Start Schlagwörter VÖV UTP

Schlagwort: VÖV UTP

Ticket-App_Zuercher Verkehrsverbund ZVV 2015

Swisspass in der ZVV-Ticket-App

Der Swisspass kann neu mit der ZVV-Ticket-App verknüpft werden. Bei einer Ticketkontrolle können Abonnentinnen und Abonnenten so einfach den QR-Code in der App vorweisen. ZVV- und Z-Pass-Abos können zudem neu auch übers Mobiltelefon gekauft werden.
Grafiken_FV_GV_1_SBB CFF FFS_6 17

Bahn-Ausbauschritt 2035: Bundesrat stärkt den öffentlichen Verkehr mit 11,9 Milliarden Franken [aktualisiert]

Der Bundesrat will das Bahnangebot mit zusätzlichen Halb- und Viertelstundentakten an die steigende Nachfrage anpassen. Die Eisenbahn-Infrastruktur soll dazu bis 2035 für 11,9 Milliarden Franken ausgebaut werden. Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 31.10.2018 die entsprechende Botschaft an das Parlament überwiesen. Aufgrund der Rückmeldungen aus der Vernehmlassung wurden für die Botschaft zusätzliche Projekte aufgenommen, so der bahntechnische Ausbau des Lötschberg-Basistunnels sowie Massnahmen zur Aufwertung des Knotens St. Gallen und für Verbesserungen zwischen Basel, dem Jurasüdfuss und Genf. Für den Durchgangsbahnhof Luzern und das Herzstück Basel wird die Planung weiter vorangetrieben.
Blick Logo

[Blick] Mehr ÖV für die Jungen: Gleis-7-Abo soll auch in Bus und Tram gelten

CVP-Nationalrat Marco Romano will für Junge und Studierende bessere Bedingungen im öffentlichen Verkehr. Der Geltungsbereich des Gleis-7-Abos soll ausgeweitet werden. Und ältere Studenten sollen nicht mehr bezahlen müssen als ihre jüngeren Kollegen.
Scan-Swiss-Pass-Automat_SBB CFF FFS_21 2 17

Bundesrat will multimodale Mobilitätsangebote fördern

Die Digitalisierung ermöglicht es innovativen Anbietern, unterschiedliche Verkehrsmittel wie den öffentlichen Verkehr (öV) sowie den Auto-, Taxi-, Velo- und Fussverkehr einfacher und gezielter als bisher zu kombinieren. Damit können sie massgeschneiderte Angebote schnüren und die Bedürfnisse der Bevölkerung optimal abdecken. Damit multimodale Dienstleistungen einfacher angeboten werden können, will der Bundesrat mit einer Gesetzesänderung Drittanbietern den Zugang zum Fahrausweis-Vertrieb des ÖV ermöglichen. Mit ergänzenden Massnahmen will er den Zugang zu den Daten und Vertriebssystemen weiterer Mobilitätsanbieter erleichtern. An seiner Sitzung vom 7. Dezember 2018 hat er die entsprechende Vernehmlassungsvorlage verabschiedet. Damit soll die Chance genutzt werden, multimodale Angebote mit dem öffentlichen Verkehr als Rückgrat zu etablieren.
Erneuerter Bahnhof Zuerich Triemli_SZU_5 11 18

Il 93 percento dei clienti delle stazioni FFS potrà viaggiare senza barriere entro la...

La legge federale sull’eliminazione di svantaggi nei confronti dei disabili (LDis) dispone che, entro la fine del 2023, tutti i viaggiatori possano accedere liberamente a marciapiedi e treni. Attualmente a poterlo fare è il 58 percento degli utenti. Entro il termine fissato si prevede di passare al 93 percento.
Erneuerter Bahnhof Zuerich Triemli_SZU_5 11 18

D’ici à 2023, 93% des voyageurs se déplaceront sans obstacles dans les gares CFF

La loi sur l’égalité pour les handicapés (LHand) prévoit que d’ici à 2023, les voyageurs transitant par les gares accèdent sans obstacles aux quais et puissent entrer et sortir des trains de façon autonome. C’est aujourd’hui déjà le cas pour 58% des voyageurs dans les gares CFF. D’ici à l’échéance, cette part devrait être portée à 93%.
Erneuerter Bahnhof Zuerich Triemli_SZU_5 11 18

Modernisierung von rund 580 Bahnhöfen in der ganzen Schweiz

Das Bundesamt für Verkehr (BAV) hat zusammen mit den Bahnen und dem Behinderten-Dachverband das weitere Vorgehen zur Umsetzung des Behindertengleichstellungsgesetzes (BehiG) an den Bahnhöfen und Eisenbahn-Haltestellen festgelegt und konkretisiert: Bis Ende 2023 werden rund 580 Bahnhöfe modernisiert und mit niveaugleichem Einstieg besser zugänglich gemacht. Mit dem flächendeckenden Erneuerungsprogramm im Umfang von über drei Milliarden Franken sind umfangreiche Bauarbeiten verbunden. Weitere rund 100 Bahnhöfe werden nach 2023 angepasst. Dies geht aus dem ersten Standbericht zur Umsetzung des BehiG an Bahnhöfen hervor, den das BAV am 6. Dezember 2018 veröffentlicht hat.
RBS Ittigen Papiermuehle FLUX 2018_Postauto_22 8 18

Ittigen gewinnt den FLUX 2018

Die Jury des «FLUX – Goldener Verkehrsknoten» hat dieses Jahr Umsteigeknoten mit Meterspur unter die Lupe genommen. Eine Meterspurbahn wird umgangssprachlich auch Schmalspurbahn genannt, ihre Geleise sind 1 Meter voneinander entfernt. Im Fokus stand, wie geeignet der Umsteigeort für Pendler ist. Aus schweizweit 20 solcher ÖV-Drehscheiben geht die Gemeinde Ittigen mit ihrem RBS-Bahnhof Papiermühle als Siegerin hervor.
Bahnhof Zuerich Stadelhofen_SBB CFF FFS

Der VöV beschliesst die Einführung von rauchfreien Bahnhöfen mit Raucherbereichen auf den Perrons

Der Verband öffentlicher Verkehr (VöV) hat die schweizweite Einführung von rauchfreien Bahnhöfen mit Raucherbereichen auf den Perrons ab 1. Juni 2019 beschlossen. Diese Massnahme erhöht die Aufenthaltsqualität der Kundschaft durch mehr Sauberkeit und einen angenehmeren Geruch und hilft, Reinigungskosten zu sparen. Diese schweizweite Branchenlösung berücksichtigt die Bedürfnisse von Nichtrauchenden und Rauchenden gleichermassen.
Personenkilometer Miliarden 2014 2018_LITRA_11 18

Quartalsreporting Bahn 3/2018: Weiterhin leichtes Wachstum im Personenverkehr

Die Entwicklung setzt sich fort: Sowohl im Personen- wie auch im Schienengüterverkehr konnte ein Wachstum der Verkehrsleistung beobachtet werden. Die stark gesteigerte Nachfrage im Güterverkehr lässt sich mit dem Unterbruch der Rheintallinie im vergangenen Jahr erklären.
Cover Broschuere Fakten und Argumente zum oeV Schweiz_Verband oeffentlicher Verkehr_9 18

Der VöV veröffentlicht «Fakten & Argumente» – Zahlen aus der faszinierenden Welt des öffentlichen...

Der öffentliche Verkehr der Schweiz ist mit seiner hohen Qualität und Zuverlässigkeit das Rückgrat der Schweizer Wirtschaft. Der Verband öffentlicher Verkehr (VöV) bildet dieses einzigartige öV-System in der neusten Auflage seiner Publikation «Fakten&Argumente» mit aktuellen Zahlen und leicht verständlichem Hintergrundwissen umfassend ab.
Scan-Swiss-Pass-Automat_SBB CFF FFS_21 2 17

Öffentlicher Verkehr verzichtet auf Preiserhöhungen und wird dank dem Ausflugs-Abo noch attraktiver [aktualisiert]

Keine allgemeinen Preiserhöhungen auf nationaler Ebene im kommenden Jahr, günstigere Einzelbillette dank Mehrwertsteuersenkung sowie die Einführung des Ausflugs-Abo für Freizeit- und Gelegenheitsfahrer: Der öffentliche Verkehr der Schweiz wird noch attraktiver.
TOSA Ligne 23_TPG Fabrice Piraud_14 7 16

Energiestrategie des VöV: Die öV-Branche will bis 2050 30 Prozent Energie einsparen

An der Generalversammlung des Verbandes öffentlicher Verkehr (VöV) in Pontresina hat die öV-Branche ihre Energiestrategie verabschiedet. Ziel ist es, die Energieeffizienz von Bus, Bahn und Infrastruktur bis 2050 um 30 Prozent zu verbessern. Bei allen Arbeiten in diese Richtung ist aber allen Beteiligten klar: Diese Energiewende ist ohne Unterstützung der Besteller – also Bund und Kantone – und ohne öV-Industrie nicht zu schaffen.
Car Eurobus Swiss Express_Flixbus_6 18

Fernbusse (Vorlage OBI): LITRA und VöV begrüssen den Entscheid der KVF-N

Die vorberatende Kommission des Nationalrates (KVF-N) hat am 29. August 2018 innerhalb des Geschäftes «Organisation der Bahninfrastruktur» (OBI) beschlossen, dass Fernbusse keine bestehenden und von Bund und Kantonen mitfinanzierte öV-Angebote konkurrenzieren sollen. Der Verband öffentlicher Verkehr (VöV) und die LITRA begrüssen diesen Entscheid, denn er entspricht der klaren Forderung der beiden öV-Verbände, dass eine Konkurrenzierung des Regionalen Personenverkehrs durch Fernbusse eine «rote Linie» darstellt.
GBT Erstfahrt Gueterzug 1_Sandro Hartmeier_11 12 16

Quartalsreporting Bahn 2/2018: Der Personenverkehr legt wieder zu

Im zweiten Quartal 2018 ist die Verkehrsleistung im Vergleich zum Vorjahresquartal sowohl im Personen- wie im Güterverkehr leicht gewachsen. Zumindest teilweise ist das Wachstum auf Kalendereffekte – weniger Wochenenden und Feiertage und damit mehr Arbeitspendler – zurückzuführen. Damit wird der Rückgang im Vorquartal kompensiert.
sbb-cargo-wlv-2017-rbl-limmattal-16_sandro-hartmeier_28-10-16

Interessensgemeinschaft WLV Schweiz hat gestartet

Am 26. Juni 2018 haben sich die Gründungsmitglieder der Interessensgemeinschaft WLV (IG WLV) Schweiz in Olten zum ersten Arbeitskreis getroffen. Sie stellten den zentralen Verladern aus der gesamten Schweiz die Hintergründe zum neu gegründeten Verein vor und diskutierten über die Schwerpunktthemen 2018 sowie über das weitere Vorgehen. Das Interesse von allen Seiten ist da, aktiv an der IG WLV mitzuwirken.

In den letzten 7 Tagen

X