Start Projekte

Limmattalbahn: Sicherheitskampagne zum Start der Testfahrten am 11. Juli 2022 [aktualisiert]

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 5. Juli 2022 veröffentlicht.

3
Kampagne Sicherheit_Limmattalbahn_6 22
Quelle: Limmattalbahn

Die Bauarbeiten der Limmattalbahn sind grösstenteils bis Ende Juni beendet. Seit 1. Juli 2022 sind die Fahrleitungen unter Spannung und seit 11. Juli 2022 sind die ersten Stadtbahnen für Testfahrten unterwegs. Eine Sicherheitskampagne begleitet die Einführung des Verkehrsmittels im Limmattal.

Um Verkehrsteilnehmende auf das neue Verkehrsmittel aufmerksam zu machen, lanciert die Limmattalbahn AG ab Juli 2022 zusammen mit der Aargau Verkehr AG (AVA) eine Sicherheitskampagne. Unter dem Motto «luege! luege! luege!» weist die Kampagne darauf hin, dass die Bevölkerung aufmerksam sein soll, trotz Sicherheitsmassnahmen seitens der Stadtbahn. Das sind die wichtigsten Botschaften der Sicherheitskampagne:

Die Stadtbahn hat immer Vortritt

Stadtbahnen und Trams haben eine Sonderstellung im Verkehr: Sie haben immer Vortritt, weil sie einen langen Bremsweg haben. Auch Fussgängerinnen und Fussgänger auf dem Zebrastreifen müssen der Stadtbahn den Vortritt gewähren.

Besondere Vorsicht bei kreuzenden Stadtbahnen

Vergewissern Sie sich vor dem Überqueren von Gleisen, dass keine Stadtbahn von rechts oder links kommt. Begeben Sie sich generell nie zwischen zwei Fahrzeuge.

Die Stadtbahn kommt schnell und leise

Lassen Sie sich nicht ablenken und seien Sie aufmerksam. Achten Sie auf abfahrende oder ankommende Fahrzeuge. Die Stadtbahn fährt leise und hat einen langen Bremsweg.

Quelle: Limmattalbahn
Achtung lauter Knall: Fahrleitung seit 1. Juli 2022 unter Spannung
Die Tiefbau- und Bahntechnikarbeiten für die Infrastruktur sind in allen Städten und Gemeinden fast abgeschlossen. Lediglich noch einige Restarbeiten werden im zweiten Halbjahr 2022 ausgeführt. Vor dem Start der Testfahrten wurden am 1. Juli die Fahrleitungen eingeschaltet und stehen seither unter Spannung. Die Fahrleitung darf niemals berührt werden. Ein Stromschlag kann tödlich sein. Beim Kurzschlusstest am 7. Juli ertönte ein lauter Knall. Es wurden Sicherheitsmassnahmen getroffen.

Im Juli werden während mehrerer Wochen verschiedene Tests und Prüfungen durchgeführt und alle Bahntechnikanlagen überprüft. Neben elektrischen Anlagen und Signalen werden auch Haltestellen und weitere Anlagenteile kontrolliert. Ab August bildet Aargau Verkehr ihre 32 neuen Stadtbahnführerinnen und -führer auf der neuen Strecke aus. Der Betriebsstart der Limmattalbahn ist am Sonntag, 11. Dezember 2022.

Links

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Jetzt kommentieren

3 Kommentare

  1. Wäre es echt nun möglich mit z.B. einem FB Triebzug die ganze Limmattalbahn zu befahren? Wäre auch eine interessante Möglichkeit für das Trammuseum Zürich.

  2. Aufklärung tut wirklich Not, wenn ich als Drämmlipassagier beobachte, wie sich gewisse andere Verkehrsteilnehmende verhalten. Am schlimmsten sind die mit Kopfhörer Zugestöpselten, die auf das digitale Brett vor dem Kopf starrend, vor die Drämmlis latschen und die Fahrer (hier bewusst nur die männliche Form) übermotorisierter Protzgelten, die meinen sie müssten dem Drämmli noch rasch den Weg abschneiden. Das krasseste, was ich da selbst erlebte, war ein Junglenker, der mit seinem aufgemotzten Golf mit lautem Brunstgeröhre aus der Auspuffsröhre das Drämmli überholte und dann, ein Linksabbiegeverbot missachtend, direkt vor das Drämmli abbog. Der Golf wurde regelrecht um die Front des Drämmlis herumgefaltet, der Fahrer stand danach mit dümmlichem Gesichtsausdruck vor seinem schrottreifen Blechfetisch. Wir mussten aussteigen und bei brütender Hitze zu Fuss zum Bahnhof hasten.

Kommentar schreiben: Antwort abbrechen