Halbtax PLUS: öV-Nutzende profitieren von attraktivem Bonus und gewinnen an Flexibilität [aktualisiert]

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 6. Dezember 2023 veröffentlicht.

3
Symbolbild-Kundenbegleiter Traverso_SOBDaniel Ammann
Ein Kundenbegleiter der Südostbahn unterwegs in einem SOB-Traverso. / Quelle: SOB, Daniel Ammann

Den öffentlichen Verkehr zu nutzen, lohnt sich: Die Branche des öffentlichen Verkehrs (öV) lanciert auf den Fahrplanwechsel 2023 das neue Halbtax PLUS. Wer häufig unterwegs ist, ob im Nationalen Direkten Verkehr oder in regionalen Tarifverbünden, kann von einem Bonus profitieren – ohne finanzielles Risiko. Kundinnen und Kunden wählen eine der drei verschiedenen Guthabengrössen. Ist das persönliche Guthaben aufgebraucht, fährt man mit dem Bonus weiter. Kaufen kann man das Halbtax PLUS ab 12. Dezember 2023.

Die öV-Branche geht mit dem Halbtax PLUS auf die veränderten Kundenbedürfnisse ein: Die Verlagerung hin zu unregelmässigerer, flexiblerer öV-Nutzung sowie der stärker werdende Einsatz der heute zur Verfügung stehenden Technologie haben dazu geführt, dass in den letzten Jahren Einzeltickets beliebter wurden. Zudem wird die Mehrheit der öV-Tickets in der Schweiz heute digital gekauft.

Flexibel und vielseitig einsetzbar

Das Halbtax PLUS ist zwischen dem Generalabonnement und Halbtax ein sehr attraktives öV-Angebot. Es ist die richtige Wahl für Reisende, die oft mit dem Halbtax unterwegs sind und den öffentlichen Verkehr möglichst flexibel nutzen wollen: Sie zahlen einen Betrag ein (Kundeneinlage) und erhalten einen Bonus dazu. Sie verfügen damit über ein persönliches Guthaben, das Halbtax PLUS, mit dem sie ihre (Spar-)Billette, (Spar-)Tageskarten, Klassenwechsel, Velo- und Hundefahrausweise sowie Sitzplatzreservationen in den digitalen Kanälen bezahlen können. Das Guthaben (Kundeneinlage und Bonus) wird nach Aktivierung direkt angezeigt. Bei Nutzung wird davon der entsprechende Betrag abgebucht. Die Reisenden wissen damit jederzeit, wie viel Guthaben sie noch besitzen.

Weiter fahren dank Bonus

Das Halbtax PLUS kann für Billette in der 1. und der 2. Klasse verwendet werden. Das Guthaben kann ausschliesslich für den persönlichen Bedarf genutzt werden. Wer sich für das Halbtax PLUS interessiert, muss kein Halbtax besitzen. Es zahlt sich aber aus, beides zu kombinieren. Sowohl Erwachsene als auch Jugendliche profitieren wie folgt vom neuen Angebot der öV-Branche:

Halbtax PLUSErwachseneJugendliche unter 25 Jahren
Kundeneinlage (CHF)Bonus (CHF)Guthaben (CHF)Kundeneinlage (CHF)Bonus (CHF)Guthaben (CHF)
Halbtax PLUS 1000800.–200.–1’000.–600.–400.–1’000.–
Halbtax PLUS 20001’500.–500.–2’000.–1’125.–875.–2’000.–
Halbtax PLUS 30002’100.–900.–3’000.–1’575.–1’425.–3’000.–

Guthaben, Zahlungsmittel und Abo in einem

Das Halbtax PLUS ist ein Guthaben mit dem Charakter eines Zahlungsmittels. Wie bei Halbtax und GA gibt es auch beim Halbtax PLUS einen Vertrag mit einer offenen Laufzeit (Abo). Das einbezahlte Guthaben ist jeweils maximal ein Jahr gültig. Falls der einbezahlte Betrag vorher vollständig genutzt wurde und sich die Kunden in der Bonusphase befinden, kann bereits während der Laufzeit des aktuellen Guthabens die Einzahlung für ein neues erfolgen. Die Gültigkeit beträgt wiederum ein Jahr ab dem ersten Gültigkeitstag des neu einbezahlten Guthabens.

Kein Risiko – finanziell und betreffend Bearbeitung von Personendaten

Wer den bezahlten Betrag (Kundeneinlage) nicht aufbraucht, bekommt den Restbetrag nach Ende des Vertragsjahres ausbezahlt – egal, ob man sein Halbtax PLUS erneuert oder nicht. Die Kundinnen und Kunden haben damit kein finanzielles Risiko und keinen Nutzungszwang. Der nicht benutzte Bonusbetrag verfällt. Ohne Einwilligung der Kundinnen und Kunden werden keine Personendaten zu Marketingzwecken bearbeitet. Die Einhaltung der geltenden Bestimmungen des Datenschutzrechts ist sichergestellt.

Verkaufsstart und Nutzung

Der Vertragsabschluss zum Halbtax PLUS ist ab 12. Dezember 2023 in den Reisezentren des öffentlichen Verkehrs sowie auf www.sbb.ch möglich. Zur Nutzung stehen zu Beginn die Kanäle SBB-Webshop und SBB-Mobile zur Verfügung. Mit der Möglichkeit, das Halbtax PLUS auf diesen Kanälen einzusetzen, ist der grösste Teil aller Nutzungsmöglichkeiten abgedeckt. Weitere Einsatzmöglichkeiten werden folgen und laufend kommuniziert.

Erfolgreiche Zwischenergebnisse beim Jugendsortiment und bei der Spartageskarte Gemeinde
Die am 1. Juni 2023 lancierten Angebote für jüngere Menschen erfreuen sich einer grossen Nachfrage: Bereits über 80’000 GA Night sind im Umlauf (Stand November 2023). Auch von den Friends- und Tandem-Tageskarten wird rege Gebrauch gemacht.

Kurz vor der Lancierung steht die neue Spartageskarte Gemeinde: Ab dem 1. Januar 2024 kann das neue Angebot für Reisen im gesamten GA-Bereich genutzt werden. Bereits über 1000 Gemeinden und Städte haben sich entschieden (Stand November 2023), das hierfür bereitgestellte Spartageskarten-Angebot anzubieten. Dies sind heute schon fast so viele teilnehmende Gemeinden und Städte wie bis anhin.

Links


Beiträge abonnieren

Erhalten Sie neue Beiträge direkt per Mail.

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Jetzt kommentieren

3 Kommentare

  1. Leider zieht sich beim Halbtax PLUS das durch, was man in letzter Zeit bei der Alliance Swisspass immer wieder erleben musste: Die Bedinungen sind kundenunfreundlich gestaltet. So ist beispielsweise die Vertragslaufzeit einseitig zum Nachteil der Kunden gestaltet: Wenn man das einbezahlte Guthaben nicht aufbraucht, verfällt der Bonus nach einem Jahr, man hat dann den Betreibern dann einfach ein zinsloses Darlehen gegeben. Die automatische Verlängerung ist genauso unnötig wie beim GA und beim Halbtax: Statt mit einem Bonus bei Verlängerung zu locken, wird man mit einem Vertrag geknebelt. Anständig wäre, wenn man ohne extra kündigen zu müssen jedes Jahr auslesen könnte, welches Paket man für die kommende Zeit haben möchte. Die Vertragslaufzeit von einem Jahr ist aus Kundensicht sowieso unnötig: Man könnte einfach ein Paket kaufen und das aufbrauchen, in der Zeit die man halt dafür braucht – und dann ein neues kaufen wenn man möchte.
    Zu guter letzt scheint mir auch der Name des Produkts sehr ungünstig gewählt: Mit dem Halbtax hat das Produkt nun überhaupt gar nichts zu tun. Mit dem Namen schafft man lediglich Verwirrung.

  2. Ich schliesse mich Jonas mit voller Überzeugung an:

    Alles, was in letzter Zeit aus dem Hause Alliance Swisspass kommt, ist hochkompliziert und wirkt wie unausgereifte Schnellschüsse. Die Produkte werden offensichtlich von Leuten ausgetüftelt, die sich entweder in einer ganz exklusiven Blase bewegen oder von den Bedürfnissen „normaler“ Kunden kaum eine Ahnung haben.

    Anstatt dass schweizweit endlich der unglaubliche Tarifdschungel beseitigt und ein wirklich benutzerfreundliches, einfaches Ticketkauf- und Reisesystem geschaffen wird, bombardiert man vor allem die fast 75 Prozent „öV-fernen“ Bevölkerungsteile mit immer neuen „Aktionen“ unter verwirrenden Bezeichnungen. Und wie Jonas völlig richtig erkannt hat, mutieren die Kunden mit dem sogenannten Halbtax Plus zu (unabgesicherten) Geld-/Darlehensgebern der SBB, auf deren Konto die Vorauszahlungen offenbar fliessen sollen. Sorry vielmals, aber wenn man mich zu einem zweitklassigen Aktionär machen will, dann möchte ich minimale Mitspracherechte und vor allem auch eine Absicherung des von mir gewährten Kredits.

    Ich bin sicher, dass dieses kuriose Halbtax, das ja seinen Namen gar nicht verdient, zu einem gewaltigen Flop und bald wieder in der Versenkung verschwinden wird. Bis es aber so weit ist, dürften sich innerhalb der eigenartigen „Alliance“ sicher einige Leute ins Fäustchen lachen und ihre „kreative“ Innovationskraft feiern bzw. ihr Werk mit einem netten Bonus vergolden lassen… 🙁

  3. Irgendwie ist das Angebot um sieben Ecken gedacht. Easy Ride wäre die beste Grundlage für solche Spielereien. Da wird ja jede Fahrt zum günstig-möglichsten Preis verrechnet. Und dann könnte man ab einer bestimmten Summe einfach einen Rabatt geben. So einfach wäre das. Aber klar, die Verkehrsbetriebe wollen ja, dass man mehr fährt und hängen einem deshalb das Rüebli vor die Nase, um auf den Rabatt zu kommen. Da das ganze System unnötig kompliziert und unflexibel ist, wird wohl über kurz oder lang das Ende dieser Kopfgeburt kommen.

KOMMENTAR SCHREIBENAntwort abbrechen

Die mobile Version verlassen