-Logo

Transfair sagt: Lohnschutz notwendiger denn je!

Das BAV hat die von Crossrail offerierten Löhne ihrer italienischen Lokführer in Brig mittels Verfügung als branchenüblich erklärt. Die tieferen Lebenshaltungskosten im Ausland sowie die gefahrenen Streckenanteile in der Schweiz und im Ausland seien zu gewichten. Ein Dammbruch, der nicht nur die Löhne im öffentlichen Verkehr unter Druck bringen würde. Der SEV als Partei reicht Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht ein. Man stelle sich die Signale vor, die das BAV gegenüber den anderen Gütertransportunternehmen im grenzüberschreitenden Verkehr gibt. Für Transfair verstösst das Vorgehen des BAV möglicherweise gegen das Diskrimierungsverbot im Freizügigkeitsabkommen Schweiz – EU. Transfair hat diesbezüglich vom UVEK Klärung verlangt. Gleichzeitig fordert Transfair die Verstärkung des Lohnschutzes für ausländische Unternehmen, die Verkehrsleistungen in der Schweiz durchführen. Diese Fragen seien innerhalb Europas strittig – die Politik ist also gefordert!
Crossrail-Logo

BAV beurteilt Löhne der italienischen Lokführer bei Crossrail als branchenüblich

Das Bundesamt für Verkehr (BAV) hat wie vom Bundesverwaltungsgericht gefordert die Arbeitsbedingungen bei Schweizer Unternehmen im internationalen Schienengüterverkehr erhoben. Auf dieser Basis beurteilt es die Löhne der italienischen Crossrail-Lokführer mit Dienstort Brig als branchenüblich und damit gesetzeskonform.
video

„Gotthard-Express“ der IGE in der Schweiz

Vom 29. bis 31. Oktober 2016 fand die erste Extrafahrt des IGE "Gotthard-Express" statt. Eine weitere Fahrt ist im November geplant.
Crossrail-Logo

Crossrail Re 430 112 mit Extrazug Lugano – Lausanne

Das Eisenbahnverkehrsunternehmen Transrail beförderte am 19. Oktober 2016 einen privaten Extrazug von Lugano via Gotthard-Panoramastrecke nach Lausanne.
Crossrail-Logo

Keine Einsprachen gegen Urteil des Bundesverwaltungsgerichts: Massgebendes Urteil zur Sicherung der Schweizer Löhne

Nach Ablauf der Beschwerdefrist steht fest: Weder Crossrail noch das Bundesamt für Verkehr ziehen das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts weiter. Damit ist eine deutliche Klärung entstanden, was die Sicherung von Schweizer Löhnen gegenüber dem Druck aus dem Ausland betrifft.
Crossrail-Logo

Schweizer Löhne auf Schweizer Schiene: SEV gewinnt vor Bundesverwaltungsgericht gegen BAV und Crossrail

Das Bundesverwaltungsgericht hat entschieden: Für Lokomotivführer, die ihren Arbeitsort in der Schweiz haben, müssen Löhne bezahlt werden, die in der Schweiz üblich sind. Die Gewerkschaft SEV erhält damit recht; das Urteil ist wegweisend für die Frage der Schweizer Löhne im Umgang mit der Europäischen Union. Das Urteil versetzt das Bundesamt für Verkehr ins Unrecht, das für das Bahnunternehmen Crossrail zugelassen hatte, dass auch ausländische Löhne zur Berechnung zugelassen wurden.
Aufmacher-Ticker-Fahrzeuge

Ticker Fahrzeuge November 2015

Ticker Fahrzeuge November 2015.

In den letzten 7 Tagen

X