Start Triebfahrzeuge & Züge

Zug auf der TPC-Strecke Villars – Bretaye wegen Schneelawine entgleist [aktualisiert]

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 2. Februar 2022 veröffentlicht.

3
Beschaedigter BDe 4 8 92_TPC_10 2 22
Der durch eine Schneelawine am 2. Februar 2022 beschädigte Wagenteil des TPC-Triebzuges Beh 4/8 92, nach der Evakuierung, am 10. Februar 2022 in Villars. / Quelle: TPC

Am Nachmittag des 2. Februars 2022, kurz vor 15 Uhr, riss auf der Strecke zwischen Villars-sur-Ollon und dem Col de Bretaye, zwischen den Haltestellen Bouquetins und Col de Soud, eine Schneelawine einen Teil eines Triebzuges der TPC mit sich.

Der durch eine Schneelawine am 2. Februar 2022 entgleiste TPC Beh 4/8 92. Von der Lawine direkt getroffen wurde der hintere Wagenteil des Triebzuges. / Quelle: TPC

Der Zug war auf der Talfahrt vom Col de Bretaye, im Skigebiet von Villars, als eine Schneelawine den hinteren Wagenteil des Triebzuges Beh 4/8 92 der TPC mitriss. Es befanden sich keine Passagiere im Zug und es gab keine Verletzten. Dem Lokführer des Zuges geht es gut.

Eine Rettungskolonne begab sich anschliessend vor Ort und führte Sondierungen durch, um sicherzustellen, dass sich keine Skifahrer an der Stelle befanden, an der die Lawine heruntergekommen war.

Der Bahnbetrieb auf der Strecke des Regio 27 konnte am Freitag, 4. Februar von Villars bis Col de Soud und am Samstag, 5. Februar von Villars bis zur Haltestelle Golf wieder aufgenommen werden. Ab Samstag, 12. Februar konnten die Züge wieder auf der Gesamtstrecke verkehren.

Der durch eine Schneelawine am 2. Februar 2022 entgleiste TPC Beh 4/8 92. / Quelle: Kapo VD

Der durch die Lawine direkt getroffene Wagenteil des TPC-Triebzug Beh 4/8 92 wurde zwischen dem 8. und 10. Februar unter Zuhilfenahme zweier Autokräne der Firma Emil Egger geborgen. Die Kräne gelangten dabei mit dem dafür von Landquart überführten RhB Tiefladewagen Xak 935 02 zur Unfallstelle [Video auf Facebook]. Der andere Wagenteil wurde bereits am 3. Februar mit einem Triebwagen ins Depot geschleppt.

Medienmitteilung der Kantonspolizei Waadt in französischer Sprache:
Mercredi après-midi, une avalanche qui s’est déclenchée en contrebas du Col des Bouquetins, a fait dérailler un train en service de ligne, au lieu-dit « Les Bouquetins », sur la commune d’Ollon. Aucun blessé n’est à déplorer.

Mercredi 2 février 2022, vers 14h50, le Centre d’engagement et de transmission de la Police cantonale vaudoise (CET) était avisé qu’une avalanche s’était déclenchée en contrebas du Col des Bouquetins, sur la commune d’Ollon. Cette coulée de neige, d’environ 100 mètres de large, a dévalé la pente et a terminé sa course sur la piste « La Populaire ». Sur son passage, elle a emporté le dernier wagon d’un train des Transports Publics du Chablais au lieu-dit « Les Bouquetins ». Ce train en service de ligne descendait de Bretaye en direction de Villars et ne transportait aucun passager. Le conducteur n’a pas été blessé.

Des recherches ont immédiatement été entreprises sur le terrain et ont pu exclure la présence éventuelle de personnes ensevelies sous la coulée de neige.

Cette avalanche a mobilisé 12 sauveteurs de la colonne de secours de Villars, 4 chiens d’avalanche, les gendarmes du Peloton de montagne, des patrouilles de l’EPOC, de deux hélicoptères de la REGA, des pompiers du SDIS des Salines, de 9 moniteurs de ski de la station de Villars et du personnel des Transports publics du Chablais. Les autorités communales ont été informées.

Le Procureur de service, renseigné, a ouvert une enquête, qui a été confiée aux gendarmes du Peloton montagne et aux spécialistes de l’Unité de circulation de la gendarmerie vaudoise. Elle doit permettre de déterminer les causes de cette avalanche.

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Jetzt kommentieren

3 Kommentare

  1. Es handelt sich um um die eine Hãlfte des Doppelmotorwagens Beh 4/8 92 der TPC (BVB) mit Jahrgang 2001.
    Er dürfte reparabel sein.

  2. Wer weiß wie der RhB-Tiefladewagen nach Bex kam? Bis Visp mit Regelzügen? Und dann per Lkw oder Normalspurwagen weiter nach Bex?

Kommentar schreiben: Antwort abbrechen