Start Triebfahrzeuge & Züge

Stadler liefert 19 FLIRT für den Einsatz im MoselLux-Netz

0
FLIRT mosellux-aussen_Stadler_8 22
Visualisierung des Stadler FLIRT für DB Regio für Einsätze im MoselLux-Netz.

Stadler und die DB Regio haben einen Liefervertrag über 19 Fahrzeuge des Typs FLIRT für den Einsatz im Netz MoselLux unterzeichnet.

Moderne Züge für den Einsatz entlang der Mosel in Rheinland-Pfalz und bis ins Saarland: Bereits ab Ende 2024 werden FLIRT-Triebzüge von Stadler mit extralangen Wagenkästen auf der Moselstrecke Koblenz – Trier – Perl in den Fahrgasteinsatz gehen. Nach dem Abschluss der Elektrifizierung sollen die Fahrzeuge auch auf der Moselweinbahn zwischen Traben-Trarbach – Bullay zum Einsatz kommen.

507 Fahrgäste finden in den vierteiligen Zügen Platz, 245 davon auf Sitzplätzen. 20 Sitzplätze mit grösserem Sitzabstand befinden sich in der 1. Klasse. Der voll klimatisierte FLIRT verfügt über Fahrgast-WLAN. Ein modernes Fahrgastinformationssystem ermöglicht den Fahrgästen ein Echt-Zeit-Update weiterer Anschlüsse und Verbindungen. Helle Fahrgasträume sowie grosszügig gestaltete Mehrzweckbereiche, welche die Mitnahme von bis zu 30 Fahrrädern sowie zwei Rollstühlen und zwei Kinderwagen ermöglichen, sorgen für angenehmen Reisekomfort.

„Wir freuen uns sehr, dass wir die MoselLux-Vergabe gewonnen haben und damit gemeinsam mit unseren Partnern im ÖPNV die Mobilitätswende weiter gestalten und voran bringen können»

, sagt Oliver Terhaag, COO DB Regio AG.

Ein besonderes Merkmal des FLIRT für das Netz MoselLux ist das Einbahnstrassen-Prinzip für Fahrräder in den beiden Endwagen, die mit jeweils zwei Türen pro Seite versehen sind. Bereits von aussen durch eine entsprechende Lackierung des Zuges erkennbar können Fahrräder so schnell und ohne Hindernisse im Fahrzeug an einer markierten Tür ein- und an der nächsten aussteigen. Mit jeweils sieben Türen je Fahrzeugseite ermöglichen die Züge einen bequemen und sicheren Ein- oder Ausstieg und sorgen so insgesamt für einen schnellen Fahrgastwechsel.

Das zwischen der ersten und letzten Tür stufenlos begehbare Fahrzeug ist in den Mittelwägen mit einem behindertengerechten sowie einem weiteren WC ausgestattet.

«Wir sind stolz, wenige Monate nach dem Zuschlag für Batterie-Triebzüge für das Pfalznetz weitere innovative Fahrzeuge an DB Regio für den Einsatz in Rheinland-Pfalz und bis ins Saarland liefern zu dürfen. Die Fahrzeuge für das Netz MoselLux werden innerhalb kurzer Zeit entwickelt und gebaut, so dass sie bereits Ende 2024 in den Fahrgasteinsatz gehen werden»

, sagt Jure Mikolčić, CEO Stadler Deutschland.

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Jetzt kommentieren

Keine Kommentare

Kommentar schreiben: Antwort abbrechen