Start Privatbahnen

Rhätische Bahn: Geschwindigkeitsrekord für Meter-Spur-Bahn

7
RhB Rekord 163 km Capricorn 3113_Maerklin_9 7 22
In der Nacht vom 8. auf den 9. Juli 2022 hat der RhB «Capricorn» 3113 mit 163,02 km/h, bei einer Fahrt durch den Vereina-Tunnel, einen neuen Geschwindigkeitsrekord für Meter-Spur-Bahn aufgestellt. / Quelle: Märklin

Mit dem «Capricorn» besitzt die Rhätische Bahn (RhB) die modernsten Triebzüge weltweit für Schmalspurbahnen. Insgesamt 56 dieser vierteiligen Zuggarnituren hat die RhB bereits bei Stadler Rail bestellt. Der Triebzug 3113 «Calanda» hat nun bei Testfahrten im Vereina-Tunnel mit 163,02 Kilometer pro Stunde einen neuen Geschwindigkeitsrekord für die Meter-Spur-Bahn aufgestellt.

Kurz nach Mitternacht vom 8. auf den 9. Juli 2022 war es soweit: Die digitale Anzeige auf dem Tacho zeigte den Wert 163 km/h. So schnell war bisher noch nie eine Meter-Spur-Bahn in Europa gefahren. Ideal für die Rekordfahrt war der 19,2 Kilometer lange Vereina-Tunnel, der Klosters im Prättigau mit Sagliains im Engadin verbindet. Am 8. Juli abends starteten die Teams mit ihren Vorbereitungen – den Tunnel liess die RhB eigens für die Versuchsfahrten sperren. Für den Rekordversuch ausgewählt wurde der Triebzug 3113 «Calanda», der mit einer Vielzahl an Messgeräten und Sensoren auf die Rekordfahrt ging.

Als geladene Gäste konnten unter anderem Vertreter von Märklin/LGB an der Rekordfahrt teilnehmen. Unter ihnen auch Geschäftsführer Wolfrad Bächle, der zusammen mit Dr. Renato Fasciati den Triebwagen am 12. September 2021 auf den Namen «Calanda» getauft hatte.

Wolfrad Bächle, Geschäftsführer Märklin:

«Es ist faszinierend, wie stark die RhB auf moderne Technik setzt und immer wieder zeigt, welches Potenzial in der Bahn steckt.»

Am 29. Oktober 2022 wagt die RhB einen Weltrekordversuch mit dem längsten Reisezug der Welt. Märklin ist als Main Partner einer der grossen Unterstützer dieses aussergewöhnlichen Vorhabens.


Links

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Jetzt kommentieren

7 Kommentare

  1. Ja, kann man fast so sagen…;-)
    Das zeigt, dass die Meterspur heute genau so leistungsfähig und schnell ist wie die sog. Normalspur!
    Allerdings fahren die Japaner schon lange auf ähnlicher Spur (1067mm) regulär 160 km/h…😉

  2. „Bei einer Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h kann ein Zug den Tunnel technisch in 17 Minuten durchfahren; im Fahrplan wird die Fahrzeit auf 19 Minuten veranschlagt.“

  3. Super. Der erste rekord ist eingetütet. Der zweite klappt auch mit dem längsten Zug. Ich ziehe echt den Hut vor euch

  4. Der bisherige Rekord galt seit über 45 Jahren. Er wurde am 26.11.1976 durch eine ZE200 „Gazelle“ der RAN mit etwas über 160 km/h zwischen Dimbokro und Bouaké gefahren.

  5. Einen 45 jährigen Rekord um 3 km/h oder knapp 2% zu brechen empfinde ich jetzt eher als peinlich als eine große Leistung…

Kommentar schreiben: Antwort abbrechen