Start Branche

Spielwarenmesse öffnet die Modell-Halle für Privatkunden

0
Spielwarenmesse-Logo

Die Spielwarenmesse in Nürnberg ist Anfang des Jahres der wichtigste Termin im Kalender der internationalen Branche. Vom 1. bis zum 5. Februar 2023 werden die Weichen für das kommende Geschäftsjahr gestellt. Eine der traditionsreichen Produktgruppen bilden die Bereiche Modelleisenbahnen und Modellbau. Gemeinsam mit teilnehmenden Ausstellern hat der Veranstalter, die Spielwarenmesse eG, die Einführung eines Endverbraucherangebotes beschlossen. Zu den Initiatoren zählen unter anderem die Firmen Noch, Gebr. Faller und Märklin aus dem Modelleisenbahnbereich sowie Tamiya Carson aus dem Modellbau.

So erhalten interessierte Privatkunden am Messewochenende, den 4. und 5. Februar 2023, Sonderzutritt zur Spielwarenmesse für die Halle 7A.

«Die Produktgruppe Modelleisenbahnen und Modellbau ist ein wichtiger Bestandteil der Spielwarenmesse. Wir freuen uns, den langjährigen Wunsch der Aussteller dieses Segments realisieren zu können»

, erklärt Christian Ulrich, Sprecher des Vorstands der Spielwarenmesse eG.

Damit schafft die Veranstaltung neue Rahmenbedingungen, die auch zukünftig den Ansprüchen und Bedürfnissen dieser Branche gerecht werden. Eine gemeinschaftliche Aktionsfläche mit Produktneuheiten als zusätzliche Anlaufstelle für Besucher rundet das Angebot ab.

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Jetzt kommentieren

Keine Kommentare

Kommentar schreiben: Antwort abbrechen