SSG stellt Betrieb Ende 2022 ein

7
Speisewagen Perron Bahnhof_SSG_28-4-18
Ein Zug mit Speisewagen der Schweizerischen Speisewagen Gesellschaft. / Quelle: SSG

Schweren Herzens muss die Schweizerische Speisewagen Gesellschaft (SSG) mitteilen, dass sie sich gezwungen sieht, den Betrieb der per Ende 2022 einzustellen.

Aufgrund steigender Fixkosten, zunehmend begrenzter Bahnnetz-Kapazität, erhöhtem Organisationsaufwand und coronabedingten Schwierigkeiten (Planungsunsicherheit / gesunkene Nachfrage) ist es der SSG nicht mehr möglich, ihre Fahrten kostendeckend durchzuführen.

«Für unser Herzensprojekt suchen wir aktuell eine geeignete Nachfolgelösung und hoffen, dass sich jemand finden lässt, der die Flotte übernimmt und mit ähnlichen Absichten und Vorstellungen weiterbetreibt. Selbstverständlich werden wir informieren, sobald sich diesbezüglich eine geeignete Lösung abzeichnen sollte.»

Schweizerische Speisewagen Gesellschaft (SSG)

«Zu guter Letzt möchten wir uns bei euch, unseren Freunden, Lieferanten und Partnern für die langjährige Unterstützung bedanken. Ein ganz besonderer Dank gilt unserem Personal, das mit viel Einsatz, Herzblut und Engagement jede Fahrt zu einem besonderen Erlebnis machte. Wir freuen uns die letzten Fahrten – vielleicht gemeinsam mit euch – geniessen zu dürfen.»

Schweizerische Speisewagen Gesellschaft (SSG)
SSG: Black Friday

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Jetzt kommentieren

7 Kommentare

  1. Es ist wirklich schade, Dass das Speisewagenangebot aufgegeben wird. Habe ich doch auf vielen Reisen den Gastrobetrieb schätzen und kennengelernt, es war immer auch mit der Familie ein Höhepunkt der Reisen wenn wir mit den Kindern in den Speisewagen gingen. Schade aber teils begreife ich auch die SSG wenn die Retaurants schon Mühe haben für Personal, so kanns Ihnen ja nicht besser gehen.

  2. Schade daß es wieder ein Institution am Kragen geht, früher (wenn ich viele Reisen machte) versuchte ich soviel wie möglich mit einer Schweizerische EC nach Hause zu fahren und dann im Rheintal vom guten Speisewagen Essen zu genießen

    • Die Speisewagen der SBB bleiben ja bestehen, diese werden weiterhin durch Elvetino betrieben.

      Hingegen beendet die private SSG (Schweizerische Speisewagen Gesellschaft) ihr Geschäft per Ende Jahr. Diese führte bisher Charterfahrten mit ihren eigenen Wagen durch. Auf den Einsatz der Speisewagen in den regulär, nach Fahrplan verkehrenden Zügen, hat dies keinen Einfluss.

  3. Sehr geehrter Herr Hardmeier, vielleicht könnten Sie bei solchen Texten auch mal ein bisschen eigenen Hirnschmalz einsetzen, statt nur Pressemitteilungen der Unternehmen zu kopieren. Wenn man einen Bericht über eine Firma veröffentlicht, die sich «Schweizerische Speisewagen-Gesellschaft» nennt, ist es eigentlich von vornherein absehbar, dass viele Leser glauben, es handle sich um die SBB-Speisewagen. Es hätte für die Redaktion nur einen kleinen Arbeitsaufwand bedeutet, dies in einem Satz im Bericht klar zu stellen, dann wäre es nicht mehr nötig, den Sachverhalt im Kommentarteil klarzustellen. Viele Leute dürften die „neue SSG“ nicht kennen, ich hörte hier zum ersten Mal davon, obwohl ich seit vielen Jahren jeden Monat die Fachpresse lese.

  4. Schade, ich habe bis 2000 in der Minibar gearbeitet. (St. Gallen) Ich habe diese Arbeit sehr geschätzt. Vor allem die Kontakte mit den Reisenden und ich konnte fast die ganze Schweiz sehen.

Kommentar schreiben: Antwort abbrechen