«ID-Check» steht ab August 2021 allen öV-Betrieben zur Verfügung

Wer zum ersten Mal ein persönliches Abonnement auf dem Swisspass kauft, muss künftig nicht mehr an eine bediente Verkaufsstelle gehen. Dank dem «ID-Check» erfolgt die Identitätsprüfung automatisiert und der Abokauf kann jederzeit und ortsunabhängig in wenigen Minuten getätigt werden. Im Webshop der SBB ist der ID-Check im Rahmen eines Pilotbetriebs bereits implementiert. Ab August 2021 können alle Transportunternehmen und Verbünde ihre Webshops an das Tool anbinden.

Wer zum ersten Mal ein persönliches Abonnement für den öffentlichen Verkehr auf dem Swisspass löst, muss zuerst seine Identität verifizieren lassen. Bislang war dies nur an einer bedienten Verkaufsstelle oder mit Einreichen einer Ausweiskopie an das Kundencenter möglich. Im Auftrag der Alliance Swisspass hat die SBB nun den «ID-Check» entwickelt. So kann die Identitätsprüfung webbasiert direkt während des Kaufprozesses durchgeführt werden.

Dreistufiger Prüfprozess am Smartphone

Der Prozess ist so aufgebaut, dass die Kundinnen und Kunden für die Identitätsprüfung während des Kaufprozesses vom Webshop auf www.swisspass.ch weitergeleitet werden. Die Verifizierung der Identität wird anschliessend in drei Schritten über das Smartphone abgewickelt:

  1. Aufnahme von Vorder- und Rückseite eines gültigen Ausweises, damit das System die relevanten Daten (Name, Vorname, Geburtsdatum, Geschlecht) auslesen kann,
  2. Bewegen des Ausweises innerhalb des Kamerafeldes zur Validierung der Echtheit,
  3. Aufnahme eines Selfie-Videos, um einen biometrischen Abgleich und eine Lebenderkennung zu ermöglichen.

Der gesamte Prozess dauert rund zwei bis drei Minuten. Ist eine manuelle Prüfung notwendig, kann er rund fünf Minuten dauern. Die ausgelesenen Daten werden direkt an die NOVA-Plattform gesendet, die Person derweil zum Webshop zurückgeführt, um dort den Kaufprozess abzuschliessen.

Alle öV-Betriebe können ihre Webshops anbinden

Der ID-Check wurde im Rahmen des Pilotbetriebs am 1. Juli 2021 im Webshop der SBB implementiert. Voraussichtlich ab August 2021 steht das Tool allen öV-Betrieben zur Verfügung. Eine Anbindung ist jederzeit möglich. Interessierte können sich direkt bei der Projektleiterin Tanja Studer melden. Mit der Identitätsprüfung wird sich die Qualität der Kundendaten erhöhen. Bis Ende Jahr wird das Tool voraussichtlich auch bereits verifizierten Kundinnen und Kunden zur Verfügung stehen, die ihre Kundendaten anpassen möchten (z.B. neuer Nachname nach Hochzeit). Der ID-Check senkt den Aufwand des Schalterpersonals, unterstützt die Digitalisierungsbestrebungen der öV-Branche und erhöht die Kundenzufriedenheit durch einen durchgängig digitalen Kaufprozess.

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

respond

Kommentare

Kommentar schreiben:

Shop Bahnonline.ch
Bahnsachen zu günstigen Preisen.

ANSEHEN >

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel