Start Bergbahnen

Samedan: Mann bei Wartungsarbeiten an Standseilbahn schwer verletzt

0
Samedan Arbeitsunfall Standseilbahn_Kapo GR_12 4 22
Blick aus der Standseilbahn auf die Unfallstelle. / Quelle: Kapo GR

Am Dienstag, 12. April 2022 ist in Samedan ein Arbeiter von einer Standseilbahn angefahren und mitgeschleift worden. Er wurde mit schweren Beinverletzungen ins Kantonsspital Graubünden geflogen.

Der 61-jährige Angestellte der Bergbahn Muottas Muragl führte am Dienstagvormittag mit zwei Arbeitskollegen Unterhaltsarbeiten an der Gleis- und Rollenanlage der Bahn aus. Bei einer nach ersten Erkenntnissen telefonisch angekündigten Durchfahrt der Standseilbahn wurde der Arbeiter um zirka 10:30 Uhr von der bergwärts fahrenden Kabine erfasst und zirka zehn Meter mitgeschleift. Seine Arbeitskollegen boten umgehend die Rettungskräfte auf und leisteten Erste Hilfe. Eine Rega-Crew führte vor Ort notfallmedizinische Massnahmen aus, barg den am linken Bein schwer verletzten Mann unter Beihilfe eines Rettungsspezialisten Helikopter (RSH) und flog ihn ins Kantonsspital Graubünden nach Chur.

Unter Beizug der Schweizerischen Sicherheitsuntersuchungsstelle (SUST) ermittelt die Kantonspolizei Graubünden gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft den genauen Unfallhergang.

Mitarbeitende der Bahn wurden vom Care Team Grischun betreut.

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Jetzt kommentieren

Keine Kommentare

Kommentar schreiben: Antwort abbrechen