Unwetterschäden: Strecken der MGB und ZB waren unterbrochen

Wegen Unwetterschäden, hervorgerufen durch starke Niederschläge, war von Donnerstagabend, 8. Juli bis Mittwochmorgen, 9. Juli 2021, um 9 Uhr, die Strecke zwischen St. Niklaus – Täsch der Matterhorn Gotthard Bahn (MGB) unterbrochen.

Es verkehrten Ersatzbusse. Erste durchfahrende Züge am Freitagmorgen waren der Zug 221 Visp ab 09:08 Uhr und der Zug 230 Zermatt ab 09:37 Uhr. Die Panorama-Express-Züge waren nicht betroffen.

Die am Donnerstagband ebenfalls unterbrochene Strecke zwischen Oberwald und Ulrichen der MGB konnte mit dem Betriebsbeginn am Freitagmorgen, 9. Juli 2021 wieder geöffnet werden. Weiter meldete die Zentralbahn (ZB) am Freitagmorgen einen Unterbruch zwischen Brienzwiler – Meiringen infolge Hochwasser, die Strecke konnte ab 7:15 Uhr wieder befahren werden.

Sandro Hartmeier
Chefredaktor & Inhaber von Bahnonline.ch.

respond

Kommentare

Kommentar schreiben

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Shop Bahnonline.ch
Bahnsachen zu günstigen Preisen.

ANSEHEN >

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.