Bund erteilt Betriebsbewilligung für die Limmattalbahn [aktualisiert]

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 28. November 2022 veröffentlicht.

1

Das Bundesamt für Verkehr (BAV) in Bern hat die Betriebsbewilligung für den Betrieb der Limmattalbahn erteilt. Damit steht der Inbetriebnahme der neuen Stadtbahn für das Limmattal am 11. Dezember 2022 nichts mehr im Wege.

Um in der Schweiz eine Bahn zu betreiben, ist eine Betriebsbewilligung des Bundesamts für Verkehr (BAV) notwendig. Das Gesuch für die Erteilung der Betriebsbewilligung für die 2. Etappe der Limmattalbahn hatte die Limmattalbahn AG am 6. September 2022 eingereicht. Grundbedingung dafür waren der Abschluss der Bauarbeiten sowie erfolgreich absolvierte Sicherheitstests mit Fahrzeugen der Stadtbahn auf der neuen Strecke.

Für die Erteilung der Betriebsbewilligung hatte die Limmattalbahn AG dem BAV unter anderem einen Sicherheitsnachweis und einen Sachverständigenprüfbericht einzureichen. Hierzu legte sie einen Gesamtsicherheitsnachweis bei, der als Dachdokument die Nachweise für die Teilsysteme beinhaltet und eine Gesamtbeurteilung der Sicherheit und Betriebstauglichkeit der 2. Etappe der Limmattalbahn enthält. Zudem müssen die für den Betrieb relevanten Auflagen aus dem Plangenehmigungsverfahren erledigt sein.

Daniel Issler: Der letzte Meilenstein auf dem Weg zum Betriebsstart

Daniel Issler, Gesamtprojektleiter und Geschäftsführer der Limmattalbahn AG, reagiert erleichtert auf den Entscheid des BAV:

«Die Betriebsbewilligung ist der letzte Meilenstein auf dem Weg zum erfolgreichen Betriebsstart der Limmattalbahn am 11. Dezember 2022.»

Historischer Fahrplanwechsel: Aargau Verkehr übernimmt Betrieb der Limmattal Bahn
Mit dem Fahrplanwechsel vom Sonntag, 11. Dezember 2022 übernimmt die Aargau Verkehr AG (AVA) den Betrieb der neuen Limmattal Bahn (LTB). Die Linie 20 verkehrt von Zürich Altstetten bis Killwangen-Spreitenbach und erschliesst zahlreiche Siedlungsgebiete, Arbeitsplätze und stark frequentierte Ziele im Limmattal. Auf dem bestehenden Netz von Aargau Verkehr kommt es zu kleineren Fahrplananpassungen und Takterweiterungen. 

Die neue Stadtbahn verkehrt von frühmorgens bis spätabends in einem durchgehenden 15-Minuten-Takt – auch am Wochenende und an Feiertagen. Sie stellt an den Umsteigepunkten die Anschlüsse an das Zürcher S-Bahn-Netz, zum ausgebauten Busnetz der Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) und dem Angebot der Verkehrsbetriebe Baden-Wettingen (RVBW) sicher.

Dank der komplett stufenlosen Haltestellen und modernen Stadtbahnen steigen auch Fahrgäste mit eingeschränkter Mobilität sorglos ein und aus. Für den Betrieb der Limmattal Bahn setzt Aargau Verkehr acht Stadtbahnen des Typs «Tramlink» vom Schweizer Hersteller Stadler Rail ein. Die liebevoll «Rubin» genannten Fahrzeuge verfügen über 84 Sitz- und weitere 178 Stehplätze. Für die Sicherheit der Fahrgäste wird die Stadtbahn videoüberwacht und ist mit Notrufsprechstellen für die Kontaktaufnahme zum Fahrpersonal ausgerüstet. Sie ist niederflurig, vollklimatisiert und verfügt über moderne Informationsanzeigen, WLAN sowie Steckdosen zur freien Benützung.
– Ausführliche Informationen: www.aargauverkehr.ch/limmattalbahn

S17: Anpassungen der Regio Express-Züge

Durch die Inbetriebnahme der neuen Limmattal Bahn werden die Fahrpläne der beiden Expresszüge (RE) 411 und 415 zwischen Bremgarten und Dietikon leicht angepasst. Die bisherigen Anschlüsse an die S12 nach Baden entfallen.

S14: Wynental- und Suhrentalbahn

Zug 401 (Schöftland – Aarau) verkehrt zwei Minuten früher, damit der Anschluss in Aarau an die früher abfahrende S11 nach Zürich weiter funktioniert. Abfahrt in Schöftland neu 04:48 statt 04:50 Uhr.
Bleien Liebegg: Züge Richtung Menziken verkehren eine Minute früher.

Freiamt: Zusätzliche Kurse für den Bus Wohlen – Meisterschwanden

Mit täglich drei zusätzlichen Kursen in den Abendstunden wird der Halbstundentakt und damit das Angebot der Linie 340 weiter ausgebaut. Von Montag bis Samstag gilt neu ein durchgehender Halbstundentakt ab Betriebsbeginn bis 23:50 Uhr. An Sonn- und Feiertagen verkehrt die Linie von 12:20 bis 20:50 Uhr ebenfalls im komfortablen Halbstundentakt.

Zofingen: Neue Linie 612 erschliesst Gemeindegebiet Riken in Murgenthal

Die bisherige Linie 3 (Zofingen – Rothrist – Glashütten) verkehrt neu zwischen Zofingen und Rothrist. Ab Rothrist bis Glashütten verkehrt die neue Linie 612 über Murgenthal und erschliesst dort das Gemeindegebiet Riken mit den Haltestellen «Riken AG, Neustadt» und «Riken AG, Schulhaus».
Limmattalbahn
Die Limmattalbahn ist ein gemeinsames Projekt der Kantone Zürich und Aargau. Der Bund übernimmt im Rahmen des Agglomerationsprogramms einen Drittel der Kosten. Die Limmattalbahn verbindet ab 11. Dezember 2022 die Gemeinden Zürich-Altstetten, Schlieren, Urdorf, Dietikon, Spreitenbach und Killwangen. Geplant und gebaut wurde die 13,4 Kilometer lange Strecke mit 27 Haltestellen durch die Limmattalbahn AG. Betrieben wird die Limmattalbahn von der Aargau Verkehr AG.

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Jetzt kommentieren

1 Kommentar

Kommentar schreiben: Antwort abbrechen