Start Bahnen

Rothenburg: Mann wird bei der Arbeit von Zug erfasst und stirbt [aktualisiert]

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 17. September 2022 veröffentlicht.

0

Auf einer Baustelle in Rothenburg ist am Freitagmorgen ein Arbeiter von einem durchfahrenden Zug erfasst worden. Er starb noch auf der Unfallstelle. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Emmen.

Am Freitag, 16. September 2022, kurz vor 9 Uhr, wurde ein 46-jähriger Mann in Rothenburg von einem durchfahrenden Zug erfasst. Der Mann, der als Mitarbeiter einer Drittfirma im Auftrag der SBB Bauarbeiten im Bahnhof Rothenburg ausführte, wurde so schwer am Kopf verletzt, dass er noch auf der Unfallstelle verstarb. Wie es zum Unfall kommen konnte, wird zurzeit in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Sicherheitsuntersuchungsstelle SUST abgeklärt. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Emmen.

Die Bahnstrecke zwischen Luzern und Sempach war während rund vier Stunden gesperrt. Nebst den Fachkräften der Luzerner Polizei, der SBB und der Transportpolizei waren auch der Rettungsdienst 144 und ein Care Team im Einsatz.


Links

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Jetzt kommentieren

Keine Kommentare

Kommentar schreiben: Antwort abbrechen