FLIRT H2: SBCTA und Stadler stärken den nachhaltigen Schienenverkehr in den USA [aktualisiert]

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 20. September 2022 veröffentlicht.

Stadler und die San Bernardino County Transportation Authority (SBCTA) präsentieren auf der Innotrans den ersten Wasserstoff-FLIRT von Stadler. Der FLIRT H2 für die SBCTA ist die neueste Ergänzung im alternativen Antriebsportfolio von Stadler. Er wird 2024 als erster Wasserstoffzug im amerikanischen Personenverkehr den Betrieb in Kalifornien aufnehmen. Der Triebzug ist mit einem modularen Power Pack ausgestattet, das einen zwei- bis vierteiligen Zug mit elektrischer Energie versorgen kann. Im Power Pack ist die gesamte Wasserstofftechnik untergebracht, von den Brennstoffzellen bis zu den Wasserstofftanks. Damit ist die Wasserstofftechnik räumlich klar von den Passagierabteilen des Zugs getrennt.

Der Schienenverkehr ist die nachhaltigste Mobilitätslösung von allen. Im Kampf gegen den Klimawandel spielt daher die Verlagerung des Personen- und Güterverkehrs auf die Schiene eine wichtige Rolle. In vielen Ländern sind die Schienennetze jedoch nur teilweise oder gar nicht elektrifiziert. In den Vereinigten Staaten zum Beispiel sind weniger als ein Prozent der Bahnstrecken mit Oberleitungen ausgestattet. Die Elektrifizierung der Infrastruktur ist zeitaufwendig und kostspielig. Um nachhaltigeren Schienenverkehr in Ländern wie den Vereinigten Staaten zu schaffen, ist daher ein anderer Ansatz erforderlich.

Die SBCTA hat dieses Problem erkannt. Da die Verkehrsbetriebe in Südkalifornien bereits FLIRT-Dieseltriebwagen (DMU) von Stadler auf dem Redlands-Personenschienenkorridor für ihren Arrow-Dienst einsetzen und die DMUs auf eine emissionsfreie Technologie umrüsten müssen, entschied sich die SBCTA, für ihren Personenverkehr bei Stadlers Bestseller FLIRT zu bleiben: Im November 2019 ging die SBCTA eine Partnerschaft mit Stadler ein, um den ersten wasserstoffbetriebenen FLIRT zu entwickeln und zu bauen.

Der Auftrag stellt einen wichtigen Meilenstein für Stadler dar, da er einen bedeutenden Beitrag zur Einführung der emissionsfreien Technologie im Personenverkehr in den Vereinigten Staaten leistet. Der neue FLIRT H2 ist der erste wasserstoffbetriebene Zug für den Personenverkehr in den USA und in ganz Amerika überhaupt. Der FLIRT H2 soll im Jahr 2024 in Betrieb gehen.

Mehr über den Zug

Der erste FLIRT H2 besteht aus zwei elektrisch angetriebenen Endwagen und einem Power Pack in der Mitte. Dieses Power Pack enthält die Brennstoffzellen und Wasserstofftanks. Die Brennstoffzellen wandeln den Wasserstoff in Strom um. Dieser Strom wird an eine Antriebsbatterie weitergeleitet. Die Batterie versorgt dann die Antriebe des Fahrzeugs mit der jeweils benötigten Energie. Diese Konfiguration ermöglicht auch die Rekuperation beim Bremsen. Mit dieser Antriebslösung ist der FLIRT H2 in der Lage, den ganzen Tag zu fahren, ohne nachzutanken. Der Zug bietet Sitzplätze für 108 Passagiere und zusätzlich grosszügige Stehplätze. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 130 km/h (79 mph). Ausserdem ist der Zug für den Betrieb bei hohen Umgebungstemperaturen von bis zu 49 Grad Celsius (120 Grad Fahrenheit) ausgelegt.

«Stadler ist unglaublich stolz, zur Dekarbonisierung des grössten Eisenbahnstreckennetzes der Welt in den USA beitragen zu dürfen. Mit der Lieferung des ersten Wasserstoffzugs leiten wir eine Trendwende im derzeit fast vollständig mit Dieselantrieb betriebenen amerikanischen Personenverkehr ein. Der Bundesstaat Kalifornien nimmt hier eine deutliche Vorreiterrolle im öffentlichen Verkehr ein, und wir beglückwünsche die kalifornische Transportbehörde und SBCTA zu ihren visionären und mutigen Entscheidungen»

, sagt Dr. Ansgar Brockmeyer, Executive Vice President Sales & Marketing und Stellvetretender Group CEO von Stadler.

Präsentation an der Innotrans

Der FLIRT H2 für SBCTA ist eines von sieben ausgestellten Fahrzeug-Highlights von Stadler an der Innotrans und kann im Freigelände auf Gleis T09/40 besichtigt werden. Am 20. September 2022 fand um 14 Uhr die offizielle Präsentation des FLIRT H2 von Stadler gemeinsam mit SBCTA statt.


Links

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Text-QuelleStadler
Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

respond

Kommentare

Kommentar schreiben:

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel