Start Schlagwörter VÖV UTP

Schlagwort: VÖV UTP

Quartalsreporting Bahn 4 2018_Litra_2 19

Quartalsreporting Bahn 4/2018: Gegenläufige Bewegung bei Personen- und Güterverkehr

Das Wachstum im Personenverkehr hält an. Damit stieg die Nachfrage im Personenverkehr im Jahr 2018 ausser im ersten Quartal stetig an.

«Smartrail 4.0» pour un horaire plus stable et une meilleure information de la clientèle

La branche suisse des chemins de fer développe conjointement, dans son programme Smartrail 4.0, un nouveau système de gestion du trafic ...
video

Orario più stabile e informazioni alla clientela migliori nei trasporti pubblici svizzeri

Nell'ambito del programma Smartrail 4.0, l'intero settore ferroviario svizzero lavora allo sviluppo del nuovo sistema di gestione del ...
Grafiken_FV_GV_1_SBB CFF FFS_6 17

Bahn-Ausbauschritt 2035: Bundesrat stärkt den öffentlichen Verkehr mit 11,9 Milliarden Franken [aktualisiert]

Der Bundesrat will das Bahnangebot mit zusätzlichen Halb- und Viertelstundentakten an die steigende Nachfrage anpassen.
video

Smartrail 4.0: Startschuss für stabileren Fahrplan und bessere Kundeninformation im öV Schweiz

Die Schweizer Bahnbranche entwickelt im Programm «Smartrail 4.0» gemeinsam ein neues Verkehrsmanagement-System für die durchgängige Planung und Steuerung des Zugverkehrs. Nun konnte Smartrail 4.0 erstmals mit einer Simulation die Machbarkeit beweisen. Die Kundinnen und Kunden profitieren ab 2022 von mehr und pünktlicheren Verbindungen sowie präziseren und schnelleren Informationen.
Ticket-App_Zuercher Verkehrsverbund ZVV 2015

Swisspass in der ZVV-Ticket-App

Der Swisspass kann neu mit der ZVV-Ticket-App verknüpft werden. Bei einer Ticketkontrolle können Abonnentinnen und Abonnenten so einfach den QR-Code in der App vorweisen. ZVV- und Z-Pass-Abos können zudem neu auch übers Mobiltelefon gekauft werden.
Scan-Swiss-Pass-Automat_SBB CFF FFS_21 2 17

Bundesrat will multimodale Mobilitätsangebote fördern

Die Digitalisierung ermöglicht es innovativen Anbietern, unterschiedliche Verkehrsmittel wie den öffentlichen Verkehr (öV) sowie den Auto-, Taxi-, Velo- und Fussverkehr einfacher und gezielter als bisher zu kombinieren. Damit können sie massgeschneiderte Angebote schnüren und die Bedürfnisse der Bevölkerung optimal abdecken. Damit multimodale Dienstleistungen einfacher angeboten werden können, will der Bundesrat mit einer Gesetzesänderung Drittanbietern den Zugang zum Fahrausweis-Vertrieb des ÖV ermöglichen. Mit ergänzenden Massnahmen will er den Zugang zu den Daten und Vertriebssystemen weiterer Mobilitätsanbieter erleichtern. An seiner Sitzung vom 7. Dezember 2018 hat er die entsprechende Vernehmlassungsvorlage verabschiedet. Damit soll die Chance genutzt werden, multimodale Angebote mit dem öffentlichen Verkehr als Rückgrat zu etablieren.
Erneuerter Bahnhof Zuerich Triemli_SZU_5 11 18

Il 93 percento dei clienti delle stazioni FFS potrà viaggiare senza barriere entro la...

La legge federale sull’eliminazione di svantaggi nei confronti dei disabili (LDis) dispone che, entro la fine del 2023, tutti i viaggiatori possano accedere liberamente a marciapiedi e treni. Attualmente a poterlo fare è il 58 percento degli utenti. Entro il termine fissato si prevede di passare al 93 percento.
Erneuerter Bahnhof Zuerich Triemli_SZU_5 11 18

D’ici à 2023, 93% des voyageurs se déplaceront sans obstacles dans les gares CFF

La loi sur l’égalité pour les handicapés (LHand) prévoit que d’ici à 2023, les voyageurs transitant par les gares accèdent sans obstacles aux quais et puissent entrer et sortir des trains de façon autonome. C’est aujourd’hui déjà le cas pour 58% des voyageurs dans les gares CFF. D’ici à l’échéance, cette part devrait être portée à 93%.
Erneuerter Bahnhof Zuerich Triemli_SZU_5 11 18

Modernisierung von rund 580 Bahnhöfen in der ganzen Schweiz

Das Bundesamt für Verkehr (BAV) hat zusammen mit den Bahnen und dem Behinderten-Dachverband das weitere Vorgehen zur Umsetzung des Behindertengleichstellungsgesetzes (BehiG) an den Bahnhöfen und Eisenbahn-Haltestellen festgelegt und konkretisiert: Bis Ende 2023 werden rund 580 Bahnhöfe modernisiert und mit niveaugleichem Einstieg besser zugänglich gemacht. Mit dem flächendeckenden Erneuerungsprogramm im Umfang von über drei Milliarden Franken sind umfangreiche Bauarbeiten verbunden. Weitere rund 100 Bahnhöfe werden nach 2023 angepasst. Dies geht aus dem ersten Standbericht zur Umsetzung des BehiG an Bahnhöfen hervor, den das BAV am 6. Dezember 2018 veröffentlicht hat.

X