Start Triebfahrzeuge & Züge

LTE-Logistik- und Transport fährt mit European Loc Pool Hybrid-Lokomotiven der neuesten Generation in die Zukunft

0
LTE Euro9000 Eurodual_ELP_10 22
Visualisierung der ELP Euro9000- [vorne] und Eurodual-Lokomotive für die LTE. / Quelle: ELP

Die LTE Logistik- und Transport GmbH mietet vier Lokomotiven von European Loc Pool AG, zwei des Typs Eurodual und zwei des Typs Euro9000.

Die LTE benötigt für ihre Verkehre leistungsstarke Diesellokomotiven, um die letzte Meile von ca. 20-30 km adäquat und zeitnah bedienen zu können. Sowohl die Eurodual mit einem Dieselmotor von 2.800 kW als auch die Euro9000 mit 2 x 950 kW Dieselleistung sind optimal für diese Anforderung geeignet. Gleichzeit möchte die LTE den Umweltherausforderungen verantwortungsvoll begegnen und ihre Emissionen weitestgehend reduzieren. Die beiden Hybrid-Lokomotiv-Typen Eurodual und Euro9000 von ELP, welche der neuesten Abgasnorm der Stufe 5 entsprechen und mit HVO-Diesel auch im Diesel-Modus CO2 neutral unterwegs sind, können durch ihre innovative und zukunftsweisende Ausstattung auch diesen Anforderungen gerecht werden.

Aus diesem Grund hat die LTE-Logistik sich entschieden, zwei Eurodual und zwei Euro9000 Lokomotiven anzumieten.

«Diese neuen und innovativen 6-achsigen Lokomotiven ermöglichen der LTE ihre schweren Getreide- und andere Agrar-Züge ans Ziel zu bringen, um so flexibel und gleichzeitig nachhaltig auf die Wünsche unserer Kunden zu reagieren»

, so Andreas Mandl, Geschäftsführer und Verantwortlicher für den Bereich Flottenmanagement in der LTE Gruppe.

Der geplante Einsatz der Hybridlokomotiven sind die Strecken von Hegyeshalom nach Deutschland für die Eurodual und von Hegyeshalom nach Holland für die Euro9000.

Die Lokomotiven werden LTE zukünftig massive Kosten und Zeit einsparen, dank dem Wegfall von Rangierlokomotiven und E-Lokomotiven, die momentan in Doppeltraktion im Einsatz sind. Zudem kann aufgrund der Hybridfunktion den zukünftigen Infrastrukturbaustellen und den damit verbundenen Umleitungen und Störungen flexibel begegnet werden, was den Kunden von LTE eine optimale Dienstleistung garantiert.

«Wir sind sehr stolz, dass die LTE sich entschieden hat, den Weg in die Zukunft zusammen mit ELP zu machen. Längere und schwerere Züge führen nicht nur zu Kosteneinsparungen, sondern auch zu einer grösseren Kapazität auf dem Schienennetz. Mit unseren Euro-Hybrid Lokomotiven werden unsere Kunden einen erheblichen Beitrag zum Modal-Shift von der Strasse auf die Schienen und zum Klimaschutz liefern»

, so Willem Goosen, Geschäftsführer der ELP.

Die zwei Eurodual Lokomotiven werden betriebsbereit Mitte 2023 von ELP an LTE übergeben. Die zwei Euro9000 Lokomotiven folgen Ende 2023. Dazu organisiert ELP sowohl eine Lokführerschulung als auch eine komplette Lok-Folierung, die in der Leasingrate inkludiert sind.

Mehr über die ELP Hybrid-Lokomotiven

Der Fokus von ELP liegt auf sechsachsigen Hybrid-Lokomotiven. Die Eurodual begeistert mit einer Leistung von bis zu 2.8 MW Diesel, 6 MW elektrisch und 500 kN Zugkraft. Standardmässig sind alle Fahrzeuge mit ETCS Baseline 3 für Level 2 ausgestattet. Seit Anfang April 2020 sind die ersten ELP Eurodual-Lokomotivenauf dem deutschen Schienennetz im Einsatz. Sie ermöglichen den Betrieb auf elektrifizierten und nicht-elektrifizierten Strecken sowie Last-Mile- und Rangierbetrieb. Alle Dual-Lokomotiven sind standardmässig mit Funkfernsteuerung ausgerüstet.

Die Euro9000 ist eine CoCo Multisystemlokomotive (15 kV + 25 kV AC und 1,5 kV + 3 kV DC) mit 500 kN Anfahrzugkraft bei bis zu 9 MW Leistung gepaart mit einem 1.9 MW Diesel. Die sechsachsigen Lokomotiven sind TSI-konform und wurden mit Mehrsystemkonfiguration für Deutschland, Österreich, die Schweiz, Italien, die Niederlande und Belgien bestellt. Die Fahrzeuge verfügen standardmässig über ETCS, Seitenfahrschalter (beidseitig in jeder Kabine), 3kV DC Boost-mode (bis zu 7.7 MW am Rad in 3kV Ländern), Funkfernsteuerung und elektronischer Türverriegelung. Der modulare Aufbau der Euro9000 ermöglicht den Einbau von bis zu drei verschiedenen Antriebssystemen zusammen: Elektroantrieb, Dieselantrieb mit zwei energiesparenden 950-kW-Motoren (mit aktueller Stage V Abgasnorm und verwendbar mit HVO-Diesel für einen CO₂-neutralen Betrieb) und Batterien, welche einen umweltfreundlichen Betrieb auf nicht elektrifizierten Strecken ermöglicht.

Über die LTE
Die LTE-Gruppe ist ein modernes privates Eisenbahnunternehmen, das auf Gütertransport und Logistik spezialisiert ist. Das Ziel von LTE ist es, ihren Kunden hervorragende Lösungen und Dienstleistungen zu bieten. Dank einer der modernsten Mehrsystemlokomotiven kann die Unternehmensgruppe schnelle Transporte zuverlässig und vor allem kostentreu durch ganz Europa gewährleisten. Mit ihren Tochtergesellschaften in Österreich, der Slowakei, der Tschechischen Republik, Ungarn, den Niederlanden, Deutschland, Rumänien, Polen und Bulgarien sowie der «Schwester» Adria-Transport in Slowenien und Kroatien, bietet LTE innovative und individuelle Schienenverkehrskonzepte, aussergewöhnliche Flexibilität und Dienstleistungen wie 24-Stunden-Disposition und online Zugüberwachung.

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Jetzt kommentieren

Keine Kommentare

Kommentar schreiben: Antwort abbrechen