Start Schlagwörter KÖV CTP CTP

Schlagwort: KÖV CTP CTP

Winterthur Weinfelden Infrastruktur Gleise Weichen Fahrleitung_SBB CFF FFS_21 9 15

Ausbauschritt 2035 – KöV stellt sich hinter den Ständerat

Für Kantone ist die Vorlage Ausbauschritt 2035 von zentraler Bedeutung. Die Konferenz der Direktoren des öffentlichen Verkehrs (KöV) hatte ...
Winterthur Weinfelden Infrastruktur Gleise Weichen Fahrleitung_SBB CFF FFS_21 9 15

Ausbauschritt 2035: Kommission tritt einstimmig auf die Vorlage zum Ausbau der Bahninfrastruktur ein [aktualisiert]

Die Kommission für Verkehr und Fernmeldewesen des Ständerates führte zum Ausbauschritt 2035 des strategischen Entwicklungsprogramms ...
RPV Regionaler Personenverkehr Statistik_Litra_13 6 18_

LITRA Sessionsveranstaltung zur Reform des Regionalen Personenverkehrs

«Reform des Regionalen Personenverkehrs - welche Veränderungen sind nötig?» lautete der Titel der LITRA-Sessionsveranstaltung vom 13. Juni 2018. Welche grundsätzlichen Überlegungen sind in die Erarbeitung der Reform eingeflossen und wo sehen die Regionalverkehrsunternehmen noch Potenzial, um den Bestellprozess zu optimieren. Dazu nahmen die Vertreterin der Kantone und der regionalen Verkehrsunternehmen Stellung.
Aare Seeland Mobil Triebzug Star_Bundesamt fuer Verkehr_11 15

BAV und Kantone tauschen sich über die Zukunft des öV aus

Die Kantone und das Bundesamt für Verkehr (BAV) haben sich an der jährlichen öV-Konferenz zu verschiedenen Themen ausgetauscht. Namentlich schlagen die Kantone dem Bundesrat vor, zwei Varianten einer Reform des Regionalen Personenverkehrs in die Vernehmlassung zu geben.
Massnahmen und Projekte im Ausbauschritt 2035_BAV_29 9 17

Bundesrat will Bahnnetz bis 2035 für 11,5 Milliarden Franken ausbauen

Da die Nachfrage im Bahnverkehr in den nächsten Jahrzehnten stark wächst, muss das Schienennetz weiter ausgebaut werden. Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 29. September 2017 entschieden, dafür im Rahmen des nächsten Ausbauschritts bis 2035 Investitionen im Umfang von 11,5 Milliarden Franken vorzuschlagen. Diese dienen dazu, das Angebot auf stark überlasteten Strecken zu verbessern, Ausbauten bei Privatbahnen zu ermöglichen und für den Güterverkehr Express-Verbindungen zu realisieren. Zu den Projekten, die im Ausbauschritt 2035 enthalten sind, gehören der Brüttenertunnel, der Zimmerberg-Basistunnel II sowie Ausbauten zwischen Yverdon, Lausanne und Genf, beim Bahnhof Zürich-Stadelhofen und bei mittelgrossen Bahnhöfen. Die Vorlage geht nun in die Vernehmlassung.
Aare Seeland Mobil Triebzug Star_Bundesamt fuer Verkehr_11 15

Bund und Kantone prüfen für Reform des regionalen Personenverkehrs zwei Varianten

Um die Finanzierung des regionalen Personenverkehrs langfristig zu sichern und effizienter zu machen, soll das Bestellverfahren reformiert werden. Eine gemeinsame Projektorganisation mit Fachleuten von Bund und Kantonen schlägt dazu zwei Varianten vor. Beide bauen auf dem heutigen System auf und entwickeln dieses weiter. Bei der Variante "Optimierung" würden Bund und Kantone die Bus- und Bahnangebote weiterhin gemeinsam bestellen und finanzieren, bei der Variante "Teilentflechtung" würde das Busangebot neu allein durch die Kantone bestellt. Die Varianten werden nun weiter vertieft. Ziel ist, bis im Frühling 2018 einen Grundsatzentscheid zu treffen. Das Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) wird auf dieser Basis bis Ende 2018 sodann eine Vernehmlassungsvorlage vorbereiten.
GOPX_SBB CFF FFFS_2017

Wechsel an der Spitze des Gotthard-Komitees: Carmen Walker Späh übernimmt Vorsitz von Dr. Hans-Peter...

An der in Aarau durchgeführten Generalversammlung hat das Gotthard-Komitee die Zürcher Regierungsrätin Carmen Walker Späh zur neuen Präsidentin gewählt. An der Versammlung wurden zudem die Haltung des Gotthard-Komitees zur strategischen Kooperation der SBB und der Schweizerischen Südostbahn sowie der Ausbauschritt 2030/35 diskutiert.
Aare Seeland Mobil Triebzug Star_Bundesamt fuer Verkehr_11 15

Regionalen Personenverkehr gezielt ausbauen und Qualität auf einem hohen Niveau in allen Teilen des...

Die Verkehrskommission des Ständerates beantragt ihrem Rat den Verpflichtungskredit für den regionalen Personenverkehr um 144.4 Millionen Franken auf insgesamt 4104 Millionen zu erhöhen.
hans-peter-wessels_kanton-basel-stadt_2016

Hans-Peter Wessels élu président de la CTP

Lors de son assemblée générale annuelle, la Conférence des directeurs cantonaux des transports publics (CTP) a élu son nouveau président, le conseiller d’État Hans-Peter Wessels (BS). Il succède au conseiller d’État Matthias Michel (ZG), qui quitte la CTP après quatre ans de mandat. La CTP s’est aussi penchée sur les prévisions de l’ARE concernant la croissance des TP. Il ne fait aucun doute pour elle que leur aménagement ne pourra se faire sans un niveau de financement stable et suffisant. Forts de ce constat, les conseillères et les conseillers d’État ont réaffirmé la nécessité d’augmenter le crédit de la Confédération pour le transport régional de voyageurs (TRV).
hans-peter-wessels_kanton-basel-stadt_2016

Hans-Peter Wessels wird neuer Präsident der KöV

Die Konferenz der kantonalen Direktorinnen und Direktoren des öffentlichen Verkehrs (KöV) hat anlässlich ihrer jährlichen Hauptversammlung Regierungsrat Hans-Peter Wessels, Basel-Stadt zu ihrem neuen Präsidenten gewählt. Er übernimmt das Präsidium nach vierjähriger Amtszeit von Regierungsrat Matthias Michel, Zug. Des Weiteren hat sich die KöV mit dem vom ARE prognostizierten ÖV-Wachstum beschäftigt. Für die KöV ist klar, dass der Ausbau des öV weiterhin einer ausreichenden und stabilen Finanzierung bedarf. Vor diesem Hintergrund haben die Regierungsrätinnen und Regierungsräte nochmals bekräftigt, dass der Kredit des Bundes für den Regionalen Personenverkehr (RPV) erhöht werden muss.
RBS Bern Stau_Verband oeffentlicher Verkehr

Après un Non clair à l’initiative Vache à lait: Les directeurs des travaux publics...

Dimanche dernier les électeurs ont rejeté clairement l’initiative Vache à lait. Les cantons s’étaient engagés d’une seule voix contre cette initiative dans la mesure où le Fonds pour les routes nationales et le trafic d'agglomération (FORTA) offre une solution mieux réfléchie, davantage compatible avec la politique financière et plus judicieuse en matière de politique des transports. Il s’agit maintenant de la présenter rapidement aux électeurs.
RBS Bern Stau_Verband oeffentlicher Verkehr

Nach deutlichem Nein zur Milchkuhinitiative: Bau- und ÖV-Direktoren fordern rasche Umsetzung des NAF

Die Stimmberechtigten haben die Milchkuhinitative am vergangenen Sonntag deutlich verworfen. Die Kantone hatten sich geschlossen gegen die Initiative eingesetzt, weil mit dem Nationalstrassen und Agglomerationsverkehrsfonds (NAF) eine besser durchdachte, finanzpolitisch verträglichere und verkehrspolitisch sinnvollere Lösung bereit steht. Diese ist nun rasch den Stimmberechtigten vorzulegen.
Aare Seeland Mobil Triebzug Star_Bundesamt fuer Verkehr_11 15

Les directrices et directeurs cantonaux des transports publics entendent investir davantage dans le transport...

Le transport régional de voyageurs (TRV) un modèle de réussite. Il absorbe une grande part du volume de trafic dans les centres, désengorge la circulation routière et encourage le développement économique. Par ailleurs il ménage l’environnement et favorise le tourisme. Les directrices et directeurs cantonaux des transports publics estiment qu’il est nécessaire de développer ce réseau à forte densité. La CTP a donc décidé d’investir davantage dans le TRV et demande à la Confédération d’augmenter le crédit d’engagement 2018-2021 de 134 MCHF, ce qui le ferait passer à 4104 MCHF.
Aare Seeland Mobil Triebzug Star_Bundesamt fuer Verkehr_11 15

Kantonale ÖV-Direktorinnen und -Direktoren wollen mehr Geld in den Regionalen Personenverkehr investieren – auch...

Der Regionale Personenverkehr (RPV) ist ein Erfolgsmodell: Er leistet einen grossen Anteil am täglichen Verkehrsaufkommen in den Zentren, er entlastet die Strasse, bietet in ländlichen Regionen ein Grundangebot an Mobilität und unterstützt die wirtschaftliche Entwicklung; zudem schont er die Umwelt und fördert den Tourismus. In den Augen der ÖV-Direktorinnen und -Direktoren muss dieses dichte ÖV-Netz weiter ausgebaut werden. Die KöV will daher, trotz schwierigem finanzpolitischem Umfeld, verstärkt in den RPV investieren und fordert vom Bund eine Erhöhung des Verpflichtungskredits 2018-2021 um 134 Millionen auf total 4104 Millionen Franken.

In den letzten 7 Tagen

X