Start Schlagwörter Trasse Schweiz

Schlagwort: Trasse Schweiz

Winterthur Weinfelden Infrastruktur Gleise Weichen Fahrleitung_SBB CFF FFS_21 9 15

Transfair zur Ständeratsdebatte über die Organisation der Bahninfrastruktur beraten

Am 28. Mai 2018 hat der Ständerat über die Vorlage zur Organisation der Bahninfrastruktur (16.075) debattiert. Sowie der Nationalrat, hat auch die Kammer der Kantone das Geschäft breit angenommen. Die ständerätliche Kommission für Verkehr und Fernmeldewesen (KVF-SR) hatte die Vorlage ebenfalls einstimmig angenommen. transfair begrüsst diese Entscheide grundsätzlich. Der Personalverband begrüsst, dass der Ständerat, im Gegensatz zum Nationalrat, im Bereich der Konkurrenzbeschränkungen für Fernbusse und im Bereich der Erstellung der Fahrpläne eine Entscheidung getroffen hat, die die öffentlichen Investitionen in die Bahninfrastruktur sowie das Bahnpersonal des öffentlichen Verkehrs (ÖV) schützen. transfair hatte sich in einer Mail an die Ständeräte für den Schutz und Erhalt von Arbeitsstellen im ÖV stark engagiert.
Winterthur Weinfelden Infrastruktur Gleise Weichen Fahrleitung_SBB CFF FFS_21 9 15

Organisation der Bahninfrastruktur: Mehr Schutz für die öffentlichen Investitionen im Regionalverkehr

Die Kommission für Verkehr und Fernmeldewesen des Ständerates teilt die Ansicht, dass die Potenziale für Diskriminierungen in der heutigen Organisation des Schweizer Bahnsystems verringert werden sollten. Sie fordert jedoch mehr Schutz für die öffentlichen Investitionen im Regionalverkehr und eine Garantie des Service public. Im Gegensatz zum Beschluss des Nationalrates will sie die Ausarbeitung des Fahrplans bei den SBB belassen, wie dies der Bundesrat vorgesehen hat.
ZVV Verbundzug Letzigrabenbruecke_Sandro Hartmeier_10 9 15

BAV sichert Fahrrechte für Personen- und Güterzüge

Mit dem Netznutzungskonzept (NNK) und den Netznutzungsplänen (NNP) hat das Parlament neue Instrumente geschaffen, um den Bahnen Fahrrechte (Trassen) für den Güter- und den Personenverkehr zu sichern. Bei der Konkretisierung der Trassen-Zuteilung für die nächsten Jahre konnten die potenziellen Trassen-Konflikte grösstenteils gelöst werden. Bei einer einzelnen Überbelegung auf der Strecke Zürich - Schaffhausen hat das Bundesamt für Verkehr (BAV) entschieden, die Trasse gemäss dem Willen des Gesetzgebers dem Güterverkehr zu sichern. Geplante halbstündliche Zusatzzüge der Zürcher S-Bahn für die Morgen- und Abend-Stosszeit auf der Linie der S3 zwischen Zürich und Bülach können deshalb nur stündlich gesichert werden. Der definitive Entscheid fällt im Rahmen des Fahrplanverfahrens.
gotthard-basistunnel-einfahrt-nordportal-icn_sandro-hartmeier_14-11-16

BAV sichert Güterverkehrs-Trassen am Gotthard

Im Rahmen der Revision des Gütertransportgesetzes hat das Bundesamt für Verkehr (BAV) von Bundesrat und Parlament neu die Aufgabe erhalten, die Fahrrechte (Trassen) sowohl für den Güter- als auch für den Personenverkehr zu sichern und für beide Verkehrsarten ein attraktives Angebot zu ermöglichen. Damit soll verhindert werden, dass der Güterverkehr das Nachsehen hat. Das BAV hat vor diesem Hintergrund entschieden, mit dem Fahrplan 2018 jeweils für Freitag bis Montag einen zusätzlichen Personenverkehrszug von Basel über Luzern nach Locarno zu bewilligen. An den übrigen Wochentagen bleibt die Trasse für den Güterverkehr reserviert.
SBB Gotthard Steinen_Gian Vaitl_23 10 14

Fahrplan 2018 der Eisenbahnen: Nutzungswünsche erfolgreich koordiniert

Über 20 Bahnunternehmen haben für den Jahresfahrplan 2018 Trassen bestellt. Ihre Anträge wurden in den letzten vier Monaten aufeinander abgestimmt und an die Möglichkeiten der Infrastruktur angepasst. Mit der Zuteilung der Trassen wurde diese intensive Koordinationsphase erfolgreich abgeschlossen.
Gueterbahnhof mit Gueterwagen._Schiedskommission im Eisenbahnverkehr

Tätigkeitsbericht 2016 der Schiedskommission im Eisenbahnverkehr

Das Bundesverwaltungsgericht bestätigt die Kompetenzen der SKE zum Erlass von Massnahmen im Rahmen der Marktüberwachung. Gleichzeitig setzt die SKE ihre neuen Aufgaben aus der Revision des Gütertransportgesetzes um.
Arbeiten-Weiche-Gleis_SBB_3 4 14

Bahnsystem soll transparenter und kundenfreundlicher werden

Der Bundesrat will das schweizerische Bahnsystem weiter stärken. Er hat dazu am 16. November 2016 die Botschaft zur Organisation der Bahninfrastruktur (OBI) zu Handen des Parlaments verabschiedet. OBI bringt mehr Transparenz, reduziert das Diskriminierungspotenzial, erhöht die Effizienz und trägt so zur langfristigen Verbesserung des heutigen Systems bei. Die Vorlage will zudem die Rechte der Passagiere stärken.
GBT Erstfahrt Gueterzug 1_Sandro Hartmeier_11 12 16

BAV teilt erstmals Fahrrechte für Personen- und Güterzüge nach neuem System zu

Mit der Totalrevision des Gütertransportgesetzes hat das Parlament neue Instrumente zur Nutzung des Schienennetzes durch Personen- und Güterverkehr geschaffen. Das Bundesamt für Verkehr (BAV) hat diese nun erstmalig angewendet und den Netznutzungsplan für 2018 verabschiedet. Damit können insbesondere Trassen für den Güterverkehr gesichert werden. Allfällige Konflikte mit dem Personenverkehr sollen im Rahmen der konkreten Trassenzuteilung einvernehmlich gelöst werden.
Arbeiten-Weiche-Gleis_SBB_3 4 14

Trasse Schweiz: Erfolgreiche Konfliktlösung für den Bahnfahrplan 2017

Die fahrplanmässige Inbetriebnahme des Gotthard-Basistunnels prägt den Jahresfahrplan 2017. In der Trassenvergabe waren aber weitere Herausforderungen zu meistern. Unterhaltsarbeiten an den Bahnanlagen verursachen Kapazitätseinschränkungen, welche eine intensive Koordination der Netznutzungswünsche erforderten. Dies ist bis auf wenige Einzelfälle gelungen. Der Fahrplan für 2017 steht, die Trassen sind zugeteilt.
Fuer ueberlastet erklaerten Bahnstrecke Basel Iselle di Trasquera_Trasse Schweiz_1 3 16

Trasse Schweiz: Optimaler Bahngüterverkehr durch die Alpen trotz Baustellen

Im Dezember startet der fahrplanmässige Betrieb im Gotthard-Basistunnel. Die noch laufenden Bauarbeiten für den vollen Produktivitätsgewinn der künftigen Flachbahn durch die Alpen schränken jedoch in den nächsten Jahren die Kapazität spürbar ein. Trasse Schweiz hat deshalb Massnahmen zur Linderung des Engpasses erarbeitet. Das Bundesamt für Verkehr hat diese zustimmend zur Kenntnis genommen und deren Umsetzung begrüsst.

X