Start Schlagwörter Ernst Basler + Partner

Schlagwort: Ernst Basler + Partner

Verkehrsperspektiven 2040 Grafik_ARE_30 8 16

Verkehrsentwicklung bis 2040: Deutlich mehr Personen und Güter auf Schiene und Strasse

Die Schweizerischen Verkehrsperspektiven 2040 des Eidgenössischen Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) zeigen ein anhaltendes Verkehrswachstum auf Schiene und Strasse. Um es bewältigen zu können, sind weitere Ausbauten nötig.
Zug Stuttgart Gaeubahntrasse_DPA

Chancen für den Gäubahnausbau gestiegen

Verkehrsminister Winfried Hermann zeigte sich erfreut über die Meldung, dass die Bahnstrecke Stuttgart – Zürich im Bundesverkehrswegeplan in den Vordringlichen Bedarf hochgestuft werden könne und betonte, dass sich die gemeinsamen Anstrengungen für den Gäubahnausbau gelohnt haben.
Zug Stuttgart Gaeubahntrasse_DPA

Ausbau der Bahnstrecke Stuttgart – Zürich

Der Ausbau der Bahnstrecke Stuttgart – Zürich ist zu vertretbaren Kosten und bei guter Fahrplanstabilität möglich. Dies ist das Ergebnis eines vom Land Baden-Württemberg in Auftrag gegebenen Gutachtens für eine Modernisierung der sogenannten Gäubahn, wie das Verkehrsministerium mitteilte.
Pascal Suess neuer Geschaeftsfuehrer Verkehrsverbund Luzern_3 16

Pascal Süess wird neuer Geschäftsführer des Verkehrsverbundes Luzern

Der Verbundrat hat Pascal Süess zum neuen Geschäftsführer des Verkehrsverbundes Luzern gewählt. Er tritt am 1. Juni 2016 die Nachfolge von Daniel Meier an, welcher neu das Tiefbauamt der Stadt Luzern leitet.
Die Linie Karlsruhe-Basel ist die Hauptstrecke fuer den Schienengueterverkehr zwischen der Nordsee und der Schweiz_Andreas-Hackenjos

Wichtige Schritte beim Ausbau der NEAT-Zulaufstrecken

Damit die Neue Eisenbahn-Alpentransversale (NEAT) optimal genutzt werden kann, müssen die Zulaufstrecken in Deutschland und Italien schrittweise ausgebaut werden. Ende Januar 2016 hat das deutsche Parlament einen wichtigen Entscheid gefällt. Dieser erlaubt es, beim Vier-Spur-Ausbau zwischen Karlsruhe und Basel die Blockierungen wegen Bürgereinsprachen aufzuheben. Dadurch kann der Ausbau des nördlichen NEAT-Zulaufs vorangetrieben werden.

In den letzten 7 Tagen

X