Start SBB CFF FFS

Die SBB modernisiert das Werk Olten weiter

0
neue Halle Werk Olten SBB_zvg ldd mad_2022
Die Visualisierung zeigt die neue Halle, welche auf dem Gelände des Werks Olten der SBB gebaut werden soll. / Quelle: zvg, ldd, mad

Grösseres Angebot, mehr Fahrzeuge auf den Schienen: Entsprechend benötigt die SBB schweizweit mehr Instandhaltungskapazitäten. So auch in Olten, wo auf dem Areal des Werks eine neue Halle geplant ist. Dort werden künftig Bahnwagen bearbeitet. Die SBB investiert rund 42 Millionen Franken.

Oberflächenbehandlungen von Wagenkasten wie z.B. Vorbereitungsarbeiten zum Lackieren und Kleben sind für einen zuverlässigen Bahnbetrieb unerlässlich. Um diese Tätigkeiten möglichst zentral und effizient ausführen zu können, plant die SBB auf dem Areal ihres Werks Olten einen Hallenanbau mit rund 6’500 m2: Konkret wird bei der bestehenden Wagenhalle Nord (Tannwald) ein Anbau Richtung Osten realisiert. Die neue Halle beinhaltet sechs zusätzliche Plätze zur Bearbeitung von Wagenkasten. Zwei Gleise sind für klimatisierte Lackierkabinen vorgesehen, ein Gleis dient der Sandstrahlanlage inkl. Strahlgutaufarbeitung. An weiteren drei Gleisen werden künftig Vor- und Nachbearbeitungen von Lackierungen sowie Klebearbeiten vorgenommen.

Die SBB vergrössert ihre Instandhaltungskapazitäten

Der Neubau mit den damit verbundenen Kapazitätserweiterungen ist zentral, um das Werk Olten auf die künftigen Anforderungen und den zu erwartenden Anstieg der Instandhaltungsarbeiten auszurichten. Zudem läuft bei einem Grossteil der für die Wagenkastenbearbeitung in Betrieb stehenden Instandhaltungsgleise die Betriebsbewilligung in den nächsten Jahren aus und die bestehende Sandstrahlanlage hat ihr Lebensende erreicht. Baustart ist voraussichtlich im zweiten Halbjahr 2023, die neue Halle soll plangemäss im Verlauf von 2025 in Betrieb gehen. Die SBB investiert rund 42 Millionen Franken. Das Plangenehmigungsverfahren wurde kürzlich beim BAV eingeleitet.

Die Instandhaltung der Personenverkehr-Züge ist ein zentraler Geschäftsbereich der SBB. Der Personenverkehr hält an insgesamt 20 Instandhaltungsanlagen ihre eigenen Flotten sowie teilweise diejenigen von SBB Infrastruktur und SBB Cargo instand. In der Instandhaltung sind rund 4000 Mitarbeitende tätig, alleine im Werk Olten sind über 1000 Spezialistinnen und Spezialisten beschäftigt. Die SBB baut die Instandhaltungskapazitäten laufend aus, um mit dem steten Angebots- und Flottenwachstum Schritt halten zu können.

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Jetzt kommentieren

Keine Kommentare

Kommentar schreiben: Antwort abbrechen