Start Schlagwörter RBS

Schlagwort: RBS

100-Jahre- Bahnstrecke Solothurn-Bern_Regionalverkehr Bern-Solothurn RBS_27 8 16

40’000 feiern mit dem RBS in Bern, Solothurn und Jegenstorf

Rund 40‘000 haben am Samstag, 27. August mit dem RBS das 100-Jahr-Jubiläum der Bahnstrecke Solothurn - Bern gefeiert. Auf den Festplätzen in Bern, Solothurn und Jegenstorf fanden zahlreiche Attraktionen statt. Am offiziellen Festakt nahmen neben Bundesrätin Doris Leuthard, Regierungsrätin Barbara Egger-Jenzer und Landammann Roland Fürst rund 250 Gäste aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und der öV-Branche teil.
Neue S7 Stadler_Regionalverkehr Bern-Solothurn RBS_22 6 15

14 neue Stadler-Züge für den RBS

Die 14 neuen Züge, die der RBS ab Ende 2018 auf der Linie S7 zwischen Worb und Bern einsetzen wird, werden von Stalder in Bussnang produziert. Stadler hat sich in einer öffentlichen Ausschreibung gegen einen anderen Hersteller durchgesetzt. Die neuen Züge werden speziell auf die Bedürfnisse des RBS und seiner Fahrgäste zugeschnitten. Vor der Ausschreibung für "die neue S7" hatte der RBS seine Fahrgäste ausführlich befragt und Ideen gesammelt.
Regionalverkehr Bern-Solothurn RBS

Auf die nächsten 1’000’000 Kilometer – Der erste RBS-NExT knackt die Millionengrenze

Seit 2009 fahren die NExT-Züge von Stadler als Regioexpress zwischen Solothurn und Bern. Der erste Zug aus der ersten Serie knackte Anfang September 2016 die 1-Millionen-Kilometer-Grenze. Die NExT-Züge sorgen auf der Strecke für einen stabilen Betrieb und haben sich in den sieben Jahren als zuverlässige und störungsarme Zugkompositionen etabliert.
Eroeffnungszug-Schoenbuehl_Regionalverkehr Bern-Solothurn RBS_1916

100 Jahre Eisenbahnverbindung Solothurn-Bern – Jahrhundertfest am 27. August 2016

Vor 100 Jahren, am 9. April 1916, wurde die Eisenbahnverbindung Solothurn-Bern eingeweiht. Der RBS feiert dieses Jubiläum unter dem Motto "Auf die nächsten 100 Jahre!" mit einem Jahrhundertfest an den drei Orten Solothurn, Jegenstorf und Bern am 27. August 2016.
RBS-Logo

Baubeginn neuer Bahnhof Deisswil

Am 2. August 2016 beginnen in Deisswil die Bauarbeiten für einen neuen behindertengerechten Bahnhof. Der neue Bahnhof wird unmittelbar vor dem Bernapark gebaut und soll bis Oktober 2016 fertiggestellt werden. Er bringt für die meisten Fahrgäste kürzere Wege und das Überqueren der vielbefahrenen Bernstrasse entfällt.
Aare Seeland Mobil Triebzug Star_Bundesamt fuer Verkehr_11 15

Bundesrat will öffentlichen Regionalverkehr mit 3,97 Milliarden Franken unterstützen

Der Bundesrat schlägt vor, in den Jahren 2018 bis 2021 insgesamt 3,97 Milliarden Franken für S-Bahn-Angebote, Regionalzüge, regionale Buslinien und die weiteren Angebote des regionalen Personenverkehrs (RPV) einzusetzen. Er eröffnete am 13. April 2016 auf Basis seines Stossrichtungsentscheids vom November 2015 die Vernehmlassung zum entsprechenden Verpflichtungskredit.
Hans Amacker 1954–2016_Regionalverkehr Bern-Solothurn RBS

Zum Gedenken an ehemaligen RhB- und RBS-Direktor Hans Amacker

Am Sonntag, 3. Juli 2016 ist der ehemalige RhB- und RBS-Direktor, Hans Amacker, 62-jährig verstorben.
Moosseedorf Zollikofen_Regionalverkehr Bern-Solothurn RBS_23 6 16

Nachtsperrung der Kantonsstrasse zwischen Moosseedorf und Zollikofen

Die RBS-Strecke zwischen Moosseedorf und Zollikofen wird bis Frühling 2020 auf Doppelspur ausgebaut. Im Zuge der laufenden Bauarbeiten wird die parallel dazu verlaufende Kantonsstrasse während den Sommerferien 2016 nachts für sämtlichen Verkehr gesperrt sein. Es muss mit Behinderungen und Wartezeiten gerechnet werden.
Zug unterwegs dynamisch_Regionalverkehr Bern-Solothurn RBS_6 10 14

Generalversammlung: Der RBS war 2015 gut in Fahrt

Mit 2,7 Prozent mehr Fahrgästen und einem Betriebsgewinn von 1,7 Millionen Franken blickt der Regionalverkehr Bern-Solothurn RBS anlässlich seiner Generalversammlung auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Im Verwaltungsrat gab es einen personellen Wechsel: Als Vertreter des Kantons Bern löst Christian Albrecht, Generalsekretär der kantonalen Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion, die langjährige Verwaltungsrätin Renate Amstutz ab.
BE Regionales Angebotskonzept OeV 2018–2021_Regionalkonferenz Bern-Mittelland_1 16

Regionalkonferenz Bern-Mittelland: Angebotsverbesserungen für die ganze Region

Die Regionalkonferenz Bern-Mittelland RKBM hat Ende Mai 2016 das Regionale Angebotskonzept öffentlicher Verkehr für die Jahre 2018–2021 beim Kanton eingereicht. Auf zahlreichen Linien in der ganzen Region beantragt die RKBM Ausbauten beim Abend- und Wochenendangebot. Des Weiteren schlägt sie Versuchsbetriebe für drei neue Buslinien vor. Mit diesen Massnahmen will die Regionalkonferenz die Attraktivität des ÖV weiter steigern.

X