Bahnhof Tann-Dürnten: Sicherheitsangestellter durch Messerstiche schwer verletzt

In der Nacht auf Samstag, 14. August 2021 ist am Bahnhof Tann-Dürnten ein Sicherheitsangestellter der Gemeinde von einem Mann mit einem Messer attackiert worden. Der Angreifer hat das Opfer schwer verletzt.

Während eines Kontrollgangs am Bahnhof Tann-Dürnten wurde gegen 1:30 Uhr ein Sicherheitsangestellter der Gemeinde von einem Mann attackiert. Der Angreifer schlug auf sein Opfer ein und verletzte es mit einem Messer schwer. Der Sicherheitsangestellte musste mit einem Rettungswagen von Regio144 in ein Spital gebracht werden. Nach dem Angriff flüchtete der Mann. Nach kurzer Fahndung verhaftete die Kantonspolizei Zürich einen 27-jährigen tatverdächtigen Schweizer und stellte die mutmassliche Tatwaffe sicher.

Die genauen Umstände und Hintergründe der Tat sind noch unklar und bilden Gegenstand der laufenden Ermittlungen, welche durch die Staatsanwaltschaft I für schwere Gewaltkriminalität, in enger Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei Zürich, geführt werden.

Für die Sicherung der Tatort- und Personenspuren standen das Forensische Institut Zürich sowie das Institut für Rechtsmedizin der Universität Zürich im Einsatz.

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Text-QuelleKapo ZH
Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

respond

Kommentare

Kommentar schreiben

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Shop Bahnonline.ch
Bahnsachen zu günstigen Preisen.

ANSEHEN >

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel