Start Schlagwörter VCS ATE ATA

Schlagwort: VCS ATE ATA

Grafiken_FV_GV_1_SBB CFF FFS_6 17

Bahn-Ausbauschritt 2035: Bundesrat stärkt den öffentlichen Verkehr mit 11,9 Milliarden Franken [aktualisiert]

Der Bundesrat will das Bahnangebot mit zusätzlichen Halb- und Viertelstundentakten an die steigende Nachfrage anpassen. Die Eisenbahn-Infrastruktur soll dazu bis 2035 für 11,9 Milliarden Franken ausgebaut werden. Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 31.10.2018 die entsprechende Botschaft an das Parlament überwiesen. Aufgrund der Rückmeldungen aus der Vernehmlassung wurden für die Botschaft zusätzliche Projekte aufgenommen, so der bahntechnische Ausbau des Lötschberg-Basistunnels sowie Massnahmen zur Aufwertung des Knotens St. Gallen und für Verbesserungen zwischen Basel, dem Jurasüdfuss und Genf. Für den Durchgangsbahnhof Luzern und das Herzstück Basel wird die Planung weiter vorangetrieben.
Kursbuch-2019_VCS Verkehrs-Club der Schweiz_9 18

Kursbuch 2019 ab sofort erhältlich

Rechtzeitig zum Fahrplanwechsel liegt das Kursbuch 2019 für Bahnen, Schiffe und Seilbahnen erneut in einer kompakten Druckversion vor. Der Reiseplaner kann ab sofort beim VCS Verkehrs-Club der Schweiz bestellt werden und ist zudem bei über 90 Bahnhöfen und Reisezentren erhältlich.
RBS Ittigen Papiermuehle FLUX 2018_Postauto_22 8 18

Ittigen gewinnt den FLUX 2018

Die Jury des «FLUX – Goldener Verkehrsknoten» hat dieses Jahr Umsteigeknoten mit Meterspur unter die Lupe genommen. Eine Meterspurbahn wird umgangssprachlich auch Schmalspurbahn genannt, ihre Geleise sind 1 Meter voneinander entfernt. Im Fokus stand, wie geeignet der Umsteigeort für Pendler ist. Aus schweizweit 20 solcher ÖV-Drehscheiben geht die Gemeinde Ittigen mit ihrem RBS-Bahnhof Papiermühle als Siegerin hervor.
BehiG-Haltestelle BVB_Basler Verkehrs-Betriebe_5 11 17

Behindertengerecht und velofreundlich: Pilotversuch für velosichere Kaphaltestellen in Basel

Der VCS beider Basel begrüsst den Pilotversuch, der Kaphaltestellen velosicher machen soll. Der Verband war nach verschiedenen Velounfällen aktiv geworden und gemeinsam mit Pro Velo beider Basel auf die Basler Verkehrsbetriebe BVB und das Bau- und Verkehrsdepartement Basel-Stadt BVD zugegangen. Aus den Erkenntnissen ging der Vorstoss Sutter (und des Zweitunterzeichnenden Raphael Fuhrer, Co-Präsident des VCS BLBS) «Pilotversuch für sichere Kaphaltestellen» hervor. Der VCS unterstützt zudem alle Bestrebungen, auch die Basler Trämmli mit Klapp- oder Schiebebrettern zu versehen, damit der Abstand zwischen Schienenstrang und hoher Haltekante möglichst gross gehalten werden kann.
Herzstueck Basel Schifflaende_Herzog de Meuron_13 4 17

Herzstück Basel: Der Bund soll die Projektierungsmittel bereitstellen [aktualisiert]

Der Bundesrat soll die Projektierungsmittel für das Herzstück Basel und den Ausbau des Bahnknotens in die Botschaft zum STEP Bahnausbauschritt 2035 aufnehmen. Dies fordern die Baselbieter Bau- und Planungskommission (BPK) und die Basler Regiokommission. Sollte sich die Landesregierung dagegen aussprechen, wären die Folgen für die Region Basel gravierend. Die für die zweitgrösste Wirtschaftsregion zentralen ÖV-Projekte drohen sistiert zu werden. Dagegen wehren sich die Kantone Basel-Landschaft und Basel-Stadt mit aller Kraft und behalten sich entsprechende politische Schritte vor.
Car Eurobus Swiss Express_Flixbus_6 18

Schlussabstimmung im National- und Ständerat: VCS unterstützt Auflagen für Fernbusse

Der VCS Verkehrs-Club der Schweiz nimmt befriedigt zu Kenntnis, dass Fernbusse innerhalb der Schweiz nur unter weiteren Auflagen zugelassen werden. Das Parlament hat eine für das Klima und den öffentlichen Verkehr wichtige Entscheidung getroffen, denn Fernbusse schneiden in Sachen Klimaschutz sechs Mal schlechter ab als der Schienenverkehr.
Visualisierung Verlängerung Perron Bahnhof Bern_Ikonaut_6 18

Bundesrat unterstützt Agglomerationen bei der Bewältigung des Verkehrs

Um die Verkehrssituation in den Agglomerationen zu verbessern, stellt der Bundesrat im Rahmen der dritten Generation der Agglomerationsprogramme 1,34 Milliarden Franken als Bundesbeitrag zur Verfügung. Er hat an der Sitzung vom 14. September 2018 die entsprechende Botschaft zuhanden des Parlaments verabschiedet. Damit unterstützt der Bund Bauvorhaben von 32 Agglomerationen, die Verkehr und Siedlung koordinieren sowie die verschiedenen Verkehrsmittel besser aufeinander abstimmen.
Kursbuch-2019_VCS Verkehrs-Club der Schweiz_9 18

Kursbuch 2019 dank Fangemeinde wieder gedruckt

Das Kursbuch 2019 für Bahnen, Schiffe und Seilbahnen wird zum Fahrplanwechsel Anfang Dezember erneut in einer kompakten Druckversion vorliegen. Es ist einer grossen Fangemeinde zu verdanken, dass die drei Partnerverbände VCS, IGöV und Pro Bahn auch 2019 ein Kursbuch herausgeben. Der Reiseplaner kann ab sofort beim VCS Verkehrs-Club der Schweiz vorbestellt werden.
Laeufelfingerli_Baselbieter Komitee fuer den OeV in den Randregionen_10 6 16

VCS beider Basel zur 8. GLA im öffentlichen Verkehr

Der Entwurf des 8. GLA für die Jahre 2020/21 selber hält fest, dass eine sinkende Nachfrage im öffentlichen Verkehr die Folge eines ungenügend attraktiven Angebotes sein kann. Nur leider ist die Erkenntnis nicht Anlass, den öffentlichen Verkehr endlich massgebend auszubauen. Seit der Einführung des U-Abos ist die Region im Vergleich zu anderen Gebieten bezüglich ÖV-Entwicklung weitgehend stehen geblieben. Dies bei massiv wachsendem Autoverkehrsaufkommen.
BVB Flexity Basel BLT Tango_Baselland Transport_15 1 16

VCS zum Agglomerationsprogramm Basel: Kein Agglomerationsgeld für Autoprojekte

Der VCS unterstützt die Infrastrukturprojekte für die Agglomeration Basel beim öffentlichen sowie beim Fuss- und Veloverkehr und damit deren Mitfinanzierung durch den Bund. Er lehnt aber Bundesgelder für Strassenprojekte wie den Zubringer Dornach / Aesch an die A18 ab. Dieser schafft eine Kapazitäts- und Attraktivitätssteigerung für den gerade nicht siedlungs- und umweltverträglichen Autoverkehr und hat im Agglomerationsprogramm nichts zu suchen. Der VCS verlangt, dass die angewandten Prüfkriterien "Umweltbelastung und Ressourcenverbrauch" und "Siedlungsentwicklung nach innen" zukünftig doppelt gewichtet werden.
VCS-Logo

VCS: Wird die Margarethenbrücke in Basel zu einem Margarethenplatz?

Der VCS beider Basel lud zu einem öffentlichen Anlass über die Zukunft der Magarethenbrücke ein. Der VCS unterstützt die Idee, die Brücke zu einem Platz über den Gleisen mit Abgängen auf alle Perrons zu erweitern. Die Pläne des Kantons und der SBB sind derzeit nicht die gleichen, weshalb von beiden Parteien noch keine ausführlichen Referate erhältlich waren. Ein Kurzinput von Martin Sandtner, Kantonsplaner Basel-Stadt – auf einer Terrasse hoch über der Brücke – wies auf den noch vorhandenen Klärungsbedarf hin. SP-Grossrat Jörg Vitelli erläuterte seinen politischen Vorstoss, wonach ein Margarethenplatz um- und eingehend geprüft werden soll.
oebb-nightjet-aussen_oebb-wegscheider_10-16

Klimaschutz konkret: Zugreisen statt Flugreisen fördern

Die verkehrspolitische Organisation Umverkehr und die Koalition Luftverkehr Umwelt und Gesundheit (KLUG) haben am 9. April 2018 Bundesrätin Doris Leuthard einen offenen Brief übergeben. Der Brief enthält konkrete Forderungen zum Klimaschutz in Bezug auf den Flug- und Eisenbahnverkehr. Gegen 100 Organisationen, Verbände und Parteien tragen die Forderungen mit. Die Briefübergabe findet statt im Rahmen der Aktionswoche von "Back on Track", der Koalition zur Förderung der internationalen Zugverbindungen.
Kursbuch 2018_VCS Verkehrs-Club der Schweiz_8 17

Kursbuch 2018: Bereits über 10’000 Exemplare verkauft

Der VCS, die IGöV und Pro Bahn Schweiz freuen sich über den grossen Erfolg des Kursbuches 2018. Mit mehr als 10’000 verkauften Exemplaren wurden die Erwartungen übertroffen. Dieser Erfolg sichert den Fortbestand des Fahrplans in gedruckter Form auch für 2019.
VCS-Logo

Vernehmlassung FABI 2035: VCS findet ein wichtiger Schritt für die Zukunft der Bahn

Der VCS Verkehrs-Club der Schweiz hat sich in der am 15. Januar 2018 zu Ende gehenden Vernehmlassung positiv zum Projekt des nächsten Ausbauschritts 2035 der Bahninfrastruktur geäussert.
Reisende Schalter Gepaeck_SBB CFF FFS_3 4 14

VCS: Der Einsatz für nachhaltige Mobilität ist Knochenarbeit, die sich lohnt

Nachhaltige Verkehrspolitik ist ein hartes Geschäft. Im Parlament fehlen Mehrheiten für Verbesserungen beim Umweltschutz. Trotzdem war der VCS im laufenden Jahr dank sehr viel Kleinarbeit und Überzeugungskraft erfolgreich. Dementsprechend breit und positiv war auch das Echo in den Schweizer Leitmedien.
Seilbahn auf den Moleson_Seilbahnen Schweiz_21 2 12

Ride&Glide: Mit Bahn und Bus direkt auf die Piste

Der VCS Verkehrs-Club der Schweiz bietet auf seiner Ride&Glide-Seite nützliche Informationen, um bequem und günstig mit dem öffentlichen Verkehr auf die Piste zu kommen. Wer mit dem ÖV unterwegs ist, stösst rund 20 Mal weniger CO2 aus als mit dem Auto.

In den letzten 7 Tagen

X