Horgen: Arbeiter durch Stromschlag von Fahrleitung schwer verletzt

Bei einem Arbeitsunfall in Horgen ist am frühen Mittwochmorgen, 07. Juli 2021 ein Mann durch einen Stromschlag schwer verletzt worden.

In den frühen Morgenstunden war ein Mann auf einem Mast an den Fahrleitungen der SBB mit Erdungsarbeiten beschäftigt. Ungefähr um 04:30 Uhr erlitt er einen Stromschlag und wurde schwer verletzt. Der 23-jährige musste durch die Feuerwehr geborgen werden. Nach der medizinischen Erstversorgung vor Ort durch ein Notfallteam wurde er mit einem Rettungswagen in ein Spital gefahren. Die genaue Unfallursache ist derzeit nicht bekannt, sie wird durch Kantonspolizei Zürich, in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft, untersucht. Die Arbeitskollegen wurden des Verunfallten wurden durch ein Care-Team betreut.

Wegen dieses Unfalls kam es ungefähr zwischen fünf und acht Uhr, auf der Strecke zwischen Thalwil und Baar, im Zugsverkehr zu betrieblichen Einschränkungen.

Im Einsatz standen neben der Kantonspolizei Zürich, Spezialisten der SBB, Vertreter der Schweizerischen Sicherheitsuntersuchungsstelle SUST, die Feuerwehr Horgen, der Rettungsdienst des Seespitals Horgen sowie ein Care-Team.

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Text-QuelleKapo ZH
Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

respond

Kommentare

Kommentar schreiben

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Shop Bahnonline.ch
Bahnsachen zu günstigen Preisen.

ANSEHEN >

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel