Das Restaurant Fräkmüntegg geht an die PILATUS-BAHNEN zurück – Wiedereröffnungsfeier 4. April 2009

Ab dem 4. April 2009 führen neu unter der Leitung von Jon Clalüna die beiden Gastgeber Ueli Kessler und Daniel Bronhofer das Restaurant Fräkmüntegg.

Ab dem 4. April 2009 führen neu unter der Leitung von Jon Clalüna die beiden Gastgeber Ueli Kessler und Daniel Bronhofer das Restaurant Fräkmüntegg. „Das Restaurant Fräkmüntegg geht an die PILATUS-BAHNEN zurück – Wiedereröffnungsfeier 4. April 2009“ weiterlesen

Das Bergrestaurant Krienseregg geht zurück an die PILATUS BAHNEN

Ab dem 15. November 08 führen neu Ueli Kessler und Daniel Bronhofer unter der Leitung von Jon Clalüna das Bergrestaurant Krienseregg. Das bewährte Gastroteam ist in der Region bekannt und verfügt über grosse Erfahrung in der Berggastronomie – sie konnten ihr Wissen erfolgreich in der Taverne auf Pilatus Kulm umsetzen.

Ab dem 15. November 08 führen neu Ueli Kessler und Daniel Bronhofer unter der Leitung von Jon Clalüna das Bergrestaurant Krienseregg. Das bewährte Gastroteam ist in der Region bekannt und verfügt über grosse Erfahrung in der Berggastronomie – sie konnten ihr Wissen erfolgreich in der Taverne auf Pilatus Kulm umsetzen. „Das Bergrestaurant Krienseregg geht zurück an die PILATUS BAHNEN“ weiterlesen

Streckenunterbrüche und Verspätungen wegen durch Schneefall umgestürzter Bäume und herabgefallener Äste

Die Folgen des ersten Schneefalls behindern heute früh den Verkehr auf dem Schienennetz der SBB massiv. An verschiedenen Orten beschädigten herunterfallende Äste und umgekippte Bäume die Fahrleitung. Etliche Strecken sind derzeit unterbrochen oder nur eingeschränkt befahrbar. Es muss mit teilweise erheblichen Verspätungen gerechnet werden.

erstellt am 30. Oktober 2008

Update Der erste Schnee hatte bei Betriebsbeginn am Morgen des 30. Oktobers 08 die Bahnen in der Schweiz in hohem Masse gefordert: Der Bahnbetrieb auf dem Schienennetz der SBB lief ab ungefähr 9 Uhr wieder weitgehend normal. Ab ca. 11 Uhr verkehrten auch die Züge der Zürcher S-Bahn wieder fahrplanmässig. Insbesondere bei Schmalspur- und Bergbahnen bestanden die Unterbrüche noch bis in den Nachmittag hinein. Insgesamt führte der schwere Schnee in der Nacht auf Donnerstag auf dem SBB-Netz zu rund zwanzig Streckenunterbrüchen und anderen schneebedingten Störungen. Die SBB dankt den Reisenden für die Geduld. „Streckenunterbrüche und Verspätungen wegen durch Schneefall umgestürzter Bäume und herabgefallener Äste“ weiterlesen

Neue Pilatus-Wanderkarte mit historischen und nationalen Wegen

Die PILATUS-BAHNEN und GeoRegio Network AG haben zu Beginn der Wandersaison 2008 eine neue Wanderkarte lanciert, die das ganze Pilatusgebiet abdeckt. Die Karte im Massstab 1:25000 berücksichtigt den neusten Beschilderungsstandard von SchweizMobil und enthält viele spannende Pilatus-Wandervorschläge, von der historischen Route über einzigartige Panoramawege bis zu nationalen Wegen. Erhältlich ist die mehrsprachige Wanderkarte ab sofort im Buchhandel, in verschiedenen Papeterien, Tourismusbüros und an Kiosken sowie bei den PILATUS-BAHNEN und online bei topodate.info.

Die PILATUS-BAHNEN und GeoRegio Network AG haben zu Beginn der Wandersaison 2008 eine neue Wanderkarte lanciert, die das ganze Pilatusgebiet abdeckt. Die Karte im Massstab 1:25000 berücksichtigt den neusten Beschilderungsstandard von SchweizMobil und enthält viele spannende Pilatus-Wandervorschläge, von der historischen Route über einzigartige Panoramawege bis zu nationalen Wegen. Erhältlich ist die mehrsprachige Wanderkarte ab sofort im Buchhandel, in verschiedenen Papeterien, Tourismusbüros und an Kiosken sowie bei den PILATUS-BAHNEN und online bei topodate.info. „Neue Pilatus-Wanderkarte mit historischen und nationalen Wegen“ weiterlesen

Jahresabschluss 2007: PILATUS-BAHNEN gut unterwegs in die Zukunft

Die PILATUS-BAHNEN dürfen wieder von Spitzenwerten berichten. Noch nie wurden am Pilatus insgesamt so viele Fahrten registriert wie im Geschäftsjahr 2007. Auch bei der Anzahl Personen, welche die Bergbahnen benutzten, lagen sie mit 611’103 auf einem neuen Rekordwert, ebenso beim Umsatz. Dieser war mit Fr. 22 Mio. um 14% höher als im Vorjahr und durchbrach zum ersten Mal die Fr. 20 Mio.-Grenze. Der Cashflow stieg auf Fr. 7 Mio., ein Plus von 34 % gegenüber 2006. Der Aktienkurs der PILATUS-BAHNEN entwickelte sich im Berichtsjahr mit Kursanstieg 38% weiter positiv. Die hervorragende finanzielle Ausgangslage erlaubt es dem Zentralschweizer Touristikunternehmen, Investitionen in die Zukunft aus eigener Kraft zu tätigen und den Unternehmenserfolg nachhaltig sicherzustellen.

Jahresabschluss 2007: PILATUS-BAHNEN gut unterwegs in die Zukunft. / Foto: PILATUS-BAHNENDie PILATUS-BAHNEN dürfen wieder von Spitzenwerten berichten. Noch nie wurden am Pilatus insgesamt so viele Fahrten registriert wie im Geschäftsjahr 2007. Auch bei der Anzahl Personen, welche die Bergbahnen benutzten, lagen sie mit 611’103 auf einem neuen Rekordwert, ebenso beim Umsatz. Dieser war mit Fr. 22 Mio. um 14% höher als im Vorjahr und durchbrach zum ersten Mal die Fr. 20 Mio.-Grenze. Der Cashflow stieg auf Fr. 7 Mio., ein Plus von 34 % gegenüber 2006. Der Aktienkurs der PILATUS-BAHNEN entwickelte sich im Berichtsjahr mit Kursanstieg 38% weiter positiv. Die hervorragende finanzielle Ausgangslage erlaubt es dem Zentralschweizer Touristikunternehmen, Investitionen in die Zukunft aus eigener Kraft zu tätigen und den Unternehmenserfolg nachhaltig sicherzustellen. „Jahresabschluss 2007: PILATUS-BAHNEN gut unterwegs in die Zukunft“ weiterlesen