Anzeige | Ihre Werbung hier

Fällarbeiten zwischen dem Bahntrassee der SZU und der Sihlhochstrasse

21. Februar 2012 @ 08:03 Uhr | NEU Ihr Kommentar | Seite als PDF | Meldung senden 

erstellt am 17. Februar 2012 @ 15:09 Uhr
Stadt Zürich, Tiefbau- und Entsorgungsdepartement / Peter Specker
Faellarbeiten Bahntrassee SZU Sihlhochstrasse 43871_01Spezialholzerei mit Helikoptereinsatz am Montag, 20. Februar 2012

Um einen reibungslosen und sicheren Betrieb der Sihltal Zürich Uetliberg Bahn SZU zu gewährleisten, mussten zwischen Manessestrasse und Sihl sieben Platanen weichen. Neben dem Bahnbetrieb beeinträchtigten die Bäume mit ihren ausladenden Kronen auch den Strassenverkehr auf der Sihlhochstrasse der A3.

«Wird die Sicherheit der Eisenbahn durch Arbeiten, Anlagen, Bäume oder Unternehmen Dritter beeinträchtigt, so ist auf Begehren des Eisenbahnunternehmens Abhilfe zu schaffen». So steht es im Art. 21 des Eisenbahngesetzes EBG vom 20. Dezember 1957. Die SZU machte im Abschnitt zwischen Manessestrasse und der Sihlhochstrasse der A3 ein solches Sicherheitsrisiko geltend, weil abgebrochene Äste schon mehrmals Sachschäden verursacht haben. Platanen sind wind- und schneebruchgefährdet. Beim Kontakt von Ästen mit der Fahrleitung kann sich ein lebensbedrohlicher Lichtbogen, ein Spannungsüberschlag, bilden. Über die betroffene Fahrleitung im Bereich Giesshübel wird der Strom für das ganze SZU-Netz eingespeist. Bei einem Ausfall wäre der gesamte Bahnbetrieb unterbrochen.

Weiter verlangte auch das Bundesamt für Strassen ASTRA entsprechende Massnahmen, weil die Baumkronen die Lärmschutzwand der Sihlhochstrasse überragen und das Bauwerk beeinträchtigen. Aus diesen Gründen wurden die sieben Platanen zwischen den Liegenschaften Manessestrasse 107–111 und der Sihl gefällt. Die Spezialholzerei fand am Montag, 20. Februar 2012, statt.

Die Platanen werden später durch die gleiche Anzahl schlank aufwachsender Säuleneichen (Quercus robur «Fastigiata Koster») ersetzt. Diese imposante, mittelgrosse Eichenart wird 15 bis 20 Meter hoch. Sie fällt im Alter nicht auseinander, sondern bleibt säulenförmig.

Um die Holzereiarbeiten an diesem schwierigen Standort, eingeklemmt zwischen der Bahntrasse der SZU und der Sihlhochstrasse, speditiv ausführen zu können, kürzten Forstarbeiter den Baum in drei Schritten von oben nach unten; der abgetrennte Teil wurde mit Hilfe eines Helikopters des Typs Super Puma stehend ausgeflogen. Die Stämme wurden auf der Sihlhochstrasse abgesetzt und vor Ort zu Hackschnitzeln verarbeitet. Das stadteigene Energieholz wird unter anderem genutzt, um die Masoalahalle im Zoo Zürich zu heizen.

Die A3 wurde im Raum der Sihlhochstrasse in Fahrtrichtung Chur während den Überflügen jeweils für kurze Zeit gesperrt. Auf den Fahrplan der  S4  und  S10  der SZU hatten die Arbeiten keinen Einfluss.Faellarbeiten Giesshuebel Bahntrassee SZU Sihlhochstrasse 43871_02

Update Details zu den Fällarbeiten
  • Eingesetzt wurde der Helikopter SUPER PUMA AS 332 C1 (HB – ZKN) der Firma Eagle Helicopter, es flog der Chefpilot Thomas Bolzli.
  • Am Vormittag wurde der Heli von Zweisimmen ins Zürcher Albisgüetli geflogen, dort stand auch ein LKW zum tanken und das lange Seil um die Bäume anzuhängen wurde dort montiert.
  • Planmässig um Punkt 13 Uhr wurden beim Giesshübel die ersten Bäume gefällt.
  • Wärend des Einsatzes gab es auf der Manessestrasse zwei Kollisionen mit Total 4 Autos, mindestens ein Autofahrer schaute statt auf die Strasse zum Hubschrauber.
  • Es gab eine Pause von ca. 30 Minuten, in welcher der Heli zum tanken ins Ablisgüetli flog.
  • Am Schluss flog der Super Puma wieder ins Albisgüetli, wurde erneut betankt und das Seil abmontiert. Um 15:30 Uhr hob er schliesslich ab Richtung Rifferswil.

Karte

Größere Kartenansicht

Weblinks

Flattr this

Anzeige | Ihre Werbung hier Mehr eBay-Angebote auf der Seite Auktionen Modelleisenbahn.

Ihr Kommentar wird vor der Veröffentlichung eventuell durch die Redaktion geprüft. Die Redaktion behält sich auch vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare, sowie solche in Mundart oder Fremdsprachen (ausser EN, IT, FR). Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.
Anzeige | Ihre Werbung hier

Kategorien

News Vorbild, Politik - Projekte - Verbünde, Privatbahnen

Tags




Partnerseiten: DREHSTROMLOKS.DE | EisenbahnLinks | Le Portail Ferroviaire Suisse | Modellbahn-Community | ModellbahnLinks | modellbahn-portal.de | Modelleisenbahn Club Biberist | Nostalgie RHEIN EXPRESS | +Photosrail.ch | RaiLEvent | SBB Historic | SRPC Rollmaterialverzeichnis Schweizer Bahnen | Tram-Bus-Bern | www.jubu-info.com | zermatt rail travel

Suchmaschinenmarketing, SEM, Suchmaschinenoptimierung, SEO, Webseiten, Joomla, E-Shop, Magento, osCommerce, xctmodified by scpfactory.ch