Entgleisung eines Alvra-Gliederzuges: RhB-Albulalinie war unterbrochen [aktualisiert]

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 24. März 2021 veröffentlicht.

Auf der Albulalinie der Rhätischen Bahn (RhB) ist am Mittwoch, 24. März 2021, kurz vor 14 Uhr, der Interregio 1141 von Chur nach St. Moritz zwischen Tiefencastel und Surava mit zwei Drehgestellen entgleist. Fahrgäste kamen nicht zu Schaden. Sie wurden mit einem Postauto nach Filisur gefahren, wo sie ihre Reise fortsetzen konnten.

Entgleist ist je ein Drehgestell der Wagen 4 und 6 eines sechsteiligen Alvra-Gliederzuges. Der Zug blieb aufrecht stehen. Weshalb sich die Entgleisung im Gebiet des Brienzer Rutsches ereignete, wird untersucht.

An der Bahninfrastruktur entstand kein grösserer Schaden. Die Aufräumarbeiten kamen gut voran. Die RhB nutzte die Instandstellungsarbeiten, um gleichzeitig bereits geplante Unterhaltsarbeiten auf diesem Streckenabschnitt vorzuziehen. Damit blieb der Zugverkehr bis Freitag, 26. März 2021 zu Betriebsbeginn zwischen Tiefencastel und Filisur unterbrochen. Es verkehrten Bahnersatzbusse. Reisende wurden gebeten, mehr Reisezeit einzuplanen.


Links

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Text-QuelleRhB
Mit Inhalten vonSandro Hartmeier
  • Schlagwörter
  • RhB
Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

respond

Kommentare

Kommentar schreiben

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Shop Bahnonline.ch
Bahnsachen zu günstigen Preisen.

ANSEHEN >

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel