Start Schlagwörter TNW

Schlagwort: TNW

U-Abo-App_BLT Baselland Transport_5 9 16

U-Abo auf dem Handy: 100 Jahres-U-Abos zu gewinnen!

Die U-Abo-App ist ein voller Erfolg: Mit über 12'000 aktiven Nutzerinnen und Nutzern hat sich die App bereits jetzt sehr gut etabliert. Rechtzeitig zum Jahresende, wenn viele Abonnentinnen und Abonnenten ihr U-Abo erneuern, lancieren BLT und BVB einen attraktiven Wettbewerb. Zu gewinnen gibt es 100 Jahres-U-Abos im Wert von je 800 Franken.
app-tickets-swisspass_blt-baselland-transport-_11-16

App „Tickets“ 4.0: Zwei wichtige neue Komfortfunktionen

Die App "Tickets" wurde durch zwei wichtige neue Komfortfunktionen ergänzt: ab sofort kann das persönliche Halbtax-Abonnement direkt in der App hinterlegt werden, damit es bei einer Kontrolle nicht mehr separat vorgewiesen werden muss. Zudem können durch Registration der eigenen Mobiltelefonnummer gespeicherte Mehrfahrtenkarten gegen Verlust gesichert werden.
BVB Flexity Basel 5002 Weil am Rhein_Basler Verkehrs-Betriebe_25 6 15

City Park & Ride: … und die Stadt gehört dir

Der Regierungsrat von Basel-Stadt und Pro Innerstadt Basel wollen die Stadt Basel weiterhin als attraktiven Ort für Besucher stützen und lancieren in Kooperation mit dem öffentlichen Verkehr ein neues Projekt: das City Park & Ride. Für das Produkt City Park & Ride arbeitet der Kanton Basel-Stadt mit Pro Innerstadt Basel, TNW und BVB zusammen. Die Partner werben gemeinsam für das attraktive Einkaufs- und Ausflugsziel Basel.
U-Abo-Card_ TNW Tarifverbund Nordwestschweiz

BL: Gegenvorschlag zur Gesetzesinitiative „Ja zum U-Abo!“

Der Regierungsrat des Kantons Basel-Landschaft lehnt die Gesetzesinitiative "Ja zum U-Abo" ab und beantragt dem Landrat einen Gegenvorschlag. Dieser sieht vor, die U-Abo-Subvention auf Junioren-Abonnemente unverändert aufrechtzuerhalten.
U-Abo-App_BLT Baselland Transport_5 9 16

U-Abo auf dem Handy: BLT und BVB lancieren erste Abo-App der Schweiz

Ab sofort kann das U-Abo auf das Handy übertragen, dort gekauft und erneuert werden. Mit der U-Abo-App lancieren BLT und BVB erneut eine Premiere im öffentlichen Verkehr der Schweiz. Einfachheit und Kundenfreundlichkeit sind das Markenzeichen des U-Abos. Einfach soll auch der Zugang zum U-Abo auf dem Handy bleiben: intuitiv und selbsterklärend sind sowohl Kauf und Transfer als auch die Erneuerung des Abos.
Centralbahnplatz Bahnhof Basel SBB BLT_24 4 07_TNW Tarifverbund Nordwestschweiz

Tarifmassnahme des Tarifverbundes Nordwestschweiz zum Fahrplanwechsel vom 11. Dezember 2016

Der Tarifverbund Nordwestschweiz (TNW) erhöht zum nächsten Fahrplanwechsel am 11. Dezember 2016 seine Tarife um durchschnittlich 4,9% für Abonnemente und Einzeltarife. Damit soll insgesamt eine Einnahmenerhöhung von mindestens 3,4% erzielt werden, unter Berücksichtigung der gleichbleibenden Kantonsbeiträge an das U-Abo. Die Erhöhung ist bedingt durch den qualitativen Ausbau des Angebots wie auch durch die Forderung von Bund und den Kantonen nach einer besseren Nutzerfinanzierung.
BVB Tram 8 Weil am Rhein_Basler Verkehrs-Betriebe_12 12 14

Ab Fahrplanwechsel: Anpassung der GA-/Halbtax-Gültigkeit auf der BVB-Linie 8

Die BVB standardisiert per Fahrplanwechsel am 11. Dezember 2016 die Gültigkeit verschiedener Billett-Produkte im grenzüberschreitenden Verkehr. Das General- und Halbtax-Abonnement sowie die schweizweit gültige Tageskarte werden in ihrer Gültigkeit auf die Schweiz begrenzt und sind auf der Fahrt zwischen der Landesgrenze und Weil am Rhein auf der Linie 8 nicht mehr gültig. Das U-Abo des TNW gilt aber weiterhin auf der ganzen Linie 8.
Uebersicht Angebotsveraenderungen 8 GLA BL_Kanton Basel-Landschaft Regierungsrat_18 5 16

8. GLA Basel-Landschaft: VCS für bessere Angebote statt phantasielosen ÖV-Abbau

Der VCS beider Basel lehnt die Sparmassnahmen der Baselbieter Regierung im öffentlichen Verkehr ab. Der Umwelt- und Verkehrsverband verlangt vielmehr, mit Angebotsverbesserungen und optimalen Transportketten die ÖV-Nutzung zu steigern. Beim Läufelfingerli sollen die Anschlüsse verbessert und eine Durchbindung nach Basel ernsthaft vorangetrieben werden. Fahrplanausdünnungen und Streichung des Wochenendangebotes auf den Buslinien 91, 92 und 93 sind für den VCS inakzeptabel. Solche Massnahmen benachteiligen Menschen ohne Auto (Kinder, Jugendliche, SeniorInnen, autofreie Haushalte), verschlechtern die Fahrgastzahlen und entziehen so auch den nachgelagerten ÖV-Linien Fahrgäste.
BVB BLT Centralbahnplatz Bahnhof SBB_TNW Tarifverbund Nordwestschweiz_08

TNW Jahresrückblick 2015 und Ausblick

Der Tarifverbund Nordwestschweiz (TNW) hat seine Verkehrserlöse im Jahre 2015 um CHF 10,2 Mio. auf insgesamt CHF 263,7 Mio. steigern können und einen neuen Höchstwert von 227,9 Mio. transportierten Fahrgästen verzeichnet.
BLT Geschaeftsbericht 2015_BLT Baselland Transport

Intelligente Mobilität: Mobile U-Abo in der Pipeline

Das Wachstum der BLT setzt sich fort: 2015 konnten die Fahrgastzahlen um 769‘000 auf 53,5 Millionen Passagiere gesteigert werden. Wichtige Infrastrukturprojekte wie die Gleiserneuerung Flüh-Rodersdorf und die Bahnsicherungsanlage Bottmingen-Ettingen wurden termingerecht in Betrieb genommen. Die Integration der Waldenburgerbahn in die BLT steht vor dem Abschluss und mit dem Mobile U-Abo – in Zusammenarbeit mit der BVB – die nächste ÖV-Innovation in der Pipeline.

X