Erstfahrt des RailCoaster in das Europa-Park Erlebnis-Resort

2
Erstfahrt RailCoaster Europa Park SBB 1_Sandro Hartmeier_18 5 23
Empfang des ersten SBB RailCoaster am Bahnhof Ringsheim/Europa-Park durch Familie Mack am 18. Mai 2024. / Quelle: Sandro Hartmeier

Am 18. Mai 2024 hat der RailCoaster der SBB seine Jungfernfahrt in das Europa-Park Erlebnis-Resort angetreten! In Begleitung von SBB CEO Vincent Ducrot und Roland Mack, Inhaber Europa-Park, und einer Gruppe begeisterter Gäste hat der RailCoaster eine neue Ära des nachhaltigen Zugreisens für Tagesausflüge von der Schweiz in den Europa-Park und die Wasserwelt Rulantica eingeläutet.

Um 7:33 Uhr startete die erste Fahrt des RailCoasters von Basel in Richtung Europa-Park. Begrüsst wurden die Fahrgäste auf der Erstfahrt von SBB CEO, Vincent Ducrot persönlich. Dabei mischte sich auch Ed Euromaus unter die Fahrgäste und genoss die gemütliche Fahrt mit dem Zug. Nach rund 1:20 Stunden Fahrzeit erreichte der RailCoaster den Bahnhof Ringsheim, wo die Gäste von Roland Mack, Inhaber Europa-Park, in Empfang genommen wurden und auf die Shuttle-Busse umstiegen. In Rust angekommen konnten die Fahrgäste einen abenteuerreichen Tag im Europa-Park und in der Wasserwelt Rulantica verbringen.

Bei der feierlichen Enthüllung der Figur Ed Euromaus im trinationalen S-Bahn-Herz betonte Vincent Ducrot:

«Der RailCoaster verkörpert unser Bestreben, nachhaltige Freizeit-Reisen in der Schweiz und in Europa zu fördern. Unsere Kundinnen und Kunden können sich auf eine komfortable und umweltfreundliche Fahrt zum Europa-Park freuen.»

Auch Roland Mack ist von dem nachhaltigen Angebot begeistert:

«Die Schweizer Gäste gehören zu unseren treuesten und wichtigsten Besuchern im Europa-Park Erlebnis-Resort. Ich freue mich daher sehr, dass wir nun eine weitere, nachhaltige Reisemöglichkeit aus der Schweiz anbieten können. Ich bin mir sicher, dass dieses preislich sehr attraktive Angebot in den nächsten Wochen erfolgreich anlaufen wird.»

RailCoaster in den Europa-Park und zu Rulantica

Der RailCoaster ermöglicht allen Besuchern des Europa-Park und der Wasserwelt Rulantica eine klimafreundliche Hin- und Rückreise. Der Betrieb des RailCoasters erfolgt zu 100% mit Ökostrom, wodurch die SBB ihre Vorreiterrolle in der nachhaltigen Verkehrsentwicklung, insbesondere im Freizeitbereich, weiter stärkt.

Das Freizeitangebot beinhaltet die Hin- und Rückfahrt ab Basel SBB, einen kurzen Bustransfer sowie das entsprechende Eintrittsticket. Kombi-Tickets für die Fahrt mit dem RailCoaster und den Eintritt in den Europa-Park sind für CHF 89.- in der zweiten Klasse und für CHF 99.- in der ersten Klasse erhältlich. Das entsprechende Kombi-Angebot für die Wasserwelt Rulantica ist mit CHF 84.- bzw. CHF 94.- sogar noch günstiger.


Links


Beiträge abonnieren

Erhalten Sie neue Beiträge direkt per Mail.

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Jetzt kommentieren

2 Kommentare

  1. Das Schönste für mich am EuropaPark ist, dass ich ihn mir nicht antun muss. Aber die, die meinen sie müssten sich das antuen, können jetzt wenigstens klimaschonend mit der Bahn anreisen, das ist immerhin etwas.

  2. Ich finde den Europapark auch in meinem Alter noch super, ausser wenn es viele Leute hat. Da gibt es bei einigen Achterbahnen Wartezeiten von bis zu 2 Stunden!

KOMMENTAR SCHREIBENAntwort abbrechen

Die mobile Version verlassen