Start Triebfahrzeuge & Züge

Erstkunde und Erstvermieter der Eurodual-Lok vereinbaren einen Full-Service-Rahmen-Leasingvertrag für weitere Eurodual

0
HVLE Eurodual BR 159 244_ELP_2022
Die ELP Eurodual BR 159 244 für die HVLE. / Quelle: ELP

Die Havelländische Eisenbahn Aktiengesellschaft (HVLE) hat sich entschlossen, ihr Portfolio kurzfristig mit einer zusätzlichen Eurodual Lokomotive zu erweitern und hat deshalb mit European Loc Pool einen Full-Service-Rahmen-Leasingvertrag für Eurodual Lokomotiven abgeschlossen. Die erste Lokomotive wird schon im Juli 2022 in Betrieb genommen und wird vor allem im «Kerngeschäfts-Bereich» der HVLE eingesetzt.

«Die weitere Eurodual verstärkt unsere Fahrzeugflotte im Bereich Baustoff- und Getreideverkehre. Wir setzen damit unsere Strategie, reine Dieseltraktion im Schwerlastbereich durch neue Hybridlokomotiven zu ersetzen, konsequent fort»

, erläutern Ludolf Kerkeling und Martin Wischner, Vorstände der Havelländischen Eisenbahn AG.

«Wir sind sehr stolz darauf, dass wir nun eine für beide Seiten vorteilhafte Partnerschaft mit der HVLE, als „Pionier im Bereich der 6-achsigen Hybridlokomotiven“, vereinbaren konnten. Die operative und technische Erfahrung beider Unternehmen in diesem speziellen Segment bildet eine solide Grundlage für eine gute und dauerhafte Zusammenarbeit»

, so Willem Goosen, Geschäftsführer von European Loc Pool.

Mehr über die Eurodual-Lokomotiven 

Der Fokus von ELP liegt auf sechsachsigen Eurodual Hybrid-Lokomotiven mit einer Leistung bis zu 2.8 MW Diesel, 6.2 MW elektrisch und 500 kN Zugkraft. Standardmässig sind alle Fahrzeuge mit ETCS Baseline 3 für Level 2 ausgestattet. Seit Anfang April 2020 sind die ersten ELP Eurodual-Lokomotiven auf dem deutschen Schienennetz im Einsatz. Sie ermöglichen den Betrieb auf elektrifizierten und nicht-elektrifizierten Strecken sowie Last-Mile- und Rangierbetrieb. Alle Hybrid-Lokomotiven sind standardmässig mit Funkfernsteuerung ausgerüstet. Auf ihren ersten und letzten Meilen werden im Dieselbetrieb höhere Geschwindigkeiten und schwerere Lasten zum neuen Standard. Aufgrund des dualen Antriebssystems kommt es zu kürzeren Transitzeiten und dank höheren Anhängelasten ermöglicht die Sechsachslokomotive einen viel geringeren Energieverbrauch pro Tonne/km.

Über HVLE
Die 130 Jahre alte Havelländische Eisenbahn AG, ist einer der bekanntesten Qualitätsanbieter in Deutschen Schienengüterverkehr. Die HVLE ist Marktführer für Baustoffverkehre mit Schwerlastzügen in Deutschland. Darüber hinaus werden insbesondere Getreide und Gefahrgut transportiert. Neben der eigenen Infrastruktur, die den Rangierbahnhof Wustermark beinhaltet, betreibt die HVLE auch Infrastruktur für ihre Kunden. In der HVLE-Gruppe sind 300 Mitarbeiter beschäftigt, die die 55 Lokomotive und über 800 Güterwagen am Rollen halten. Die HVLE ist im Markt dafür bekannt, dass sie mit den Fahrzeugherstellern immer wieder technische Neuerungen entwickelt und an den Markt bringt, wie z.B. die Eurodual.

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Jetzt kommentieren

Keine Kommentare

Kommentar schreiben: Antwort abbrechen