Fulgurex 1: GB (Gotthardbahn) Wagen ab 1897 und ab 1907 [aktualisiert]

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 11. August 2021 veröffentlicht.

Fulgurex Spur 1 (1:32) Neuheit: Wie bereits früher angekündigt, werden zu der bestehenden GB A 3/5 Wagensets (4 Wagen) der Gotthardbahn in hochwertiger Art hergestellt. Zu öffnende Türen, detaillierte Inneneinrichtung und schaltbare Beleuchtung sind natürlich selbstverständlich. Die Serie ist sehr stark limitiert; es werden nur gerade 15 Set’s hergestellt.

Der technische Fortschritt der Gotthardbahn-Linie und auch insbesonders die damals hochmoderne Lok A 3/5 Serie 200 wurde weltweit als Meisterleistung anerkannt. Die Gotthard-Linie wurde zu den touristisch bevorzugtesten Strecken weltweit. Es lag daher nahe, auch den Wagenpark dementsprechend anzupassen. Ein Bauauftrag für sogenannte «Luxuswagen» wurde 1896 an zwei Firmen in Deutschland vergeben (Van der Zypen & Charlier). Diese Firma hatte bereits Erfahrungen mit dem Bau der meisten CIWL Wagen. Gebaut wurden die Wagen A4 no 71-80, AB4 no 201-205 und B4 no 501-505. Der Gepäckwagen FZ4 no 1651-1653 wurde von der Wagenfabrik Rastatt gebaut. Die Bemalung der Wagen wurde in dunkelblau ausgeführt mit goldfarbenen Verzierungen und ebenso kunstvollen «GB» Initialen. Ab 1907 wurde dann der Schriftzug «GOTTHARDBAHN» verwendet (ausser auf dem Gepäckwagen). Pünktlich zum Wechsel auf den Sommerfahrplan 1897 wurden diese neuen Wagen erstmals eingesetzt. In Verbindung mit der damals stärksten, grössten und auch schönsten Lokomotiven der Serie A 3/5 200 entstand somit ein weltweit bekannter Zug der «Belle Epoque» und machte die Gotthard-Linie zu den bevorzugtesten Strecken des europäischen Kontinents. Eine Zugskomposition bestand normalerweise aus 4 Wagen. In Sonderfällen wurde auch ein Wagen des Typs «C» mitgeführt oder zusätzliche Wagen des Typs «AB»; am Berg wurde dementsprechend mit Doppeltraktion gefahren. Die Länge der Wagen betrug einheitlich 19,64 m und sie waren mit dem Drehgestelltyp «Preussen» versehen. Die GB war die letzte grosse Privatbahn welche 1909 in den Besitz des Bundes überging und in den Kreis SBB V integriert wurde. Beim Übergang besass die GB total 103 vierachsige GB-Wagen.

Gotthardbahnwagen
Set der blauen GB Wagen bestehend aus:
– GB A4 no 79, ca. 1897, 1.Klasse, blau
– GB AB4 no 202, ca. 1897, 1. / 2.Klasse, blau
– GB B4 no 505, ca. 1897, 2.Klasse, blau
– GB FZ4 no 1653, ca. 1897, Gepäckwagen, blau

Noch 2 Sets zur Reservation frei (Stand: 30. August 2021)
– Artikel-Nummer(n): 1266
Set der grünen GB Wagen bestehend aus:
– Gotthardbahn A4ü no 95 (295), ca. 1908, 1.Kl., grün
– Gotthardbahn AB4ü, no 266, ca. 1908, 1./2.Kl., grün
– Gotthardbahn B4ü, no 503, ca. 1908, 2.Kl., grün
– GB FZ4ü no 1655, ca. 1908, Gepäckwagen, grün

Wurde mangels Nachfrage verworfen
– Artikel-Nummer(n): 1267
Wagenkasten (Grundbasis) mit Interieur im Aufbau. / Quelle: Fulgurex

Die Prototypen können an der Kleinserien-Ausstellung in Bauma (15. – 17. Oktober 2021) leider nicht vorgestellt werden, da die Ausstellung wegen COVID-19 annulliert wurde. Die Auslieferung sollte auf Ende 2021 erfolgen.


Links

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Text-QuelleFulgurex
Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

respond

Kommentare

Kommentar schreiben

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Shop Bahnonline.ch
Bahnsachen zu günstigen Preisen.

ANSEHEN >

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel