Der neue eCitaro der BLT: Leise, umweltfreundlich und energieeffizient

Die BLT betreibt ab sofort die Linie 37 mit fünf neuen Elektro-Normbussen des Modells eCitaro von Mercedes-Benz. Damit trägt sie zu mehr Wohn- und Lebensqualität der Quartierbevölkerung bei, verbessert die Energieeffizienz und erhöht zugleich die Nutzung erneuerbarer Energien.

Mit dem Betrieb von Elektro-Bussen auf der Linie 37 macht die BLT einen wichtigen Schritt hin zur Klimaneutralität. Die BLT setzt konsequent auf innovative, ressourcenschonende und kommerziell nutzbare Umwelttechnologien, um damit die Energieeffizienz ihrer Tram-, Bus- und Bahnflotte zu verbessern und die Nutzung erneuerbarer Energien weiter zu erhöhen.

Höhere Wohn- und Lebensqualität

Die Energiewende und damit die Verlagerung auf umweltfreundlichere und energieeffizientere Verkehrsmittel bringt der Bevölkerung mehr Lebens- und Wohnqualität. Der neue eCitaro ist leise, emissionsfrei und mit geringem Energieverbrauch auf der Linie 37 unterwegs. Er wird vollelektrisch betrieben und bietet einen ausgewogenen Fahrkomfort. Eine Wärmepumpe heizt oder kühlt den Fahrzeuginnenraum je nach Jahreszeit. Die Bremsenergie wird «rekuperiert» (zurückgewonnen) und in der Antriebsbatterie gespeichert.

Feststoffbatterie neuester Generation

Der BLT eCitaro ist mit einer Feststoffbatterie, Typ Lithium-Metal-Polymer (LMP), der neuesten Generation ausgerüstet. Diese weist eine höhere Energiedichte, Stabilität und Sicherheit gegenüber der herkömmlichen Lithium-Ionen-Batterie aus. Aufgrund der grösseren Reichweite und höheren Kapazität der Feststoffbatterie kann der eCitaro ganztags auf der Linie 37 verkehren, ohne unterwegs nachladen zu müssen. Die eBusse werden jeweils über Nacht im Busdepot Hüslimatt geladen.

Erneuerung der BLT Busflotte

Der Betrieb der Linie 37 mit Elektro-Normbussen wird der BLT wichtige Erfahrungen zu den betrieblichen Auswirkungen wie Fahrplanstabilität, Zuverlässigkeit und Fahrzeugunterhalt liefern.

Die BLT hat bereits acht weitere Elektro-Normbusse bestellt, welche 2022 den Betrieb aufnehmen werden.

Kurzporträt eCitaro Normbus, 3-türig
Länge12,135 m
Breite2,550 m
Beförderungskapazität
Sitzplätze31
Stehplätze42
Heizung/KühlungMittels Wärmepumpe
BatterietypLMP
Batteriekapazität7 Module mit gesamthaft 441 kWh
AntriebHinterachse-Antrieb mit 2 Radnaben-Elektromotoren
Antriebsleistung250kW (2 Motoren à je 125 kW)

Links

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Text-QuelleBLT
  • Schlagwörter
  • BLT
Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

respond

Kommentare

1 Kommentar

  1. Gut, ein Anfang ist jetzt auch bei der BLT gemacht. Aber, weshalb müssen diese Busse in Grossdeuschland eingekauft werden, wenn der vermutlich innovativste Elektobushersteller seinen Sitz in Bellach im Nachbarkanton Solothurn hat. Ein nächster Schritt müsse nun sein die Dächer und Fassaden der BLT-Bus- und Tramdepots konsequent mit Photovoltaikanlagen auszustatten. So könnten wenigstens die Trams tagsüber mit Solarstrom versorgt werden. Auch der Einsatz von Batteriespeicher in den Depots zu nächtlichen Laden der Elektrobusse wäre eine gute Option. Und wie steht es mit einer Photovoltaikanlage auf dem neuen Bahnhof mit Depotanlage des Waldenburgerlis?

    In Basel rächt es sich jetzt, dass die BVB in einer unüberlegten Nacht- und Nebelaktion den Trolleybusbetrieb vor dem Ende der Nutzungsdauer der Fahrzeuge einstellte, die Fahrzeuge verramschte und die Fahrleitung herunterriss. Jetzt könnte diese Fahrleitung in vereinfachter Form ohne Weichen für den Betrieb mit Doppelgelenk-Trolleybussen mit Akkuspeicher genutz werden. Den AnwohnerInnen wären damit auch die jahrelangen Belastungen durch den Lärm und die Abgase der Dieselbusse erspart geblieben.

Kommentar schreiben

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Shop Bahnonline.ch
Bahnsachen zu günstigen Preisen.

ANSEHEN >

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel