Anzeige | Ihre Werbung hier

FULGUREX 0/1: SBB “Roter Pfeil” in 0 und SBB Ae 3/6 II in 1

9. Dezember 2013 @ 22:45 Uhr | NEU Ihr Kommentar | Seite als PDF | Meldung senden 

erstellt am 10. Februar 2010 @ 09:53 Uhr
FULGUREX
FULGUREX SBB Roter Pfeil 18518_01FULGUREX Precisions Models Spur 0 1:43,5 und Spur 1 1:32-Neuheiten 2010/2011:

Spur 0

NORD / SNCF 221 « ATLANTIC »
Gezeichnet von Monsieur du Bousquet in Zusammenarbeit mit Monsieur de Glehn ist diese Lok der Star an der « Exposition Universelle de Paris » von 1900. Die Technik dieser Maschine beeinflusste im Nachhinein die ganze Lokomotiv-Industrie der NORD-Gesellschaft und war auch weit über die Grenzen Frankreichs bekannt.

  • Art. no 2659 NORD Atlantic 221, brun/braun
  • Art. no 2659/1 SNCF 221 Atlantic, vert/grün
  • Art. no 2659/2 NORD Atlantic 221 (tender 37m/c.), brun/braun
  • Art. no 2659/3 P.O. 3000 Atlantic, no 221-110

SBB/CFF « Flèche rouge » / « Roter Pfeil » (1:45)
Bereits 1935 wurde der « Rote Pfeil », CLe 2/4 Nr. 201 in Betrieb genommen. Diese erste Ausführung, noch mit Speichenräder, war der Urstein der Roten Pfeile. Ab 1951 wurden 7 Triebwagen um 2,8m verlängert und mit neuer Inneneinrichtung versehen.
Art. no 2668 SBB/CFF CLe 2/4, no. 201, rouge/dunkelrot

EST / SNCF 141 TB
Ab 1911 wurde die neue Tenderlokomotive 141 Serie 4400 für den Nahverkehr an die Eisenbahngesellschaft EST ausgeliefert. Bis 1938 waren 112 Stück dieser Maschinen in Betrieb, welche danach von der SNCF übernommen wurden (141 TB 401 – 512). Ab Mai 1962 verschwanden diese Loks vom Streckennetz.

  • Art. no 2667 EST 141-4419, noir/schwarz
  • Art. no 2667/1 EST 141-4433, noir/schwarz, avec pare-fumées
  • Art. no 2667/2 SNCF 141 TB no 460, noir/vert, après 1958
  • Art. no 2667/3 SNCF 141 TB no 407, HISTORIC, noir/vert
  • Art. no 2667/4 SNCF 141 TB no 477, noir/vert, avant 1958

ETAT / PLM / SNCF « Bugatti Présidentiel » XB 1001
Dieses Fahrzeug war für die Streckennetze der ETAT, PLM sowie später auch SNCF bestimmt. Der Name « Présidentiel » entstand durch die damalige Benutzung des Fahrzeuges durch den Präsidenten Frankreichs, Albert Lebrun, zur Eröffnung des Bahnhofes Cherbourg im Juli 1933. Ein restauriertes Exemplar der ETAT befindet sich heute im Eisenbahnmuseum in Mülhausen.

SNCF 230 K
1903 wurde diese Schlepptenderlok von der « Compagnie EST » in Dienst gestellt. Es handelt sich dabei um eine schwere Universallok, einsetzbar für Personenzüge als auch für schwere Güterzüge. Diese sehr leistungsfähigen Loks wurden bald die « Eliteloks » der Compagnie EST und verdrängten zweitweise sogar die berühmten Pacifics. Ab 1938 wurden diese Loks von der SNCF übernommen.

  • Art. no 2666/1 SNCF 230 K, no 159, noir/schwarz
  • Art. no 2666/2 SNCF 230 K, no 278, vert/grün

SNCF 232 R, SNCF 232 S, SNCF 232 U 1
Konstruiert wurde dieser Loktyp, 232 R und S, durch die « L’office Central des Etudes de Matériel (OCEM) » unter der Aufsicht von Marc de Caso im Jahre 1938. Diese überaus starken Loks konnten infolge des zweiten Weltkrieges erst ab 1945 in Betrieb genommen werden. Bei den R-Typen handelt es sich um eine 3 Zylinder Konstruktion, hingegen der S-Typen eine 4 Zylinder « Compound » Einheit. Die Lok 232 R 004 wurde später zur 232 U 1 umgebaut.

  • Art. no 2671 SNCF 232 R003, vert/grün
  • Art. no 2671/1 SNCF 232 S002, vert/grün
  • Art. no 2671/2 SNCF 232 U1, vert/grün
  • Art. no 2671/3 SNCF 232 S001, vert/grün

IN VORBEREITUNG / EN PREPARATION : NORD / SNCF « TAR » ZZ 101 et / und XF 1001 / PLM Typ 044 no 3592 à 3620 « Coupe-Vent »

Spur 1

NORD / SNCF 141 TC
Entworfen wurde diese Tenderlokomotive Typ 4-1200 von Ingenieur Marc de Caso für die NORD-Gesellschaft im Jahre 1932. Die Bezeichnung « 141 TC » wurde erst offiziell bei der Uebernahme der Lok durch die SNCF 1938. Die Maschine wurde hauptsächlich im Nahverkehr um Paris eingesetzt.

  • Art. no 1252 NORD 141 TC, brun/braun
  • Art. no 1252/1 SNCF 141 TC, no 51, vert/grün
  • Art. no 1252/2 SNCF 141 TC, no 69, « ACFI », vert/grün

NORD / SNCF voitures de banlieue / Nahverkehrswagen
Um den wichtigen Nahverkehrsbereich abzudecken und auch zu modernisieren, konstruierte die NORD-Gesellschaft, in ihren eigenen Büros, einen Ganzmetallwagen auf Monobloc-Drehgestellen. Zwischen 1928 bis 1936 wurden von dem bewährten Wagentyp ca. 400 Stück gebaut (geschweisste Ganzmetall-Karosserie aus geformten Blechen, wie der Typ O.C.E). Diese Wagen wurden bei der NORD Gesellschaft fast ausschliesslich von der 141 TC gezogen, resp. gestossen.

  • Art. no 1253 Nord voitures de banlieue (3 voitures)
  • Art. no 1253/1 Nord voiture suppl./Zusatzwagen
  • Art. no 1254 SNCF voitures de banlieue (3 voitures)
  • Art. no 1254/1 SNCF voiture suppl./Zusatzwagen

SBB/CFF Ae 3 /6 II
Im Jahre 1924 wurde der Betrieb dieser wichtigen Elektrolokomotive aufgenommen. Es handelte sich um eine der bekanntesten Schnellzugslokomotiven in der Schweiz. Die braune Version (Nr. 10439) bleibt heute als historische Maschine erhalten und ist gelegentlich auf Sonderfahrten anzutreffen.

  • Art. no 1255 SBB/CFF Ae 3/6II no 10439 HISTORIC, brun/braun
  • Art. no 1255/1 SBB/CFF Ae 3/6II no 10419, brun/braun
  • Art. no 1255/2 SBB/CFF Ae 3/6II no 10402, vert/grün
  • Art. no 1255/3 SBB/CFF Ae 3/6II no 10428, vert/grün
  • Art. no 1255/4 SBB/CFF Ae 3/6II no 10453, vert/grün

IN VORBEREITUNG / EN PREPARATION : SCB / SBB EC 2/5 / SNCF autorail « PICASSO » et voiture / SNCF 231 K 8

Weichenmotor
Für alle Spuren geeignet. Beim Weichenmotor handelt es sich um einen kontinuierlich langsam stellenden Bewegungsmotor mit Endabschaltung. Dieser Motor kann eingesetzt werden für stellende Weichen, Weichenlaternen, Bahnschranken, Signale, Türen, etc. Die Einheit kann sowohl Ueberflur als auch Unterflur montiert werden. Der elektrische Anschluss gestaltet sich sehr einfach ; die beiden Anschlusskontakte über einen Umpolschalter (Kipp- oder Schiebeschalter) an einer Gleichstromquelle von 10-14 Volt anschliessen. Bringt man den Schalter in eine der beiden Stellungen, so wird der Motor in Betrieb gesetzt und der Schalthebel wird in die entsprechende Richtung bewegt. Die Endabschaltung wird durch einen eingebauten Mikrokontakt ausgelöst. An jeder Seite des Motors kann je ein weiterer Mikrokontakt (Zubehör) aufgestockt werden. Mit diesen Kontakten kann bzw. eine Weiche umpolarisiert oder Rückmeldung gemacht werden. Der Motor wird komplett mit allen nötigen Anschlussteilen geliefert (inkl. Teile zur Unterflurmontage).

  • Art. no 830 Moteur d’aiguillage / Weichenmotor
  • Art. no 830/1 Contacts supplémentaires (paire) Zusatzkontakte (Paar)

Siehe auch

 

Weblinks

Flattr this

Anzeige | Ihre Werbung hier Mehr eBay-Angebote auf der Seite Auktionen Modelleisenbahn.

Ihr Kommentar wird vor der Veröffentlichung eventuell durch die Redaktion geprüft. Die Redaktion behält sich auch vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare, sowie solche in Mundart oder Fremdsprachen (ausser EN, IT, FR). Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.
Anzeige | Ihre Werbung hier

Kategorien

CH-Modellbahn Neuheiten 2010, CH-Modellbahn Neuheiten 2011, Modellbahn Neuheiten, News Modell

Tags




Partnerseiten: DREHSTROMLOKS.DE | EisenbahnLinks | Le Portail Ferroviaire Suisse | Modellbahn-Community | ModellbahnLinks | modellbahn-portal.de | Modelleisenbahn Club Biberist | Nostalgie RHEIN EXPRESS | +Photosrail.ch | RaiLEvent | SBB Historic | SRPC Rollmaterialverzeichnis Schweizer Bahnen | Tram-Bus-Bern | www.jubu-info.com | zermatt rail travel

Suchmaschinenmarketing, SEM, Suchmaschinenoptimierung, SEO, Webseiten, Joomla, E-Shop, Magento, osCommerce, xctmodified by scpfactory.ch