Start SBB CFF FFS

Marthalen – Dachsen: Gleiserneuerung wird um zwei Jahre verschoben

0
Arbeiter Ersatz Schienen Infrastruktur_SBB CFF FFS
Arbeiter bei einem Schienenwechsel. / Quelle: SBB CFF FFS

Die für den Sommer geplante Erneuerung der Gleise auf der Strecke Marthalen – Dachsen wird um voraussichtlich zwei Jahre verschoben. Grund dafür sind Projektanpassungen und Einsprachen. Die geplante Streckensperre in den Sommerferien entfällt deshalb.

Die Bauarbeiten für die Gleiserneuerung waren ursprünglich von Juli bis Oktober 2022 geplant, von Mitte Juli bis Mitte August 2022 wäre die Strecke Marthalen – Dachsen für den Zugverkehr gesperrt gewesen. Die SBB hat nun in Absprache mit dem Bundesamt für Verkehr entschieden, das Projekt zu verschieben.

Verschiebung aufgrund von geänderten Rahmenbedingungen und Projektanpassungen

Bereits bei der Planung des Projektes zeigte sich, dass aufgrund von verschiedenen Projektverschiebungen und nötigen Bauarbeiten in der Region die Zeitfenster für die Ausführung äusserst knapp sind. Da die Unterhaltsarbeiten aber notwendig sind, wurde das Projekt trotzdem weitergeplant und die Dokumente für das Plangenehmigungsverfahren beim Bundesamt für Verkehr eingereicht. Im Verlauf der Ausführungsplanung und bei Begehungen vor Ort zeigte sich, dass der Bauablauf mit mehr Installationsplätzen und zusätzlichen Zufahrtswegen zur Baustelle optimiert werden kann. Mit diesen optimierten Abläufen liessen sich die Emissionen für die Anwohnenden zusätzlich zeitlich beschränken. Diese Änderungen im Projekt haben jedoch dazu geführt, dass die Projektierung länger dauerte. In der Folge zeigte sich, dass die Baubewilligung nicht rechtzeitig eintreffen wird, der geplante Baubeginn und somit der gesamte Zeitplan nicht eingehalten werden kann und damit das gesamte Projekt verschoben werden muss. Zudem gingen Einsprachen ein, deren Prüfung und Bearbeitung zusätzliche Zeit in Anspruch genommen hat.

Gezielter Unterhalt im 2022, Gleiserneuerung voraussichtlich im 2024

Damit der Bahnverkehr weiterhin sichergestellt werden kann, wird die SBB im Sommer 2022 sowie im 2023 und 2024 gezielte Unterhaltsarbeiten an den Gleisen auf dem Streckenabschnitt zwischen Marthalen und Dachsen durchführen. Mit diesen Erhaltungsmassnahmen verlängert sich die Lebensdauer der Gleise und des Unterbaus um rund zwei Jahre. Die komplette Gleiserneuerung wird in den kommenden Monaten neu geplant und voraussichtlich im Sommer 2024 ausgeführt. Die Erkenntnisse bezüglich Bauablauf, die erhaltenen Einsprachen sowie weitere Erfahrungen werden in die Planung des neuen Projektes miteinfliessen.

Anwohnende und Reisende werden informiert

Die SBB wird die betroffenen Anwohnenden wie gewohnt über anstehende Nachtarbeiten informieren, sobald die Daten für die Erhaltungsmassnahmen wie auch für das gesamte Projekt im 2024 bekannt sind. Für die Gleiserneuerung wird eine Streckensperre Marthalen – Dachsen, voraussichtlich während den Sommerferien 2024, notwendig sein. Reisende werden rechtzeitig darüber informiert.


Links

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Jetzt kommentieren

Keine Kommentare

Kommentar schreiben: Antwort abbrechen