Lokstadt-Hallen vollständig vermietet: Swiss Casinos kommt nach Winterthur [aktualisiert]

Dieser Artikel wurde ursprünglich am Tag. Monat 2020 veröffentlicht.

Lokstadt-Hallen mit 8‘200m2 Nutzfläche bereits vollständig vermietet • Modernstes Casino der Schweiz in der Halle Rapide • Publikumswirksamer Nutzungsmix als Leuchtturm für hybride Immobilien

Am 24. November 2021 hat Swiss Casinos den Mietvertrag für die Halle Rapide unterzeichnet. Damit sind die Lokstadt-Hallen mit einer Nutzfläche von insgesamt 8‘200m2 bereits vollständig vermietet.

Auf insgesamt rund 2’600m2 will Swiss Casinos in der Lokstadt künftig das modernste und urbanste Casino der Schweiz betreiben. Dazu wird ein futuristisch anmutender Holzbaukörper in die Halle Rapide eingesetzt, die «Loki». Die historische Substanz der Hallen wird erhalten und öffentlich zugänglich bleiben.

Marc Baumann, CEO von Swiss Casinos:

«Zusammen mit Ina Invest und dem Hotel Radisson RED werden wir dafür sorgen, dass die Durchgangshalle als Begegnungsraum mit attraktiven Angeboten wie Foodständen oder kleinen Bars das Areal zusätzlich belebt.»

Für Marc Pointet, CEO von Ina Invest, ist das Casino die perfekte Ergänzung für die Lokstadt:

«Wo einst Lokomotivgeschichte geschrieben wurde, wird bald in einem einzigartigen industriellen Ambiente übernachtet, unterhalten, gefeiert und gespielt. Mit seinem vielseitigen, publikumswirksamen Nutzungsmix hat der neue Winterthurer Stadtteil die besten Karten, sich als echten ‘place to be’ sowie als Leuchtturm für nachhaltige, hybride Immobilien zu etablieren.»

Das Baugesuch für das neue Casino wird 2022 eingereicht. Es soll 2025 den Betrieb aufnehmen.


Links

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

respond

Kommentare

Kommentar schreiben:

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel